Benutzerbild von Gitti3007

Hallo,

da ich in letzter Zeit lange arbeiten muss, komme ich erst spät zum Laufen. Oft ist es 18/19 Uhr. Dann laufe ich ca. eine Stunde, bis ich zuhause und geduscht bin, ist es 19.30/20 Uhr.
Danach habe ich aber oft noch Hunger. Was kann/sollte ich denn essen?
Ich möchte gleichzeitig abnehmen und mein "Essensplan" sieht meistens so aus: morgens Müsli mit Joghurt und frischem Obst oder Vollkornbrot mit Frischkäse und Tomaten, mittags leider Kantinenessen: mal Nudeln, mal Salat, mal Schnitzel.
Nachmittags ein bißchen Obst- dann laufe ich - und dann??

Danke für Eure Hilfe und Antworten!

lg
Gitti3007

keine Kohlenhydrate!

Hallo Gitti3007,

ich verzichte abends weitestgehend auf Kohlenhydrate, besonders Nudeln verweilen doch noch lang im Magen- Darm- Trakt und lassen mich nur schlecht schlafen.

Viele Grüße, Feldi

Mein Laufblog im www: run4fun

Was Essen nach Abendlauf

Hi Gitti

Halte dich beim Abendessen mit der Menge möglichst zurück. Weniger Sorgen musst du dich indes machen, dass die Kalorien aus einem zu späten Mahl etwa sofort als Fett eingelagert würden, wie manche befürchten. Das ist einfach nicht wahr. Der Körper wird auf jeden Fall zuerst die entleerten Energiespeicher in den Arbeitsmuskeln füllen. Auf der anderen Seite werden alle Kalorien, die du über den tatsächlichen Bedarf des Körpers hinaus zu sich nimmst – ganz gleich, zu welcher Tages- oder Nachtzeit –, letztendlich in Form von Fettreserven gespeichert. In dieser Hinsicht gefahrlose Abendmahlzeiten wären zum Beispiel mit Tofu, magerem Fleisch oder Meeresfrüchten angebratener Reis, zusammen mit etwas frischem Obst oder rohem Gemüse, eventuell mit leichtem Dressing. Ausgewogen zusammengesetzt sind zumeist auch tiefgefrorene Fertiggerichte oder Dosensuppen, eventuell mit Fleischeinlage. Diese sparen viel Zeit und verleiten wegen ihrer geringen Portionsgröße nicht zu üppigen Nachtmahlen.

So..und nun Guten Apetitt :)

Kawitzi

Hallo Gitti

Also nach den neueren Erkenntnissen soll man Abends keine Kohlenhydrate mehr essen, sondern Eiweiß. Dass heißt: Pute, Fisch u.s.w. mit Salat oder Gemüse. Ich schmore mir gerne mal einen großen Pott mit Zuchini, Paprika, Tomate und Gemüsezwiebel (lecker!!!!) und dazu eben den genannten Fisch oder Putensteak. Ich habe auch dadurch seit Anfang Oktober acht Kilo abgenommen ohne zu hungern.

Ich wünsche Dir viel Erfolg :-)

raspberry ---o00o---°(_)°---o00o---

Abendessen

Eiweiß und Gemüse sind eine Gute Wahl. Wenn du abnehmen willst, lasse Alkohol und auch bleifreies Bier weg und trinke dazu nur Wasser oder Tee. Und auch nix Süßes und keine klassischen "Sättigungsbeilagen" - wenn nur Roggenvollkornbrot. Damit habe ich Gute Erfahrungen gemacht.

:-) cc

Besser wäre es (nur in

Besser wäre es (nur in Anbetracht des "Abnehmwunsches) vorher zu essen! Ansonsten frage ich mich, warum es dir nicht gelingt das Kantinenessen wegzulassen??? Du kannst dir doch was mitnehmen! Kantinenessen - nein Danke!
Currywurst Pommes rot weiss Spezial

@raspberry

Dazu hätte ich gerne eine wissenschaftliche Quelle die das belegen kann.
Sorry, aber das ist nicht richtig. Alleine die Energie zählt und nicht wann man was um wie viel Uhr zu sich nimmt.
Das man mit Nudeln im Bauch schlechter schläft ist natürlich was anderes.


Abends keine Kohlenhydrate

hört man ja immer häufiger,eine fundierte Erklärung wäre mir allerdings auch lieber.
Wenn Du läufst um abzunehmen, solltest Du aber min. 90 Minuten nach dem Lauf gar nichts essen.
Probier mal morgens auf das Müsli zu verzichten (es enthält veränderte Zucker) und lediglich Gebäck zu essen. Also Roggenbrötchen, keine Schweinsohren, meine ich. Damit verschiebst Du möglicherweise das Hungergefühl, das Dich zum Kantinenessen verleitet auf später und kannst das Vollkornbrot in die Mittagspause schieben. Da hast Du zumindest einen Vorsprung rausgearbeitet. Was aber nicht heißen soll dass das Kantinenschnitzel dann zum Abendbrot folgen kann. :-)
Ich kann das alles leider nicht begründen, hab aber damit Erfolg gehabt. Und was für welchen!

