Oh ihr lieben Feierabendläufer,

ich bewundere euch nur!

Wenn ich ab 20h völlig erledigt von der Arbeit Heim schleiche, kommen mir soviele Läufer entgegen.
Soviel Motivation und Elan noch!
Wie geht das nur?
Voll Neid würd ich am liebsten auf meinen High-Heels mitlaufen...
Irgendwas scheint in mir vergessen zu haben, dass ich in morgendlicher Dunkelheit schon fleißig war und meine 8km absolviert hab.
Also, Gewissen, was soll das? (Manchmal kommt wirklich der Gedanke, dass ich mich abends noch mal auf den Weg mache)

Dennoch, alle Achtung, soviel Leistung noch nach Feierabend!

Grüße von Petaluda

Lauft schön!

0

DANKE!

Ich dank dir, SunRain, dass du mir grünes Licht für 2x täglich laufen gibst, die anderen halten mich langsam schon für verrückt...
Und mein Orthopäde (selbst Läufer) wird mich wegen meiner (leichten) Knieschmerzen (und nie beim Laufen!) bestimmt ausschimpfen...

Ich könnte mir im Gegenzug

Ich könnte mir im Gegenzug nicht vorstellen vor der Arbeit zu laufen bzw. nach dem Laufen noch zu arbeiten... aber vielleicht probier ich das ja mal aus. irgendwann...

so long - Phalanx

Ich könnte nicht laufen

Ich könnte nicht laufen bevor ich zur Arbeit gehe..Hochachtung für dich von mir ...Ich bin der 18 uhr Läufer ...Wünsche dir schöne weitere Läufe ...lg ela

Hauptsache, überhaupt gelaufen - wann ist doch völlig wurscht!

Mal bin ich Feierabendläufer, heute bin ich Mittagspausenläufer und wenn der unter seniler Bettflucht leidender Lauffreund Günti zum langen Lauf ruft, quäle ich mich auch mal sonntags um 6:00 Uhr aus dem Bett. Für meine Lauffreunde tue ich doch (fast) alles! ;-))

Der junge, dynamische und erfolglose Mitarbeiter von heute ist eben flexibel! ;-)) Was ich jedoch nicht über mich bringe, ist regelmäßig unter der Woche noch früher als 6:00 Uhr aufzustehen!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Mittagspause

Ich laufe zwar ab und zu mal die 12 Kilometer zur Arbeit, am morgen früher aufzustehen kann ich mir aber nicht vorstellen.

Da geh ich lieber abends nach einem harten Arbeitstag nochmals raus. Ich finde das aber trotzdem eher entspannend als eine zusätzliche Belastung.

Die perfekte Lösung für mich im Winter ist in der Mittagspause laufen zu gehen. Da ist noch hell, wärmer als morgens oder abends, man kriegt den Kopf frei und wenn es am Nachmittag nochmals stressig oder Abends etwas später wird muss man nicht zwangshalber nochmals raus.

Das klappt aber natürlich nur wenn man einigermassen flexible Arbeitszeiten und eine Dusche in der Nähe hat.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links