Benutzerbild von Harry M

Hi,
nachdem beim Laufen ab 5 km langsam Schmerzen im vorderen Fußbereich anfingen (als würde sich eine Socke falten) und 3 verschiedene paar Schuhe keine Änderuung gebracht haben - ab zum Orthopäden .
Diagnose: Spreizfuß
Lösung: Einlagen, die ich auch beim Laufen tragen soll.

Ich habe bis jetzt keine Einlagen gehabt und kann mir nur vorstellen, dass diese bestimmt nicht bequem sind.

Wer hat den bereits Erfahrungen mit Einlagen und auf was sollte ich beim Laufen mit den Einlagen achten?
Wie sollten die Einlagen eigenlich aussehen (Kork - Plastik - ganze Sohle - Teilbereich)?
Für jeden Tip dankbar, da ich mich wieder auf schmerzfreie lange Strecken sehr freue.
Herzliche Grüße aus Ostwestfalen
Harry

PS gewöhnt sich die Fußmuskelatur nicht an die Einlagen und wird noch schlapper?

Ich habs

der Weg ist das Ziel, gib nie auf
Hi Harry,

ich hab mittlerweile die dritte Auflagen meiner Einlagen. Sind wie die Laufschuhe nach gut 1000km zu wechseln. Mir haben sie nur Vorteile gebracht, wegen meinem Rücken.
Extra Stossabsorber mit eingebaut. Sie ganz durchgehende mit Stoff bezogene Einlagen.

Liebe Grüße
ute aus Hessen

Prüfe

Hallo Harry,

Deine Frage ist ein wenig unspezifisch. Erfahrungen mit Einlagen haben hier sicher viele Läufer.

Über Sinn und Unsinn läßt sich sicher nicht in einem kurzen Statement antworten.
Ob deine Einlagen sich langfristig positiv für dich auswirken wird sich -langfristig- zeigen.
Wenn deine Beschwerde weggeht und nichts Neues an deren Stelle tritt ist das sicher positiv zu bewerten.

Allgemein gesagt ist eine Einlage aber immer nur eine passive Stütze für einen Fuß der aus eigener Kraft keinen schmerzfreien/ normalen Bewegungsablauf mehr ausführen kann.
Sie führt also nicht zu einer Verbesserung der Situation, allenfalls zu Beschwerdelinderung.
Zur Besserung kann nur eine Kräftigung der beanspruchten Strukturen und ein Einüben der physiologischen Funktion.

Am Beispiel Fuß heißt das: Barfußübungen, Kräftigungsübungen, häufiges Barfußgehen.
So verhinderst du, daß der Fuß durch die Einlage noch mehr seiner ursprünglichen Funktion einbüßt, ggf sogar eine Besserung der Ursprungssituation.

hier ein paar interessante Seiten von Dr. Marquard rund um´s Thema:
Matthias Marquardt | Natürlich Laufen

Ganz netten Gruß vom Rheinland

soweit die Theorie...

.. praktisch sieht es (zumindest bei mir) so aus, dass ich ohne Einlagen ans Laufen nichtmal zu denken wagen würde. Da kannste Fußgymnastik machen bis die Sohlen qualmen. Die Schmerzen werden wohl bleiben.

Kompromissvorschlag:
Für die "Schwerstarbeit" der Füße würde ich Dir doch den Gang zum Orthopäden empfehlen, die Fußgymnastik solltest Du trotzdem machen, um die Fußmuskulatur zu kräftigen und ein weiteres Fortschreiten der Fehlstellung zu vermeinden oder wenigstens zu verzögern.

Beste Grüße
WWConny

Willkommen

im Club, habe ich auch. Habe mir vom Orthopädiefachmann (in meinem Fall auch selbst Läufer und Laufschuhverkäufer) Sportanlagen anfertigen lassen (Rezept vom Hausarzt holen und versuchen wenigstens einen Teil zu bekommen). Sind gewöhnungsbedürftig, anfangs schmerzte es im Knie, dann in der Hüfte, weil man halt anders läuft. Nach vier Wochen war die Gewöhnungsphase weg, seither laufe ich schmerzfrei - welch eine Wohltat!
Da ich die Einlagen nur in Laufschuhen tragen, denke ich, dass die Fussmukulatur noch genug arbeiten darf ;-)

Kein Stress

Ich laufe auch mit Einlagen, habe sie in einem Orthopädiegschäft machen lassen, die mit Läufern Erfahrung haben (Tipp aus dem Laufladen). Einfach Einlegesohle aus dem Laufschuh raus und Einlage rein.

