Liebe JogmapperInnen,

ich benötige mal eure Hilfe, um meinen Lauffrust zu bekämpfen. ;-)
In letzter Zeit habe ich vermehrt mit Seitenstechen zu tun. Ich muss dazu sagen, dieses Jahr im Juni habe ich mit dem Laufen angefangen. Aber ich hatte die Seitenstiche gut in den Griff bekommen mit richtiger Atmung und mit dem Tempo.
Mittlerweile habe ich immer öfter damit zu tun und das frustet tierisch. Gestern abend hatte ich dann nach einer Viertelstunde „die Schnauze voll“ und habe aufgegeben. Normalerweise gibt es das Wort aufgeben nicht in meinem Wortschatz und ich habe viel Spaß am laufen. Aber dieser Spaß ist mir gestern abhanden gekommen, selbst mein Hund hatte keine Lust mit mir zu laufen. Die letzten zwei Läufe habe ich auch schon gar nicht hier in der Liste eingetragen. Trage doch keine blöde Viertelstunde ein oder eine halbe Std. Laufband, wo ich lahm wie eine Schnecke war, weil es im unteren Bauch die ganze Zeit ziepte.

Kann es sein, dass dieses Problem auch bei Stress auftritt? Denn nicht umsonst hat mir mein Arzt desletzt „Reizdarm“ diagnostiziert und je nachdem, wenn ich gegessen habe, habe ich auch kurze Zeit später schon beim Gehen Seitenstiche. Meist habe ich sie im unteren Bauchbereich, selten unter dem Rippenbogen. Aber deswegen kann ich ja nicht weniger essen, oder?

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Denn langsam nervt es echt und das laufen möchte ich nicht dran geben!

Schon mal vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße,
Bine

0

Seitenstiche können

Seitenstiche können vielfälltige Ursachen haben, die allesamt nicht sicher erforscht sind. Die Verdauung wird als eine der Ursachen gehalten. Somit würde ich schon einen Zusammenhang sehen. Da im Allgemeinen die Schmerzen seitlich unterhalb des letzen Rippenbogens auftreten, sehe ich bei Dir u.U. eine andere Problematik, die sicherlich mit einem Sportmediziner besprochen werden sollten.

Hier eine kleine Info mit Tipps der Verbesserung der Situation dazu:

http://www.sportgesundheit.eu/seitenstechen.htm

Gruß
TipsyTurtle

links oder rechts?

Ich habe zur Zeit auch manchmal Seitenstechen, wenn ich etwas schneller loslaufe. Ich schieb das auf die kalte Luft. Keine Ahnung, ob das vernünftig ist. Ich beginne meine Runden jetzt immer extra langsam, damit ich tief und ruhig atmen kann.

Ansonsten empfehle ich Gehpausen und kräftiges Ausatmen.

Wünsche Dir, dass das Du Mittel und Wege findest, damit gelassen umzugehen.
Wenn beim nächsten Lauf auch wieder Seitenstechen auftritt, ganz ruhig, ein paar der oben vorgeschlagenen Techniken ausprobieren

auch noch ein Link:
http://www.triathlon-tipps.de/Laufen_Gesundheit_Seitenstechen_verhindern_si_167.html

marcus

Laufen in Leipzig

Kopf hoch

Hey Bine,

ich kann das leider sehr gut nachvollziehen... bei mir sind es (neben dem von dir beschriebenen Phänomen des Schmerzes im Unterbauch, bei mir so leicht mittig-links) zur Zeit auch noch Schmerzen im Knie (plötzlich waren sie da und ziehen sich schon über vier Wochen hin). Habe auch noch keine definitive Lösung gefunden außer langsamer bzw. mit kleineren Schritten zu laufen und mich entsprechend zu dehnen... insbesondere mit Rumpfkreisen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Schmerz besonders da auftritt, wo die Laufhose drückt... also eventuell die etwas weniger fest schnüren?

Drücke dich auf jeden Fall ganz fest die Daumen für dein Laufen und wünsche dir gute Besserung... nicht aufgeben, das wird auch wieder besser!

