Bedingt durch meine Arbeitszeiten und das Wetter bin ich letzte Woche nicht zum Laufen gekommen.
Gestern sollte es nun wieder soweit sein: Ich hatte die Zeit und das Wetter war zum Laufen einfach bombastisch.

Leider musste ich nach 5 Km wegen extremen Seitenstechen abbrechen. Ich bin mir nicht mal sicher ob es wirklich Seitenstechen waren, denn ich bin ganz locker gelaufen und meine Atmung war acuh regelmäßig.

Trotz Walkingunterbrechung (in der Hoffnung die Schmerzen verschwinden) setzten die Schmerzen bei Joggingtempo sofort wieder ein. Völlig deprimiert brach ich den Lauf meiner Lieblingsstrecke (14,5 Km) ab und walkte frustiert nach Hause.

Ich laufe die Entfernung v. 14,5 Km regelmäßig, an fehlender Übung hat es also nicht gelegen. Ist vielleicht meine "Zwangspause" von 8 Tagen daran Schuld??? Wobei: nach meinem 2 Wochen Urlaub (absolute Laufabstinez)hatte ich keinerlei Probleme. :-(

Kann mir jemand sagen ob ich etwas falsch gemacht habe oder verbucht man diesen "Lauf" unter -Es hat nicht sollen sein- ab????

0

hat nich sein sollen

Hi, ich denke, du hast nichts falsch gemacht. Kommt vor so was. Würd mir keine großen Gedanken machen. Manchmal läufts super, manchmal nicht so gut, manchmmal grottenschlecht... laufen bleibt spannend.
dein nächster Lauf wird besser...

wetten?!

lg Volkie

hatte ich neulich auch

wiedermal. mindestens 1 jahr war ruhe und dann gleich 2x hintereinander. habe die zähne zusammengebissen und bin weiter gelaufen, weil es ein zeitlauf war. es hat 2 km gedauert, bis es weg war und es war so ätzend.

mach dir nix draus!

kommt leider schon mal vor, manchmal hakt es einfach und läuft nicht richtig. egal- beim nächsten mal klappt es wieder! echt! (ich hab' da mehr erfahrung, als mir lieb sein kann....;.))

grüße, reena

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links