Jörg

Hmmm...

Also ich habe immer abends nach dem Laufen gegessen, auch als ich noch auf dem Weg vom Kampf- auf Wettkampfgewicht war. Das mit 90 min nach dem Lauf nix essen muss also nicht sein!
Da Nachts das meiste Fett verbrannt wird, ist es hilfreich wenn man vor allem Abends die Insulinuasschüttung gering hält (Es schadet auch generell nicht, auf Zucker und Weißmehl zu verzichten...). Denn wenn der Insulinspiegel hoch ist, kann kein Fett verbrannt werden. Das heißt aber nicht zwingend gar keine Kohlenhydrate, sondern Gemüse und z.B. Roggenvollkornbrot sind schon ok.

:-) cc

iss doch einfach...

...was dir schmeckt und was dich satt macht. ich habe eine ganze zeitlang ohne kohlenhydrate gelebt. das war bevor ich anfing zu laufen. viel salat, gemüse, fisch und huhn. aber zum laufen hat mir die kraft gefehlt und die verlaufene energie mithilfe von salat, gemüse und eiweiss aufzufüllen war für mich nicht möglich oder es hat meinem körper nicht gelangt. habe ich jedenfalls festgestellt. deshalb esse ich jetzt, in maßen, worauf mein körper lust hat. und wenn das eben eine pizza ist, dann gibts eben eine pizza!(abgesehen davon, dass es sich mit vollem bauch schlechter schläft)

ne Scheibe..

..Graubrot mit (etwas!) Butter und Käse.
Macht satt, hat nicht gar zu viele Kalorien, und wenn Du abnehmen willst, dann verlängere lieber die Laufstrecke als dass Du Dich Dein Leben lang mit Askese beim Essen quälst.
Kantine am Mittag muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Lass halt die fetten Soßen weg und - wenn Du denn unbedingt leiden willst - dann kratzt Du beim Schnitzel die Panade ab.

Ich persönlich kann unmittelbar nach dem Laufen nichts essen, deshalb esse ich ca. ne halbe Stunde vorher meistens noch 'ne Banane. Die besucht mich dann beim Laufen auch nicht wieder (ganz im Gegensatz zu "normalem" Essen vor dem Lauf).

Viel Erfolg - und vor allem Spaß beim Laufen!

Essen nach dem laufen reduzieren, dafür morgens deftig

Da auch ich das mit den 90min nichts Essen nach dem Laufen mehrfach gelesen habe, praktiziere ich dies ganz pflichtbewusst. Am Anfang war das auch nicht schwer, da ich direkt nach dem Laufen sowieso kaputt war und dann keinen Appetit hatte.
Da ich immer erst abends laufe kommt es sogar oft vor, dass ich dann gar nichts mehr esse. Dafür gönne ich mir am nächsten Morgen ein richtig tolles Rührei. Das enthält viel Eiweiß und bringt mich weit in den Tag. Oft sogar soweit, dass ich dann mittags in der Kantine noch keinen großen Hunger habe und einen gesunden Salat auswählen kann.
Aber Verzicht bis zum Sarg bloß für die Figur ist bei mir sicher nicht drin. Dazu esse ich zu gern, besonders Fleischgerichte!
Wenn ich Abends nach dem Laufen noch esse, dann meist einen gemischten Salat mit Hühnchen- oder Putenstreifen und Jogurtdressing.
Somit schließe ich mich meinen Vorrednern also dahingehend an, dass ich zumindest abends nach dem Laufen auf Kohlenhydrate verzichte.

Meine Erfahrung zeigte mir zusätzlich, dass das mit dem Abnehmen erst begann, als ich regelmäßig 3 Mal wöchentlich 45min gekaufen bin. Meine Ernährung habe ich nicht umgestellt, da ich auch bevor ich gelaufen bin, abends nach dem Sport im Fitnessstudio nichts mehr gegessen habe.

Weiterhin viel Spaß.
bimi

was essen

Mhm, ich musste feststellen, egal ob ich nun Hunger habe oder nicht, ich muss nach dem Sport auf alle Faelle etwas essen, weil ich mich sonst am naechsten Morgen vierzig Jahre alter fuehle und nicht aus dem Bett komme.
Nachdem da mit den Kohlenhydraten vielleicht ja doch was dran ist, gibts Ruehrei mit Speck (2 Eier und wenig Speck) und Salat mit Balsamicodressing. Das wichtigste: es geht schnell. Denn meistens hab ich nach dem Duschen etc. doch so viel Hunger, dass es mit dem Essen dann schnell gehen muss.
Ansonsten geht auch bei mir der Appetit vor. Also gibts dann auch schon mal Leberwurstbrot mit dick Butter, sauren Gurken und Bratkartoffeln nach dem Laufen. ;-)
Abgenommen hab ich trotzdem knapp 10Kilo.