Besten Gruß,
Philipp

Hallo Bine! Ich hab auch

Hallo Bine!
Ich hab auch erst im Februar mit dem Laufen angefangen und nach 3 Monaten oder so hatte ich auch eine Zeit voller Seitenstechen und Lauf-abbrechen-müssen. Guck mal dein Trainingstagebuch durch, ob du zu schnell die Länge der Strecke gesteigert hast. Ich bin damals ziemlich plötzlich die 5km am Stück gelaufen und dann gingen die Probleme los. Nach 1 Woche Pause und wieder kürzer laufen gings besser.
Und Pulsuhr kann ich nur empfehlen, man läuft eh immer viel zu schnell. Als ich das erste Mal den Gurt umhatte und mein "Wohlfühltempo" gelaufen bin, hatte ich Puls 175-180... kein Wunder, dass man da Seitenstechen bekommt!

hallo bine

ein arztbesuch wird sich in deinem fall ja nicht vermeiden lassen. versuch doch einfach mal morgens vor dem frühstück zu laufen. ich laufe grundsätzlich vor dem frühstück und habe damit gute erfahrungen gemacht.

http://www.jogmap.net/laufstrecken/72478.jpg

Also ich bekomme

Also ich bekomme seitenstechen immer, wenn ich zu schnell starte bzw zu schnell unterwegs bin. einfach das tempo drosseln auch wenn es dir vorkommt das du dann am shcleichen bist.
auch essen .. nu ja also nix fettes vor dem lauf ... lieber eine banane oder ein müsli sind besser

nihct aufgeben ;)

Mach' mal...

...ein bisschen Bauchmuskeltraining, v. a. der tiefen Bauchmuskeln, zweimal in der Woche ein paar Crunches oder so. Nicht exzessiv, mehr als fünf Minütchen musst Du dafür nicht veranschlagen. Ist sowieso gut für den Laufstil, unterstützt aber auch das Zwerchfell und kann gegen Seitenstechen nützen - falls es damit was zu tun hat, weiß man ja erst hinterher.

Wenn ich Seitenstechen kriege, atme ich dann immer durch die Nase ein und den Mund aus, versuche, ordentlich mit dem Bauch zu atmen und atme länger aus als ein (z. B. drei Schritte ein, fünf Schritte aus). Hilft bei mir meistens innerhalb von 10 bis 15 Minuten.

---
de nihilo nihil

Meine 3 Gegenmittel gegen Seitenstechen

1. Lauftempo reduzieren
2. Konzentriert und heftig AUSatmen. Luft kommt von ganz alleine in die Lunge
3. Vor dem Laufen (mindestens 3-4 Stunden) nichts Essen!

Aber Deine Schilderung scheint mir nicht nur ein gewöhliches Seitenstechen zu sein. Aollte es nicht nur unter dem Rippenbogen weh tun und - wie Du sagst - schon beim normalen Gehen auftreten ist bei regelmäßigem Auftreten eine ärztliche Abklärung unbedingt ratsam.

Danke schon mal!!!

Wow, da sind tolle Infos zusammen gekommen. Muss sowieso noch wg. dem Reizdarm zum Arzt (spez. auf Gastroenterologie - innere Medzin), dann werde ich ihn mal auf das Seitenstechen ansprechen.
Vielleicht hängt es ja damit zusammen.

Werde mir zu Hause mal in Ruhe all eure Tipps zu den websites anschauen.

Danke euch vielmals! Das gibt mir doch direkt Optimismus!! :-)
Weil aufgeben möchte ich das Laufen nicht, macht mir wirklich viel Spaß!!

VLG, Bine

@olli

Gehpausen gehen nicht, aber an der Seite atmen, das geht, Du Wunderkind. Hast Du da sowas wie einen künstlichen Darm? Ich atme in jedem Fall durch Mund und Nase.

Seite???
Hallo? Geht ja gar nicht ;-)

Danke für alle eure Nachrichten und Antworten

Vielen Dank für all eure lieben Aufmunterungen und Mails und Antworten. Das hilft mir sehr!!

Werde dies auf jeden Fall vom Arzt checken lassen. Habe mir jetzt noch entsprechende Lektüre zum Thema Reizdarm bestellt. :-)

Ich wünsch euch vorab schon mal einen schönen Nikolaustag und einen 2. Advent!!

LG, Bine

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links