Benutzerbild von hamburgmann

Mensch im September war der letzte Wettkampf. Da wurde es mal wieder Zeit. Obwohl das Training in den letzten Wochen mehr Lari Fari war nur immer die 9 KM Strecke ohne Tempoläufe etc hab ich mich für den Ratzeburger Adventslauf spontan nachgemeldet der dieses Jahr über 32 KM ging.
Und was soll ich sagen ging leichter als ich dachte. War auch mal entspannend einen Wettkampf zu machen ohne die ganze Zeit auf die Zeit zu schielen. Kein Wunder denn über diese Streckenlänge habe ich keine Vergleichszeiten.
War eine recht anspruchsvolle Strecke mit einigen giftigen Steigungen. Rauf und Runter.
Bis KM 19 bin ich auch ständig überholt worden ab da konnte ich wieder einige Plätze gutmachen indem ich die nächste Frau die mich überholen wollte nicht vorbeigelassen habe und mich stattdessen drangehängt habe.
Diese Taktik des Dranhängens an erfahrene Läufer bzw Läuferinnen hat mal wieder funktioniert. Bin dann mir ausreichend Reserven bei 2 Std. 44 Min.ins Ziel gelaufen. Bin zufrieden gerade angesichts des bescheidenen Trainings und der Tatsache das ich noch genug Kraft hatte.
Nächstes Jahr greife ich im Marathon die 3 Std. 30 an. Das muss drin sein.

0

Super Zeit auf dieser

Super Zeit auf dieser Strecke, herzlichen Glückwunsch.
Ich war auch dabei, hat riesig Spaß gemacht.

Nächstes Jahr...

...bin ich dann hoffentlich auch dabei.
Die Mädels und Jungs aus meinem Lauftreff haben mir gedroht, mich zu lynchen, wenn ich da am Tag nach meinem Marathon aufkreuze...

Ist die Strecke echt so profiliert? Wusste ich gar nicht. Klingt ja sehr interessant...

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links