Vor etwa eineinhalb Stunden dacht ich mir, läufste mal mit deinen brandneuen Laufschuhen und deinem brandneuen Trainingsanzug und deiner niegelnagelneuen Pulsuhr bei schöner Musik ne schöne Runde im Dunkeln durch den Ort...die Strecke wäre insgesamt 6,5 km lang gewesen und damit meine weiteste zurückgelegte Strecke bisher...laufe nämlich erst seit 3 Wochen regelmäßig, dem Rauchen-Aufhören-sei-Dank-mäßig.

Naja, mit der Puste wars bei diesem Lauf ganz gut, hatte richtig Bock und war gut angespornt, dank meiner neuen Laufutensilien, aber ich hab schon beim loslaufen gemerkt, dass ich irgendwie nicht richtig rennen kann...naja, dachte, das würde schon aufhören, aber dann kam das erste Wehwehchen, wie beim letzten Lauf: das Aneinanderreiben der Oberschenkel bis es wund ist.... das Problem hatt ich vorher nie..naja und kurz darauf gings los mit stechenden Schmerzen in beiden Hüftgelenken und in der Lendenwirbelgegend. Laufen war nicht mehr, nur noch gehen und selbst da hab ich den Schmerz gemerkt.

Wie gesagt, ich lauf erst so seit 3 Wochen regelmäßig immer Distanzen von selten mal 2,5 km, öfter aber 5 km. Bisher hatt ich nur so nen Turnschuh, nen Nike Ronaldinho, womit man jedes Steinchen spürte, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mich nach bisher etwa 40 zurückgelegten Kilometern schon zum Oppa gelaufen hab, dank solcher Gammelschuhe... Übrigens waren es um die 0° C bis -1° C eben gerade und meinem Körper fiel erst nach 3,5 Kilometern ein, dass er nicht mehr laufen kann... naja, waren nur noch 3 km im Jogginganzug mit T-Shirt drunter :D :D

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Geht das wieder weg an den Hüften, wenn man lang genug aussetzt? Muss ich jetzt zum Arzt oder ist das ne harmlosere Geschichte?

Danke fürs "zuhören" ;)

Dragan

Schmerzen

Hallo Dragan,

du hast mit dem Nichtmehrrauchen angefangen. Herzlichen Glückwunsch dazu und herzlich Willkommen bei Jogmap.

Nun, wie sieht dein regelmäßiges Laufen in den letzten drei Wochen aus? Einmal pro Woche, jeden zweiten Tag oder täglich? Und dann 5km pro Lauf ist schon recht viel. Deine Laufausrüstung hast du ja jetzt verbessert und die Schmerzen sagen dir: Dein Körper ist überfordert! Lauf langsamer und steigere die Wochen-km max. um 10%. Bei Schmerzen nicht steigern. Gönn deinem Körper im Anfang Gehpausen.

Dein Körper, Muskeln, Gelenke, Sehnen müssen sich erst an die Belastung gewöhnen. Das kann einige Wochen oder Monate dauern. Lauf max. jeden zweiten Tag, damit sich deine Muskeln regenerieren können.

Grüße von manchen, der am 13.05.2005 mit dem Nichtmehrrauchen angefangen hat.

NordicWalking ist toll

Hallo ! Denk auch daran

Hallo !
Denk auch daran deine Muskeln gerade um die Hüften vernünftig zu dehnen. Die meisten Schmerzen kommen von verspannter Muskulatur und die kannst du nur durch regelmäßiges Dehnen geschmeidig halten. Also auch einmal eine Trainingseinheit mit Strechting verbringen... Gruss und noch viel Spass beim Laufen!!!!

Also bei mir waren es so,

Also bei mir waren es so, dass ich ca. alle 2-3 Tage losgelaufen bin, aber wie gesagt: selten mal unter 5 km in den letzten drei Wochen. Seit ich heut morgen aufgewacht bin, ists mitm gehen nicht so komfortabel, mit dem heben von lasten auch nicht unbedingt....sollte vielleicht etwas kürzer treten, werd diese woche auch mal aussetzen.

.....das A und O beim Laufen

.....das A und O beim Laufen sind die Schuhe, ohne richtiges Werkzeug kann man so viel kaputt machen!!
Deine Beschreibung hört sich nach einer Fehlhaltung/ Fehlbelastung an.
Ich rate Dir einmal eine Laufanalyse in einem guten Sportladen zu machen, dort wird festgestellt ob Dein Fuss eine Fehlstellung hat und ob es notwendig ist einen speziellen Schuh mit Verstärkung innen oder außen zu kaufen. Die Investition in richtiges Schuhwerk lohnt sich auf jedenfall.
lg

sicherlich liegt es an den Schuhen

Du must Dir vorstellen das mit den neuen Schuhen plötzlich Muskeln belastet die vorher noch nichts mit laufen zu tun hatten.
Versuche morgen oder übermorgen mal mit 3 km locker zu laufen.

Vielleicht schreibts Du wie es die dann geht.

Aber die Tipps der vorherigen Antworten sind schon richtig, wenn nach gesamt 20 km nichts besser wird lass doch mal Deinen Laufstil analysieren.

Das Reiben der Oberschenkel spricht für "XBeine".( Nach Deinem Foto scheint der zweite Grund nämlich Übergewicht auszuscheiden)

Her würden Einlagen, die von Innen nach Außen den Höhenunterschied ausgleichen, enorme Verbesserung versprechen.
Gibt nicht auf!!

Liebe Grüße
wdS.

yoo...

Nach obig erwähntem Lauf hab ich mir erstmal ne fette Grippe zugelegt...toll wa...naja, war wohl doch etwas ausgekühlt nach all der Geherei.

Ich arbeite ja als Koch und jetzt in der Weihnachtszeit hatte ich viel um die Ohren, sodass ich meine Laufeinheiten nicht wirklich absolvieren konnte, abgesehen davon wollte ich meine Grippe vollständig auskurieren und die Weihnachtstage arbeitstechnisch hinter mir lassen, um mit nem klaren Kopf wieder angefangen.

Hatte vor ner dreiviertel Stunde Feierabend und hab gleich mal den Moment genutzt und bin kurz 2,24 km gelaufen...keine Wehwehchen mehr, nur ein wenig mehr Puste benötigt...

Schön ists, wieder dabei zu sein ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links