Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

Ihr Lieben, schönen Dank für die netten Kommentare! Wenn ich den ein oder anderen noch zu einem Start im Siebengebirge durch diesen Blog bewegen könnte, wäre das super. Wenn ihr einfach nur Spaß beim Lesen habt ist das natürlich auch schön. Die Story ist in drei Teilen angelegt. Den letzten schreib ich nach dem Rennen am 14.12., der zweite Teil irgendwann dazwischen.
Dankbar wäre ich zu Tipps bezüglich der Renneinteilung. Ich habe leider nur den zweiten Teil der Strecke bei Jogmap finden können. Was hat es mit dem Zieleinlauf in der Halle auf sich? Kann man duschen, wie ist die Verpflegung, was für Schuhe empfehlt ihr und wie ist die Beschaffenheit der Wege (gute Wirtschaftswege oder wirkliche Waldwege) ?
Schwager macht mir momentan weniger Sorgen als die Strecke durchs Siebengebirge und meine eigene anschleichende Erkältung.
Grüße vom Kenianer
PS: Sun Rain, wenn du von Bad Krotzingen aus auf den Belchen gewalkt bist, dann ist das doch echt der Hammer und du brauchst dich vor keinem hier zu verstecken...

0

Unter

Unter http://www.tri-power-aegidienberg.de/siebengebirgsmarathon/profil.php kannst Du Dir eine Google Earth kml Datei runterladen und auch noch die kleinste Feinheit des Streckenverlaufs mit Google Earth angucken.

Die Wege sind zum Großteil Waldwege und wie die sich laufen werden hängt stark vom Wetter ab - es ist mit Matsch zu rechnen *G

Das Ziel des Laufes ist in der "Stadthalle" von Aegidienberg -> vom Prinzip ähnlich wie der Einlauf in der Frankfurter Festhalle - halt einige Nummern kleiner - Die Verpflegung ist prima - Duschen hats auch -> die sind im Schwimmbad in dem man nach dem Lauf freien Eintritt hat um sich zu erhohlen - Das Angebot kenne ich jedoch nur vom Höhrensagen - ich bin letztens gleich nach Hause gefahren und habe da geduscht.

Hallo SunRain: Untermünstertal,

ich wäre mit meiner Familie nur bis zum Spielweg gekommen...
(kleiner Insider für Ortkundige)

"Ich muss mal"...

...gratuliere, da kommt Dein Nachwuchs ja nun voll und ganz nach der lieben Mama. Du darfst aber durchatmen Dani, ich habe ein neues Opfer gefunden. Da ist Rellielli gerade den Fetischisten beigetreten und schreibt doch in ihrer ersten Ansprache gleichmal vom Pieseln im Freien. Das verdient meine ganze Aufmerksamkeit.
Qkaiserwerther: Dem ausgesprochenen Respekt möchte ich mich anschließen. Jeder Berglauf ist eine Klasse für sich. Zur Zeit wäre auch ein Einsergebirge noch nicht zu schaffen. Aber als Fernziel sehe ich immer nur Biel. Und da wird das Siebengebirge vielleicht mal eine Zwischenetappe. Ich bin gespannt auf alle weiteren Erlebnisse zu diesem Highlight. Gruss, glowi

Danke Lutzibutz,

das sind doch schon mal verheissungsvolle Aussichten, auch wenn sie nur vom Hörensagen sind, was die "Erstversorgung" angeht. Das Streckenprofil beängstigt mich immer mehr! Ich glaube ich kan heute abend nicht schlafen.

Hallo Sunrain,

wir waren schon hin und wieder im (Kurz-)Urlaub in Bad Krotzingen (zuletzt vor anderthalb Jahren). Dabei hatte ich das Vergnügen bei strömendem Regen von Krotzingen bis auf den Belchen heraufzuradeln. Konnte noch nicht mal die schöne Aussicht geniessen. Habe das Belchenhaus erst gesehen, als ich fast dagegen gefahren bin. War trotzdem eins meiner geilsten Fahrraderlebnisse...

Hallo SunRain

Klick doch mal unten auf der Seite bei den Darstellungsotionen auf den Pfeil und nimm die "nach Themen gruppierte Liste"
Habe doch einen kurzen Moment eine Überdosis Lehrer-Kontakte (Kopf-einzieh) befürchtet beim Lesen Deiner Piesel-Fetischisten-Antwort, dann aber noch den glowi-Beitrag gefunden.
Jetzt bin ich völlig durcheinander....
Liebe Grüße
WWConny

Dusche war schön warm, es

Dusche war schön warm, es gibt auch ein kleines Schwimmbecken, in dem man noch seine Runden drehen kann ( Betonung liegt auf klein- ist aber ausreichend nach dem Lauf) ich bedaure, daß ich dieses Jahr vermutlich nicht teilnehmen kann. Einteilung- es ist ein Ein-Rundenkurs und wird eigentlich nicht so stark auf Zeit gelaufen, für viele Saisonabschluß lockeres Treffen unter Freunden...
Am Wichtigsten finde ich, sich das Profil anzuschauen, damit man da nicht überrascht wird.
Es sind Wald/Feldwege, nur am Ende in Aegidienberg etwas Asphalt.
Viel Spaß wünscht Astrid

Du/Ihr mach(s)t mir ja mächtig Appetit

auf diesen Lauf und heimlich habe ich auch schon damit geliebäugelt. Aber ich fürchte fast, 1300 km hin und zurück an einem Wochenende, an dem ich mal nicht arbeite, ist mir doch zu aufwendig.

Ich plane ersatzweise einen selbstorganisierten Marathon hier im Berliner Umland. Vielleicht finden sich ja dazu noch andere Verrückte - also weitersagen, bitte.

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links