Benutzerbild von only for fun

Hallo @ all

Ich möchte mir zu Weihnachten ein Funktions(under)shirt und eine Unterhose "gönnen".
Was richtig gutes ;-)

Jetzt weiß ich nicht, welche Qualität ich am Besten nehme.

Jeder Hersteller hat mehrere Typen im Angebot.
Falke hat light ultra, coll ultra light, light pro, warm
x-bionic hat low impact, mid impact, high impact.

Ich brauch die Sachen zum Laufen bei Temperaturen von ca. +5 Grad bis -10 Grad oder so.
Ich möchte nur vermeiden, dass ich mir Unterwäsche kaufe, in der ich mich totschwitze, weil sie nicht für´s Laufen, sondern für´s Spazieren gehen gemacht ist. ;-)

Kann mir irgendjemand von Euch aus echter Erfahrung helfen und einen Rat geben?

Danke

---

Kann ich auch nicht sagen, aber: Falke hat eine ganz eng zu tragende Jacke neu auf dem Markt. Das ist ein so geiles Material, die will man am liebsten nicht mehr ausziehen. Trägt man bei Kälte als 1. Schicht, geht aber bei wärmeren Temperaturen auch prima solo. Für Männer heißt sie Lasse, für Frauen sicher anders...;-)

Jörg

Erfahrungen mit Falke

Ich laufe mit den normalen Falkeunterwäschen. Welche der oben angeführten Kategorien, das ist, kann ich leider nicht sagen. Hab den Verkäufer gefragt, womit er zur Zeit läuft und das habe ich dann genommen.
Mein Set-up besteht aus dem kurzen Falke-Unterhemd und dann einer Gore-Jacke drüber. Das sind nur zwei Schichten und mit denen kann ich von 8° C bis -10°C angenehm laufen. Wenn Du keinen ordentlichen Windbreaker hast, empfehle ich 3 Schichten.
Unten trage ich knielange Falke-Unterhose und eine normale Lauftight von adidas (kein Windbreaker). Das reicht mir.

Schwitzen oder Zerfließen gibt es bei mir nicht. Die Wäsche nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie als Dunst durch die Jacke ab. Klassische erste eng anliegende Schicht.
Das heißt aber auch, dass Deine 2. oder 3. Schicht wirklich wirklich atmungsaktiv sein muss, ansonsten sammelt sich unter der Jacke die ganze Flüssigkeit.

Preislich liegt das ganze bei je ca. 45 EUR für die beiden Teile.

Es gibt auch noch eine teurere Ausgabe des Falke-Unterhemdes (80 EUR). Dort sind in das Gewebe nochmal ectra Kügelchen eingearbeitet, die Wärme speichern. Soll gut sein, wenn man mal eine Pause machen muss. Habe ich allerdings keine Erfahrungen mit gemacht und sehe ich für mich auch als unnötig.

Falls noch Fragen: einfach fragen (oder das Forum durchsuchen, das Thema wurde schon mehrmals beantwortet).

Jetzt schaue ich mal, was für ein Unterhemd ich habe.

marcus

Laufen in Leipzig

Funktionsunterwäsche

Habe mir mal "warm" gegönnt (von odlo), was mir allerdings bislang (bis -2Grad) noch zu warm ist; von totschwitzen kann allerdings auch keine Rede sein. Die "Light"-Sachen reichen mir bislang noch; allerdings habe ich keine Wintertights oder so drüber.
Für lange langsame Läufe würde ich bei Minusgraden auf die wärmere Funktionswäsche zurückgreifen.

Nachtrag

Ich habe von Falke die "Light" Ausgaben. Wie gesagt, die funktioniert bis -10° C.
Laufe regelmäßig länger als 2 Stunden.

marcus

Laufen in Leipzig

Danke für eure vielen

Danke für eure vielen Tipps.

Ich werde mir also die übergangswarm bis ganzwarm shirts mal genauer ansehen.

Laufende Grüße
Martin

Funktionsunterhose.....

tja was die Menschheit alles braucht.....
;-)

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

Ja braucht

Nierenentzündungen sind nämlich sch.... und Frauen da empfindlicher als Männer! Ich weiß, wovon ich rede!

