Benutzerbild von Dirk Stein

Wenn man im Ausland bei einem Marathon starten will, bietet sich eine Marathonreise an. Wird man nun aber krank und kann die Reise nicht antreten, soll ja nicht die ganze Kohle weg sein. also schließt man für ein paar Euronen ´ne Reiserücktrittsversicherung ab. Allerdings zahlen die, die ich kenne, nur dann, wenn man reiseunfähig ist.

Kennt jemand ´ne Versicherung, die auch dann zahlt, wenn man "nur" laufunfähig, nicht aber reiseunfähig erkrankt ist?

Gruß
Dirk
(der selbst bei so einem Verein schafft, aber diesbezüglich leider zu wenig Marktüberblick hat)

Lieber Dirk...

...ich bin der festen Überzeugung, dass Dich jeder Arzt reiseunfähig schreibt, wenn Du aus eigenen Stücken nicht in der Lage bist, zu Deinem Sitz im Flugzeug zu laufen ;-)
Habe mal in einer Werbung gelesen das Lloyds in London alles und jeden versichert. Wird wahrscheinlich nur eine Frage der Amortisation (sprich: der Kohle) sein.
Keine Ursache für diese unnütze Antwort, glowi, Humordepositar

...krank...

...wenn man Reiseunfähig ist, ist man krank. Wenn man aber reisen kann und nicht aber laufen kann, ist das beim Doc auch kein Problem. Macht dann ja auch keinen Sinn, zu reisen ;-)

"...ist mir scheißegal wer dein Dad ist, wenn ich hier angel, latscht du hier nicht übers Wasser!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links