...und das kam so: Es soll ja keiner behaupten, ich sei nicht lernfähig. Da ich am letzten Sonntag verspätet zum Start erschien und heute auch noch die Nachmeldeprozedur über mich ergehen lassen musste, war ich zum 54. Herbstwaldlauf in Berlin-Hermsdorf überpünktlich (sprich: viel zu früh!).
So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass ich mich als einer der ersten anstellte, um meine Startnummer zu bekommen. Mir fielen fast die Augen aus dem Kopf, als die Startnummern ausgepackt wurden, denn sie begannen mit der Nummer "1"!
Der vor mir Stehende wurde gefragt, ob er mit dieser Nummer Probleme hätte. Er schüttelte ob dieser Ehre den Kopf und nahm die Nummer in Empfang. Obwohl schon sichtlich verschüchtert, gab ich noch meinen Kommentar dazu, dass man natürlich mit der "1" im Rampenlicht stehe, was die besondere Verpflichtung beinhalte, mindestens unter den ersten 10 einzulaufen. Die Gesichtsfarbe, in die der Sportskamerad wechselte, ist mir sonst nur von Finishern bekannt. Als mir die "2" gereicht wurde entgegnete ich lächelnd, ich hätte vorbestellt - und zwar die Nummer 007. So wurde es die Nummer "7" am heutigen Tage, die Nullen wollte ich im Lauf nicht mehr bei mir haben.
Klasse Wetter, gute Laune, 11 km. Alles Vorzeichen für einen guten Lauf. Wenn man was von Vorzeichen versteht! Heute morgen ziehe ich mir noch den grandiosen Blog von kaiserwether über den Siebengebirglauf rein. Das waren die Vorzeichen, die ich nur nicht verstanden habe. So entpuppte sich der Lauf als Ü-Ei. Die Überraschungen kamen im Lauf in Form von Steigungen. Nach 5 Kilometern kam ich mir tatsächlich vor, wie auf der Generalprobe zum Gebirgsmarathon. Zwar stimmte die Zeit bis hierhin noch in etwa mit meinen Vorstellungen bei einer flachen Strecke überein (26:30), aber ich bin ein Fan vom Alt-Bu-Ka Kohl, der in wenigen lichten Augenblicken auch mal etwas Sinnvolles herausbrachte. In diesem Fall: "Entscheindend ist, was hinten rauskommt!" Nach 8 km war ich mir nicht mehr sicher, ob ich mehr Höhen- oder Längsmeter gelaufen war. Hinzu kamen querliegende Bäume und Matschpassagen, die oft versteckt unter Blättern speziell auf meine Latschen lauerten. Die letzten 3 km lief ich ziemlich (nein, trottete) bis zum Ziel. Rauf etwas langsamer, runter schön lange austrudeln. Nach 01:03:03 hatte das Elend sein Ende. Trotzdem die Mundwinkel hoch, denn davengo knippst den Zieleinlauf. Da ich zu den Letzten gehörte, gab es die T-Shirts nur noch in der Größe "S". Von den Jogmapern habe ich wieder keinen getroffen, wahrscheinlich saß Sacha "Freedel" bei meinem Zieleinlauf schon im Bus auf dem Heimweg.
Es war ein schöner Lauf und er hat mir aufgezeigt, wo demnächst Verbesserungen angebracht sind. Durch Grundlagenausdauer muss hinten mehr Power her. Deshalb freue ich mich schon auf den selbstorganisierten Marathon von dadarun in 14 Tagen und darauf, dass ich tatsächlich auch mal ein paar echte Jogmaper treffe und sogar mit Ihnen laufen darf. Vor den Leistungen in Arolsen komme ich mir mit meinen Volksläufen ganz klein vor, aber wartet nur, bald gehöre ich auch zu den Großen (jedenfalls in meiner AK).

0

...und auch noch sehr schön geschrieben!!!

Genau das wollen wir doch hier lesen und hören!

Klasse gemacht, sowohl den Lauf, als auch den Bericht. Und wir alle wollen nicht wirklich wissen, wie es sich anfühlt, wenn auf einmal unangekündigte Berge die Strecke kreuzen.

Ich würde mir auf jeden Fall das Startgeld wiedergeben lassen!

;-)

Viele Grüße
Lutz

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Wir sehen uns...