Unterwäsche

Hi, also ich habe auch Funktionsuntewäsche von Progress in meinem online laden. Da ich hier aber keine unerlaubte Werbung für mich machen will, schickt mir bei Interesse ein Mail und ich gebe ihm den Link.
Meine Compressionssachen sind aus Micorpolypropylen und haben die Erdinger Eishackler an. Mein Sohn spielt selber und ist ebenso wie die anderen begeistert. Mein Freundin, die olympische Disziplin im Triathlon läuft, trägt sie auch. Ich bin nicht ganz soooooo ich trainiere nur. Und ich schwöre auf Micropolpropylen (mit Silberionen, damit nichts stinkt.
Grüße
Sabina

Werbung...

ich finde, du machst aber ganz schön viel Werbung für deinen Laden hier...

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Nicht anders als die anderen

Nicht anders als die anderen für Craft, Skinfit, Aldi und Lidl.
Zumal ich den Link ja nur auf Anfrage schicke

Sabina

Doch schon!

In einem anderen Forumsbeitrag hast du auch deinen Onlineshop beworben. Ich finde es schon etwas anderes, ob man von Läufer zu Läufer Erfahrungen austauscht (kein kommerzielles Interesse) oder ob man für das eigene Geschäft wirbt (kommerzielles Interesse).

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Werbung RAUS

Ich bin dagegen, solche Portale für Werbezwecke zu missbrauchen (ausg. Weiterempfehlung durch Dritte) und finde, diese User sollte man verwarnen bzw. ausschliessen.

zurück zum thema

ich mache hier keine werbung, weil ich auch keinen shop habe :-)

ich habe vom lacrosse spielen einiges an funktionswäsche von underarmour daheim. damit laufe ich auch, egal ob sommer oder winter. im winter nehme ich den coldgear mit langen ärmeln und turtle neck (so ne art kleiner rollkragen; sieht man bei bundesliga-torhütern imemr öfter). im sommer dann den heatgear mit kurzen ärmeln. drunter hab ich ne compression short (so ne art radlerhose), weil ich früher immer probleme hatte und mich wund gelaufen habe (im bayrischen volksmund "einen wolf laufen").
kann das zeug echt nur empfehlen, mittlerweile bekommt man es auch immer mehr in deutschland, vor 7 jahren als ich mit lacrosse anfing, musste man sich noch alles aus den USA bestellen.
preis-leistungsverhältnis echt super und echt super verarbeitet.
wenn noch wer fragen zu der eher unbekannten marke hat, dem helfe ich gerne aus.

achja, so schnick-schnack mit eingewebten metallfäden gibts da auch alles, aber wenn ich mich schon quäle, dann will ich es auch nachm dritten mal benutzen des shirts auch riechen. ;-)

Sommer und Winter Laufbekleidung

ich kann flappel nur zustimmen: die Under Armour Klamotten sind klasse, aber die leichten heatGear Stücke mit kompression dürfen NIE NIE NIE Kontakt mit einem Klettverschluss bekommen, sonst hast du Laufmaschen drin ohne ende.

Ergo: Under Armour ist als Basisschicht oder Single Layer für den sommer sehr zu empfehlen, aber das dünne zeug ist a bisserl empfindlich.

Bei den All-Season oder Thermoshirts find ich einen Stehkragen mit 1/4Zip Reissverschluss gut - so kann man das Shirt im Frühjahr oder Herbst auch allein ohne Basisschicht noch tragen und den Reissverschluss öffnen - geht bei den Turtlenecks nicht, da schwitzt man schon heftiger....

Marken: meine 1/4Zip Shirts mit Stehkragen sind von Nike, IcePeak, CW-Sports/deSoto und Tchibo - und ich kann nach 10-12 Wäschen qualitativ noch keine Unterschiede feststellen.

Die Anti-müffel Silber-ion Beschichtung oder Silberfäden sind wohl eher eine Glaubensfrage: meine Bakterien in meinen Shirts interessieren sich nicht für die Marketingslogans und produzieren weiterhin den üblichen müffelgeruch. Da investier ich lieber in ein gutes Duschgel und Deo *grins*

das mit dem klettverschluss

das mit dem klettverschluss kann ich jetzt nicht so bestätigen, aber vielleicht hab ich bisher auch imemr glück gehabt. wir tragen halt unsere lacrosse schutzausrüstung direkt auf dem underarmour und die wird eigentlich komplett durch klettverschlüsse verschlossen, also sollte da schon ab und zu einer das shirt streifen.
naja, hab das zeug bisher seit 6 jahren und frühestens nach 3-4 jahren hat es sich dann aufgelöst.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links