Benutzerbild von ulsaba

Da mir mein Dienstplan heute mal wieder gut 2 stündige Vormittagspause beschehrte und ich die Nacht über fast richtig zum Schlafen kam. (Nur mein Chef hat 5 vor 6 angerufen um mir mit zuteilen das ich um 7 Uhr nach einem Jugendlichen schauen soll. Hät er auch eine halbe stunde später machen können.) Wartete ungeduldig auf meinen kollegen der um 09.00 Uhr übernahm, dann hatte ich erst mal Pause bis um 11.20 Uhr, da sollte ich einen Jugendamtsmitarbeiter vom Bahnhof abholen. Also Laufklamotten angezogen und raus an die Donau und Stromaufwärts zum Westbadweiher und einmal rum. Da die Zeit noch leicht reichte legte ich noch eine zweite Runde um den Weiher nach. Das Wetter war einfach zu gut! Kalt, Sonne, Rauhreif und am Ende des Weihers die erste leichte Eisdecke. obwohl am Rande der Stadt war bis auf eine Gruppe von ca 15 Walkerinnen praktisch niemand unterwegs. Das Rudel war schnell überholt und ich war wieder alleine. Wenn mir der nächste Termin nicht im Nacken gesessen wäre hätte ich gerne noch die eine oder andere Runde gedreht. So war ich nach gut 50 min doch wieder im Büro, sprang unter die Dusche und weiter ging's. (mit der Arbeit, leider nicht mit dem Laufen)
Für meine Motivation und konzentration war der Lauf ein wahrer Jungbrunnen, hoffentlich bald wieder

Uli

P.S. Nach einem solchen Tag ist dem Chef sein Anruf natürlich verziehen.

0

schön wäre es

eine Dusche im Büro zu haben....;-)

Laufen und Arbeiten etwas anders

Hallo Uli,

so ähnlich mache ich das auch gerade. Ich habe dienstlich in Peking zu tun und genau vor meinem Hotel liegt ein Park. Durch die nette Zeitverschiebung von 7 Stunden und keine Lust jeden Abend dienstlich Essen zu gehen, lege ich hier einige Kilometer zurück. Die Chinesen benutzen den Park dazu in dichtestem Abstand zu walken (ohne Stöckchen).

Schöne Grüße von der anderen Seite der Welt

bald85kg

waaas - Laufen in Peking?

..also, das wär mir nicht im Traum eingefallen! Ich war da vor zwei Jahren und hab volle drei Tage gebraucht, bis dass die Nase nach tiefem Einatmen nichtmehr geblutet hat. Ich hab noch nie eine Stadt mit derart dreckiger Luft gesehen! Und mir ist damals auch aufgefallen, dass es dort überhaupt keine Tiere gibt, keine Vögel, keine Käfer, nichmal Ratten - und die sieht man sonst (mit geübtem Auge) eigentlich überall. Absolut nichts! Das fand ich total gespenstisch. Gesund ist das gewiss nicht.
Aber vielleicht kann man sich ja nach längerem Aufenthalt dran gewöhnen. Für uns war nach 'ner Woche Schluss und wir waren froh, dass wir da wieder weg durften.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links