Hallo zusammen,

ich lese hier immer wieder wie man seinen Schweinehund rauslocken kann usw.
Ehrlich gesagt, dass kann ich nicht verstehen? Ich muß mich dazu zwingen nicht zu LAUFEN? Ich bekomme jedes Mal von meinem Mann (Marathonzeit: 3:20 Std.) einen auf die Mütze, wenn ich zuviel mache. Jetzt ist doch Rekomzeit im Winter. Damit habe ich oft ein Problem, ich trainiere gerne oft und vielseitig. Seit Montag habe ich einen neuen Trainingsplan mit 3-Laufeinheiten pro Woche - nach 4 Wochen steigern sich die Einheiten auf 4 x pro Woche. 3-Laufeinheiten sind schon arg wenig - wahrscheinlich bin ich Laufsüchtig - mir ist es egal ob es regnet, schneit oder dunkel ist. Es gibt Stirnlampen und gute Laufbekleidung und ab gehts.
Nächstes Jahr im Juni möchte ich in Erding einen Triathlon machen, olympische Distanz, mein Training habe ich jetzt zusätzlich mit 2 x Schwimmen und 2 x Spinning + Krafttraining pro Woche erweitert.
Mein Gewicht ärgert mich, ich will noch 1kg abnehmen um auf 70 kg zukommen,
dass will einfach nicht klappen.
Ansonsten wünsche ich Euch eine schöne Wintertrainingszeit.

Viele Grüße
Berghase

0

geht mir ähnlich

Hallo Berghase,
Der einzige lauflimitierende Faktor bei mir ist meine Arbeit (ambulanter Altenpfleger, mache meine Touren immer mit dem Fahrrad; bis zu 10 Arbeitstage am Stück kommen manchmal vor), sonst würde ich am liebsten auch 6 mal in der Woche oder 2 Mal am Tag laufen:-).
Da mir das Arbeits-Fahrradfahren in der Woche reicht bleibt das Fahrrad in meiner Freizeit stehen und schwimmen=Bleiente, also: Triathlons sehen mich wenn, dann als Zuschauer, aber Dir alles Gute dafür.
Gruß, Marco
You´´ll never laufsucht alone

Bleiente

bin ich auch... So einen effizienten Kraulstil krieg ich nie hin.

Aber ich hab schon mal mit Duathlon geliebäugelt, da könnte man sich ja um das Schwimmen drücken ;-))

Es gibt übrigens (ich glaube bei 2001) eine CD mit nur Versionen von You'll never walk alone...

Leben ist Bewegung

Ich auch!

Ja, was soll ich sagen? Mein Sohn findet's bekloppt, meine Tochter findet's krank und mein Mann hat sich daran gewöhnt! ;-) Seit ich jedoch mit meinem neuen Trikot (wir haben den gleichen Sponsor wie der VfB Stuttgart), sieht mein Sohn mich nun mit ganz anderen Augen! ;-)

Es ist eben ein "widriges" Gen, ich kann einfach nicht anders! Die jetzige Regenerationszeit nervt mich auch, muss aber sein, denn wenn ich nächstes Jahr nicht in HH laufen könnte, wäre das viel schlimmer! Solange wir Laufsüchtigen noch in Fähigkeit haben, in uns hineinzuhorchen, bzw. auf die Signale des Körpers zu achten, ist alles im grünen Bereich!

Zum Glück gehen bald wieder die langen Läufe los!

Kommt alle gut durch den Winter!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Hallo an Alle

schön, dass ich mit meinem Laufvirus nicht allein bin.
Habe mich über Eure Antworten sehr gefreut.

Da Ihr den Hals auch nicht vollkriegen könnt, wie wäre es mit einem 24-Stunden-Rennen? Ich überlege mit einigen Leuten nächstes Jahr im Juli in Wörschach Österreich zu starten. So JustforFun. :-))

Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust dazu?

Viele Grüße
Berghase

24 Std.

Klar, aber in einer anderen Gegend: ich hab vor, Ende August mit meinen lieben Bekloppten an einem 24-h-Lauf in Braunschweig teilzunehmen(wenn ich denn arbeitsfrei bekomme); so just for fun:-)
Gruß, Marco
You´ll never 24h alone

Und ich erst;-)

Solange kein Infekt oder Ähnliches dazukommt, brauch ich eher Disziplin zum Nicht-Laufen als umgekehrt. Aber es ist doch auch in Ordnung so und auf jeden Fall besser, als sich zu jeder Einheit zwingen zu müssen. Mit der Zeit lernt man doch immer mehr, in sich reinzuhören und spürt schon, wann wirklich ne Auszeit angesagt ist. 3-4 mal die Woche ist auch nicht so dermaßen viel.

Wenn du das Bedürnis hast, mehr zu laufen, gib ihm doch einfach öfter mal nach. Es kann hilfreich dabei sein, seine Grenzen kennenzulernen, wenn man sich mal - im übertragenen Sinne - richtig vollaufen lässt. Vielleicht hast du dich trainingsmäßig bislang auch noch nicht völlig ausbelastet und bist unterfordert? Selbst wenn jetzt dein Mann mit weniger Trainingskilometern viel schnellere Zeiten läuft, ist das nicht unbedingt ein Geradmesser dafür, daß du "zuviel" machst. Vielleicht hast du nicht unbedingt die physischen Anlagen zum Schnellaufen, dafür liegen dir die langen und ultralangen Sachen? Find´s einfach raus und lauf DEIN Ding...

Freundliche Grüße

Hör mal auf dein Körperchen....

Ich weiß auch nicht, wie sich der Laufvirus kurieren lässt, deshalb brauch ich "Aufpasser", dass ich es nicht übertreibe...
Weil der Körper sich früher oder später rächt...
Die Erfahrung durfte ich schon machen und hab mich dann auch im Krankenhaus wiedergefunden...

Vielleicht sollte man wirklich öfters mal auf den Verstand hören, der sagt STOP! Erholen...
Beim Laufen höre ich nämlich ausschließlich auf die Füße, die suchen sich schon ihre Strecken selber aus und folge willig.
Dank happymachender Endorphin-Ausschüttung gehts auch immer weiter...

Petaluda

"Lauft schön"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links