Da muss ich mich nochmal zu Wort melden....

Vor allen Dingen @ 140.6:

Ich wollte, ich könnte auf das Kantinenessen verzichten. Ist leider nicht wirklich möglich, da ich mich mitten in einem Gewerbegebiet befinde. Um mich herum 4 verschiedene Kantinen, die alle eher semi-gut sind.
Wenn ich im Büro bin, was meistens der Fall ist, nehme ich mir oft was mit - so 2,3 mal die Woche. Aber ich möchte auch nicht immer auf den mittäglichen Plausch mit den Arbeitskollegen verzichten, die eben in besagte Kantine gehen.
Und da gibt es auch Salat - der nicht allzu toll ist- aber den ich oft nehme- aber manchmal eben auch nicht.
Zur Zeit befinde ich mich auf einem Lehrgang und werde in besagter Kantine "verpflegt". Ich kann dort nichts zu essen mitnehmen, weil ich es einfach nicht lagern kann - also alles ungünstig und ich bin froh, dass ich in 3 Wochen den Lehrgang rum habe und nicht mehr so gebunden bin.

Ansonsten schon mal vielen Dank für die vielen Tips. Ich denke, Salat (ist der nicht so schwer zu verarbeiten für den Körper??) und Geflügel ist sicher gut und für mich eine Alternative.
Auch die Suppe abends lasse ich mir mal gefallen...
Ansonsten werde ich es vielleicht mit nichts-Essen probieren und morgens was anderes essen - Rührei hört sich gut an...und gibt es gerade in der Kantine :-)

Ansonsten esse ich eigentlich recht fettarm: ich nehme nur Olivenöl-und davon wenig, esse weder Butter noch Margarine, verzichte seit einiger Zeit auf Kekse und Schoki - das probier ich zumindest- und hoffe, dass es auch bei mir bald klappt mit den Abnahme-Erfolgen.
Alkohol trinke ich sowieso total selten, darauf muss ich also nicht wirklich verzichten.

Euch allen noch viel Erfolg im Erreichen Eurer Ziele!

lg
Gitti

____________________________________________
Auf dem Weg zum Halbmarathon im Jahr 2009!!

Kantine

Hi Gitti und 140.6,

Kantine ist in der Tat ein "sozialer Brennpunkt", den man nicht unterschätzen sollte, aber deshalb muss man ja dort nicht auch das essen, was angeboten wird :-)

@Gitti,
ich persönlich halte nichts von striktem Verzicht auf Alkohol und Kekse bzw. sonstige "Genusssmittel". Bei mir war der Schlüssel zum Abnehmen (Fett) die starke Reduktion von Nudeln und kohlehydratreichem Essen ( keine am Abend) und am trainingsfreien Tag auch mittags. Ein Riegeli Schoggi oder ein Schnäppschen am Abend ist gut für die Seele und demnach auch gut für das Allgemeinbefinden des Körpers :-)

Aber jeder tickt anders und eines ist wohl sicher: eine strikte Umstellung für ein paar tage ist nachhaltig nicht so effektiv wie eine dauerhaft bewusstere Ernährung.

En Guete,
Alpenfex

Beste Erfahrung mit Suppe

Hallo Gitti,

ich kann dir wärmstens Suppe -super: klare Gemüsebrühe- empfehlen.
Sättigt, hat viele Vitamine und vorallem Nähstoffe und belastet abends auch nicht so sehr wie "feste" Nahrung.
Und kann man mit etwas Zeit gut vorbereiten, frisch einfrieren und hat so einen Vorrat.
Zu Obst kann ich dir abends absolut nicht raten, es liegt zu lange im Magen und gärt nachts dann...
Auch Milchprodukte sind spät schwerer verträglich.

Beste Grüße, Petaluda

Abends brauche ich keine

Abends brauche ich keine Enerie in Form von Kohlenhydraten.
Abends ist Gemütlichkeit und Ruhe angesagt.

Da werden nur noch vermehrt Eiweiße aufgenommen.

Mein Renner ist zur Zeit.... Buttermilch und Brot(hauchdünn geschnitten)mit Harzer Rolle oder auch mal den Tilsiter Käse (FETTREDUZIERT)

Hat zwei Vorteile....Wenig Kohlenhydrate und die Frau läßt mich in Ruhe.

zum Abnehmen...

...kann Eiweiß am Abend nicht schaden. Es regt die Fettverbrennung an...wennn man die Kohlehydrate in Form von Sättigungsbeilagen weglässt. Ausserdem liegt es nicht schwer im Magen.
Bei mir sieht das so aus, dass ich mir einen kleinen Salat mit Schafskäsewürfeln mache...oder eine Gemüsepfanne mit Tomatensoße und darin Schafskäsewürfel.
Bisserl Obst kleinschnibbeln und fettarmen Joghurt geht auch gut.
Teste einfach aus, was Du verträgst und wonach Du schlafen kannst.

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links