Benutzerbild von speach

erst mal hallo in die runde:-)
ich wollte mal fragen ob jemand, als winteralternative zum radfahren, spinning ausprobiert hat?trage mich mit dem gedanken es mal auszuprobieren...wäre nett wenn ihr was zu berichten habt,
beste grüße,
speach

getestet...

Hi

...getestet und für nicht gut befunden. Ist aber Geschmackssache und es gibt ein Paralleluniversum, in dem Rolle/Spinning/Heimtrainer verglichen wurden.

Mir macht es keinen Spass weil:
- ich eine Rolle zu Hause habe
- ich dabei so fahren kann, wie ich mag (Tempo, Intensität)
- ich dabei das Fenster aufmachen kann und frische Luft habe
- ich dabei eine DVD anschauen kann und nicht extra ins Fitness muss
- ich den "Hype" darum nicht mag

Aber: es muss jeder selbst ausprobieren und sich ein Bild machen. Vielleicht kann man es ja ergänzen.

Gruss

an die sache

an die sache mit der rolle hab ich gedacht...was meinst du muss man für eine einigermaßen anständige so ausgeben?

Tacx Flow

Man kann schon ganz vernünftiges auch günstig bekommen. Kommt eben auf Ausstattung an - schau doch mal bei online Bikehändlern, die haben da immer einiges, gerade von Tacx oder Elite. Gibt aber auch andere. Sollte eben auch nicht gar s laut sein. Viel Spass

auf jeden Fall ne Rolle

Also als Spinning Instructor und auch Triathlet, kann ich dir nur raten, kauf dir eine Rolle (am besten eine Flow vonTacx). Viele überschätzen den Nutzen von Spinning im Studio. Fakt ist, daß sich ein großteil der Sportler einerseits überlasten, durch die hohen Drehzahlen, andererseits als Wintertraining viel zu intensiv.
Ich selbst bin damals (1998) ins Spinning eingestiegen. Da wurde nur gebolzt, letztendlich war die Form im Frühjahr weg. Jetzt nur noch sporadisch als Kursleiter unterwegs. Für den Allrounder sicher eine gute Sache, für einen ambitionierten Sportler vielleicht als ab und zu Training gut. Ich selbst fahre eine Tacx Rolle über die Wintermonate und spule hier mittels Fortius Software und dementsprechenden Touren einiges an Kilometer runter. Ist aber auch motivationsabhängig und sicher nicht jedermanns Sache. Dennoch schau dich mal um. Kostenpunkt ca. 400 € alles drumherum.

Ich jogge nicht, ich laufe!

...

Tacx Flow habe ich um 250€ bekommen, reduziert von 400€. Ist ein solides Werkzeug und ich kann mich sonst AxelM nur anschliessen. Wenn ich die "Spinner" im "Spinning" teils sehe - die haben doch für den Sommer schon alles Pulver verschossen.

Guckst Du oben

Danke, habe weiter oben schon geschrieben, dass ich es mehrfach ausprobiert habe, aber es macht mir keinen Spass.
Bin mehr der "Einzelkämpfer" und finde, für gezieltes Training und gezielte Verbesserung (GA1; Bergsprint etc.) ist Spinning genau das falsche. Ausserdem hasse ich es wie die Pest, Ausdauersport "indoor" zu machen, wenn dann auf der Rolle. Aber so sind eben die Interessen verschieden ;-)
Gruss
Flo

huhu, ich hab mir am freitag

huhu, ich hab mir am freitag ne rolle besorgst, ist ne gaaaanz einfache...jetzt hab ich letzte woche nen "trainingsplan- vorschlad" von der seite triathlon szene geladen....wie verstehe ich das mit den bergfahrten???einfach durch die intensität durch das schalten regulieren, oder wie????alles nicht so einfach wenn man am anfang steht;-)

x-athlon.de

Hi,
ich hoffe, die Jogmap Betreiber steinigen mich nicht, aber es geht ja mehr um Radeln hier :-) Also: ich schlage Dir vor, Du eröffnest ein neues Thema bei tri-szene und dann wird Dir sicher geholfen. Was hast Du für eine Rolle? Ich habe eine Tacx Flow, da kann man das schön einstellen mit Watt, Frequenz etc. , ansonsten über die Schaltung, ja.
Gruss
flo

jetzt fragst du mich was,

jetzt fragst du mich was, ich bin auf der arbeit...ich schau mal drauf...ist aber , wie gesagt, ein ganz einfaches teil, aber ich dank dir schon mal:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links