... in 14 Tagen, dann können wir uns nochmal darüber unterhalten wie das mit der Nummer 1 und den Höhenemetern ist.
Hupsi

hallo glowi!

haste echt fein gemacht. und das bei den bodenverhältnissen und bedingungen. ich ziehe meinen hut!
advent, advent, der glowi rennt ...
LG christiane

007 ist nicht...

...ganz die Nummer 1 beim Hermsdorfer Hindernis-Cross-Gebirgs-Herbstwaldlauf, aber ein heißer Anwärter darauf beim Blogschreiben.

Habe mich königlich amüsiert und zolle Dir erneut Respekt: Gestern in Arolsen lag nicht ein einziger Baum im Weg und der Matsch war bei uns nicht versteckt, sondern offen bzw. offenbar.

"S" könnte mir übrigens unter Umständen bei guter Passform gerade so passen, wenn's nicht zu klein ausfällt. Ich kann ja auf dem Shirt vermerken, dass nicht ich, sondern glowi007 himself die Quälerei absolviert hat... ;)

---
de nihilo nihil

Mensch glowi...

.. für einen Quasi-Crosslauf sind 1:03 doch ganz anständig..

Gehab Dich wohl und sei gegrüßt von Deinem größten Fan im Westerwald!

der richtige Weg

Hi glowi,
um mit dem von Dir erwähnten Obst zu sprechen: "Die Gechichte wird zeigen, das hinten ein großer glowi herauskommt!"
Und solche Läufe sind Meilensteine auf dem Weg dorthin.
Es dauert nicht mehr lang.
Aber Kraft Deines Amtes hättest Du den Bäumen gleich einen Strafzettel wegen falsch Herumliegens verpassen und einen Abschleppwagen rufen sollen:-)!
Und dieses Rauf und Runter noch etwas mehr als dreimal und Du hast die Qualifikation für Arolsen:-). Schaffst Du!
Gruß, und Glückwunsch, Marco
You´ll never sammelerfahrung alone

glückwünsche

wenn ich Deine Wettkampfberichte lese, würde ich dass am liebsten mal live erleben. Deine Reaktionen auf der Piste sind doch bestimmt noch gepfefferter, oder?

Trägst Du dann die Nummer 1 beim dadathon™? Ich hoffe doch.

bis denn

marcus

Laufen in Leipzig

@marco

Hast leider vergessen, dass ich auch mal Gärtner war. Kohl ist mit Sicherheit kein Obst.

@alle.

Wenn Ihr so weiter macht, werde ich auf meine alten Tage vielleicht ein Läufer, auf jeden Fall aber sentimental. Das Gänsehautgefühl habe ich jetzt schon, wenn ich Eure lieben Glückwünsche lese, fehlt nur noch, dass ich vor Rührung anfange zu flennen.
Danke, glowi hat Euch lieb!

Birne....

...ist Obst, oder:-))?
You´ll never teekesselchen alone

brassica oleracea...

var. capitata, fragt sich nur, ob forma rubra oder... äh wie hieß der weiße gleich nochmal??

Glowi - wenn Dir das noch einfällt, dann sag ich ab morgen Sie zu Dir!

ich hätte ja schnell im...

...Internett recherchieren können, will aber kein Blender sein. Deshalb lass ich das und nehme in Kauf, dass Du weiter Du zu mir sagst.

@marco Birne = Obst aber Ähre ist nicht Achtungswürdigkeit, sondern beschreibt eine Pflanzenwuchsform.

alba..

..er hieß alba. Fiel mir soeben beim Weg zum Kühlschrank ein (kleiner Nachtimbiss - man gönnt sich ja sonst nix).

Als Agent Ihrer Majestät

Als Agent Ihrer Majestät hast Du die querliegenden Bäume und Matschpassagen sicherlich elegant überwunden. Beim happy End hat der 007 im Kino nicht oft ein Shirt gebraucht, also Schwamm drüber ;-).
Oder war es ein Wink des Veranstalter: Wenn die Zeiten noch besser werden, darf es auch eine kleinere Konfektionsgröße sein, also eine Investition in die Zukunft.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Ein Quantum Trost

Wenn auch die Strecke another way to die war, du hast dich grandios geschlagen und diese Zeit ist doch für einen solchen Crosslauf mehr als ein Quantum Trost?!

Also, nix mit Doppel-Null: Doppel-Held!!!

:-) cc

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links