Hallo ihr Lieben,

ich erlebe soeben meinen ersten Jogging-Winter und frage mich ernsthaft wie andere das machen - abgesehen von meinem Motivationsproblem beim kalten Wetter (geht vorbei sobald ich im freien bin) - wie macht ihr das mit Schnee und Eis??

Hier liegen auf allen Wegen 30 cm Schnee, und auf den 'geräumten Strassen' ist immer noch Schneematsch oder sogar eine geschlossene Schneedecke..

Hab echt keine Lust jetzt auszusetzen bis es April wird und kein Schnee mehr liegt.. irgendwelche Tipps von anderen Joggern aus Schneeintensiven Gegenden?

Thanks!!

Hat noch jemand Tipps bei Glatteis

Hallo liebe Winterläufer,
ich war gerade auch eine Stunde laufen. Ich hatte dabei mit überfrierender Nässe zu kämpfen, da meine heutige Laufstrecke (Frankfurt am Main) auch über Brücken führte, die schon angefroren waren. Es ging zwar ganz gut, wenn auch langsam, aber gibt es da irgendwelche Hilfsmittel für die Schuhe?

Danke für Tipps.

Gerald

Laufen!

Wenn's glatt ist, halt langsamer und mit erhöhtem Heldenfaktor! Das ist unbezahlbar!!!

:-) cc

Streudienst

irgendwo ist immer gestreut und wenn es nur vor Ämtern ist.

Meinen "der tickt nicht richtig"-Lauf hatte ich am 5. Januar 2008.
Blitzeis auf Usedom, aber die Hotelpromenade war gut gestreut.
Dachten zwar alle ich hätte einen an der Waffel, dass ich da 10-mal an den ganzen Hotels zur Fensterfrühstückszeit lang gedackelt bin, aber Plan ist Plan.
Die Gespräche am Buffet waren dann auch viel lustiger.

Neues Motto: Einmal hinfallen können, ist kein Grund zu Hause zu bleiben.

marcus

Laufen in Leipzig

Laufen geht immer. Egal ob

Laufen geht immer. Egal ob im Schnee oder auf matschigen Straßen, nur kurz überwinden und ab! Nicht überwintern, überwinden! Bin gestern auch wieder durch Schnee schön langsam, anstrengend gelaufen.

Mein Tip lautet ganz einfach:

Laufen! Schweinehundausreden zählen nicht.

Ich kann mich an einen Silvesterlauf vor einigen Jahren erinnern (10,3 km) im wadentiefen Sulzschnee auf Eis. Sowas zu bewältigen - du kommst dir vor wie Amundsen, Scott und Messner gleichzeitig. Ist es das nicht wert?

Ich verstehe schlechtes Wetter als Herausforderung und fühle mich als Held, wenn ich's geschafft habe.
Und wo sonst hat man schon so leicht das Gefühl, 3-5mal pro Woche einfach ein Held zu sein?!?

Und denk an den alten Trainerspruch: die Meister des Sommers werden im Winter gemacht - das sind nämlich die, die nicht aufhören zu trainieren. Irgendwie weniger schneereiche Geläufe gibt's immer, Grundstücksbesitzer sind ja dazu verpflichtet, zu räumen

Leben ist Bewegung

Gibt es

Schau mal hier

Tipp

wenn man seit diesem Wochenende das Saarland zu den schneeintensiven Gegenden zählen darf (wir hatten 22cm Schnee): trotzdem laufen! Geht natürlich langsamer bzw, mühsamer (erhöht den Puls ;-), aber geht. Trailschuhe an (ggf Langstreckenspikes, das machen bei uns die "Könner") und los!

alternativ

auch mal skilanglauf betreiben, ich beneide dich jedenfalls um den Schnee, ansonsten kann ich mich den obigen Ausführungen nur anschließen, irgendwann erfriert auch der Schweinehund, das ist nämlich ein blöder Hund.
Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

www.laufpark-stechlin.de
www.laufpark-stechlin.de

Schneeketten

Ich habe mir letztes Jahr diese
Schneeketten gekauft und bin damit sehr zufrieden.
Auf festgetretenem Schnee sind sie besonders hilfreich, man kann viel lockerer joggen und muss nicht bei jedem Schritt einen kleinen rutscher ausgleichen.
Bei längeren Schneefreien Wegstücken sind sie schnell aus und wieder angezogen.

keine ausreden

immer laufen,egal was für ein wetter im moment ist. man kann bei schnee und eis keine bestzeiten erwarten, aber es macht einfach richtig spass. vor allem für die anderen, wenn mal wieder so ein wahnsinniger jogger über die strassen hoppelt.

Leidensgenosse

Hallo akissweety,

ich leide mit dir, da ich selber zur Zeit leide.

Ich wohne auch in einem schneeintensivem Gebiet.
Solange der Schnee neu und nicht tiefer als 10 cm ist, geht das ja noch und macht auch Spaß, aber wie diese Woche - da gibt es Neuschnee auf Harsch/Eis, das Ganze noch bergauf (also zwei Schritte vorwärts, einer zurück) - da fragt man sich schon manchesmal: Was mache ich hier eigentlich? Sauanstrengend, die gesamten Zeiten im Ar...

Aber was gibt es für Alternativen? Wenn du im Winter aufhörst, fängst du jedesmal im Frühjahr wieder ganz von vorne an (wenn du dann wieder anfängst). Fitnessstudio *gähn*!

Ich habe mir gerade wieder meine Strassen-Strecken rausgesucht, da ist zumindest halbwegs ordentlich geräumt.

Halt die Ohren steif - der Frühling kommt mit Sicherheit.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links