Lass' dir aber auch auf jeden Fall Übungen zeigen zur Kräftigung der Füße (kannst auch dem Orthopäden vielleicht ein KG-Rezept rausleiern...). Viel barfuß gehen, vor dem Fernseher einen Tennisball mit der Fußsohle rollen etc.

:-) cc

Einlagen

Einen netten Gruß an das Rheinland (bin ich doch in Düsseldorf geboren).
Wenn meine Fragen zu unspezifisch sind, liegt das vielleicht einfach daran, dass ich einfach noch zu wenig Erfahrung und Ahnung von der Thematik habe, da ich zum ersten Mal Einlagen bekomme.
Ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob ich spezielle "Laufeinlagen" bekommen oder Einlagen für den Strassenschuh. Ist das ein Unterschied? Der Orthopäde wurde zwar auf meine Schmerzen wärend des laufens hingewiesen und hat sich auch geäussert, dass ich die Einlagen auch beim Laufen tragen soll, aber was ich hier als Antworten bekommen habe - Schönen Dank aud dafür - scheint mir immer so zu sein, dass man für das Laufen spezielle Einlagen hat.
Liege ich da richtig?
Schönen Wochenanfang noch
Harry

Ja.

Die Einlagen für den Straßenschuh und Laufschuh unterscheiden sich. Die für Laufschuhe würde ich echt bei einem Geschäft machen lassen, die sich mit Läufern auskennen! Da die Belastung beim Laufen am stärksten ist, macht es auch am meisten Sinn, vor allem da die Einlagen zu tragen.

:-) cc

Wie gehts denn mit den

Wie gehts denn mit den Einlagen?

Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen:

Du hast pro Kalenderjahr Anspruch auf 2 Paar Einlagen von der Krankenkasse bezuschusst (GKV). Du brauchst für Straßenschuh- und Sportschuheinlagen verschiedene Einlagen.
Die Einlagen für Straßenschuhe sind meist aus Kork mit Leder bezogen. Zum Abrollen beim Sport eignen sie sich überhaupt nicht.
Sporteinlagen sehen sehr unterschiedlich aus. Ich hatte schon:
Schaumstoff mit dünner Lederauflage: Lederauflage zerriss in kleine Stückchen, die nach und nach abgingen und sich wellten (die meisten Leute schwitzen beim Sport auch an den Füßen), waren nach etwa 3 Monaten unbrauchbar. Kleine Zuzahlung. (Sanitätshaus)
Schaumstoff (2 Lagen): Bei meinem Gewicht nach 2 Monaten plattgetreten, Dämpfung dann unter der Originaleinlage des Laufschuhs. Zuzahlung etwa 20 Euro. (Orthopädieschuhmacher ohne Lauferfahrung)
Fester Schaumstoff in 2 Lagen, die halten Jahre.Sie werden in meiner Stadt in einem Geschäft gefertigt, welches von einem mehrfachen Marathonläufer und seiner Frau (die auch bis Halbmarathondistanz läuft) geführt wird. Die nehmen sich Zeit, nehmen richtig Maß und die Einlagen sitzen perfekt. Zuzahlung knapp 60 Euro. Das ist es mir wert und dafür fahre ich auch gerne 2mal im Jahr durch die ganze Stadt.

Laufeinlagen

Hallo,

ich empfehl dir die Übungen aus der Runner`s Dezember 2008.
Wichtig ist allerdings, daß die Gymnastik regelmäßig durchgeführt wird, dann baut sich die Fußmuskulatur selbständig auf.Ich habe meine Einlagen aus den Schuhen nehmen können, wünsch dir den gleichen Erfolg.
Viele Grüße
Sean1

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links