Benutzerbild von Daggyrunner

Liebe Mitläufer,

ich bin heute den Erftlauf (15 km) gelaufen. Es war anstrengend, aber ich habe mich nicht verausgabt. Direkt nach dem Zieleinlauf habe ich zwei Becher Wasser getrunken. Bereits 5 Minuten später fing ich an zu Niesen. Das hat über 3 Stunden angehalten. Es war ein typisches allergisches Niesen, wie ich es bisweilen nach dem Trinken von Weisswein habe. (Ich hatte aber nichts getrunken). Auch eine Allergietablette hatte keine Wirkung ( hat sonst immer innerhalb von 30 Minuten geholfen). Ich habe dann eine Calcium-Brausetablette genommen, die mir eigentlich immer bei Allergien helfen. Danach wurde das Niesen besser. Ich habe im Internet recherchiert, ob ein akuter Calciummangel die Ursache sein kann, habe aber nichts gefunden.
Vor 7 Jahren, nach der Entbindung von meiner Tochter per Kaiserschnitt, hatte ich eine Allergie gegen das Trombosemittel. Als ich den Arzt wegen des juckenden Ausschlages um eine Calciumtablette bat, erklärte dieser mir, dass sei Einbildung, wenn ich meine, dass das helfe. (Es hat aber geholfen.).

Ich hatte vor ca. 10 Jahren schonmal so eine Niesattacke nach einem Lauf. Damals war ich aber noch ein "Anti-Sportler" und es war Mai und die Buchen blüten gerade. Daher dachte ich, mich hätte der Heuschnupfen jetzt doch erwischt. Hat sich aber nicht bestätigt.

Ich habe vor Jahren mal einen Allergietest machen lassen. Danach bin ich angeblich allergisch gegen Hausstaubmilden, Gänsedaunen, Entenfedern, Schimmelpilze und Nickel. Ich schlafe aber nach wie vor in Federbetten und habe im Alltag keine Probleme. Ich nehme auch keine Medikamente. (Die Allergietabletten hat mir meine Schwiegermutter aufgedrängt.)

Hat jemand auch schon mal diese Erfahrung gemacht?

Liebe Grüße

Daggyrunner

Also...

...ich habe eine Allergie gegen meine Schwiegermutter. Du gehörst zwar zur weiblichen Gattung, aber ich würde das mal in Betracht ziehen. War die alte Dame bei dem Lauf dabei oder bist Du gleich anschließend bei ihr gewesen? ;-)

Nicht unbedingt eine Allergie

Ich bin mir nicht sicher, aber Allergien haben doch in der Regel mehr Symptome als "bloßes" Niesen. Rote Augen, Nase dick, ggf. Kratzen im Hals etc.

Wenn Du "nur" drei Stunden Niesen musstest und ansonsten keine Last mit Allergien hast, hast Du vielleicht bloß einen Nerv gereizt. Bei manchen Menschen kann der Niesreiz auch ausgelöst werden, wenn man in helles Licht guckt, bei anderen genügt es, eine Stelle unter der Nase zu massieren.

Ich kann mir vorstellen, dass das irgendwie mit der Anstrengung beim Wettkampf zusammenhängt, vielleicht im Zusammenspiel mit den tiefen Temperaturen, zu kaltes/warmes Getränk etc. Andere kriegen einen Schluckauf, vielleicht neigst Du zum Niesen...

Also: Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen. Wenn Du sehr beunruhigt bist, kannst Du ja vielleicht mal einen Arzt aufsuchen. Überlebt hast Dus ja schonmal - gutes Zeichen!

Schönes Rennen noch!

P

* Laufen bewegt. Laufen bringt dich nach vorn. *

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links