Benutzerbild von MagnumClassic

Mit dem gestrigen Kollbachtal-Berglauf ist die Laufsaison 2008 zu Ende gegangen und ich kann nur Juli zitieren: "ja, es war 'ne geile Zeit!" Manchmal musste man sich regelrecht bremsen, dass man es wettkampfmäßig nicht zu doll trieb, denn man wollte ja nicht geradewegs in eine Verletzung hineinlaufen! Bei diesem großen Wettkampf-Angebot hat man eben die Qual der Wahl und musste Prioritäten setzen!

Die Hauptziele waren die beiden Marathons in Hamburg und Karlsruhe. Auf diese beiden Ereignisse hatten meine Lauffreunde und ich unsere Trainings abgestimmt, jedoch mit einem entscheidenden Unterschied: Meine Lauffreunde gingen es strukturiert und planvoll an und ich eher kreativ und frei Schnauze unter Berücksichtigung des jeweils aktuellen Hormonspiegels. Wir Frauen sind in dieser Hinsicht wohl doch etwas komplizierter als frau es zugeben möchte! ;-)

Unsere Marathon-Vorhaben wurden zusätzlich mit einigen Halbmarathons wie Freiburg, Stuttgart und Großbottwar sowie unserem denkwürdigem 6-Stunden-Ommmhh-Lauf in Nürnberg (März 2008) aufgepeppt. Dass seit Großbottwar sich nun auch CC von einer virtuellen zu einer realen Lauffreundin verwandelt hat, freut mich besonders, bzw. ich hoffe auf weitere gemeinsame (Schand-)Taten, bzw. in Hamburg werden nächstes Jahr hoffentlich noch viele Jogmapper für mich "Realität" werden!;-))

Da meine Lauffreunde aufgrund meiner Nacht-und-Nebel-Aktion beim Troisdorfer 6-h-Lauf meine Ultraneigung mit gemischten Gefühlen sehen, bzw. ich mich manchmal zum Tempotraining zwingen muss, mussten noch einige 10-Km-Läufe her. Hier bot sich die Laufserie des Alb-Nagold-Enz-Cups an, denn die Läufe vor der eigenen Haustüre muss man einfach mitnehmen! Diese Serie ist einfach hammerhart! Es mussten mindestens 5 von den 8 Läufen angegangen werden, um in die Cup-Wertung hineinzukommen. Nicht nur, dass diese Läufe oft nur 7 Tage auseinanderlagen, sondern ich sah mich mit einer zähen Herde von W40-Läuferinnen konfrontiert! Wie gut hatte ich es noch letztes Jahr in der W35! ;-))

Ich schaffte es, die Mindestmenge von 5 Läufen mit meinem ganz normalen Wahnsinn(salltag) in Einklang zu bringen und hatte weiterhin viel trainiert, denn ein 3. Platz bei den W40ern schien nicht mehr abwegig. Bei der Uschisockenpremiere in Rotfelden hatte ich trotz einer für meine Verhältnisse guten Zeit den dortigen 3. Platz verpasst. Es wurde nun a....knapp, doch nachdem ich gestern im Rahmen des Kollbachberglaufs (6 km, 330 Höhenmeter) ganz olympisch (dabei sein ist alles, d.h. kein überzogener Bestzeitenzwang!) die Steigungen hinaufgekeucht bin, ist's nun offiziell: es hat tatsächlich mit dem 3. Platz (bzw. dem 6. Gesamtplatz) geklappt!! Ich bin immer noch total happy!!!

Allerdings ist da bei mir jetzt auch so eine Art Leere, die bei mir zurückbleibt, denn es ist einfach schade, dass es für dieses Jahr schon vorbei ist - jaja, ich weiß, jetzt ist erst mal Regeneration befohlen!

So, ich muss jetzt auf die Couch - zum Hardcore-Chilling!

0

Liebe MC...

...das alles geschieht Dir recht! Deine Laufsaison war so erfolgreich, wie man es sich nur wünschen kann, extrem abwechslungsreich, was wir immer wieder lesen durften und - das allerbeste - hat offensichtlich enormen Spaß gemacht.

Und dann zum Abschluss noch ein Treppchenplatz - das Hardcore-Chillen ist jetzt definitiv angesagt, auch wenn's am Anfang vielleicht etwas schwer fällt. Ich geh' mal davon aus, dass Du nach einiger Zeit merkst, dass Dein Körper Dir dankbar ist, im wahren Wortsinn etwas kürzer zu treten.

Und Saisonabschluss und Regenerationsphase heißt ja nicht, dass Du nicht mehr laufen darfst... :)

---
de nihilo nihil

Hardcore-Chillen

to chill out bedeutet eigentlich abkühlen, aber in der Jugendsprache bedeutet das auch "sich entspannen"! ;-))

hardcore bedeutet hart oder auch harter Kern, bzw.: hier: allerhöchste Schwierigkeitsstufe. Ich hab' also vor, mich auf die allerhärteste Art (auf einer Skala von 1 - 10 bei 10) zu entspannen! ;-)) Wat mut dat mut! ;-)

Mit zwei Teenagern (14 und 16) im Haus, kommt man um die Jugendsprache nicht ganz herum! ;-)

laufend fit und gut drauf!

meine liebe MC! glückwunsch

meine liebe MC!
glückwunsch zu deinem erfolg gestern und natürlich zu deiner tollen saison, die du da hingelegt hast!
bleib so wie du bist! lieben gruß - christiane

yippie!!!

Juhu!!! Hab' ich es doch geahnt, dass das mit dem Treppchen klappt! Super!!!! Obwohl mich ja deine Ultra-laufaktionen noch mehr beeindrucken... Das mit dem Chillen wird eine echte Challenge für dich, gell?! Wir sehen uns spätestens in Hamburg!

:-) cc

Glückwusch zur tollen Saison

und dass du uns so intensiv daran teilhaben ließest. Habe es immer wieder gerne gelesen!

Aus, aus, das Laufjahr ist aus....

...MC ist Weltmeisterin... naja, fast, ich finde, der dritte Platz kommt da doch nahezu ran:-)...und der Herzen sowieso:-).
Ein für Dich völlig verdientes multiple Runners-Highjahr, schön das!!!
Für mich dauert das Wettkampf-Laufjahr noch zwei Wochen, dann gibts auch für mich hardcore-chillen (next level: extrem-hardcore-chilling), unterbrochen noch durch den einen oder anderen kleinen Spaß-Lauf (Nachtwächterlauf Ottweiler z. B.; freu,freu,freu,freu:-)).
Freu mich auch weiterhin und immer mehr auf HH09.
Genieße das verdiente Chillen.
Gruß, Marco
You´ll never lassrevuebietenundparolipassieren alone

Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Super-Laufjahr mit Treppchenplatz zum Finale. Besonders toll finde ich, dass du uns daran teilhaben lässt.
Nun wünsche ich Dir ein erfolgreiches Chillen und viel Energie für 2009. Denn nach dem Super-Laufjahr ist vor dem Super-Laufjahr.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Das nenn ich doch mal...

ein erfolgreiches Laufjahr! Meine Glückwunsch dazu.
Und ein schönes obendrauf...und meines war auch ein schönes... nicht zuletzt auch wegen Dir und Deiner Blogeinträge und Kommentare... also das Rundumerfolgreichpaket! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links