Benutzerbild von Kobalt747

Hallo,
wenn ich laufe, bekomme ich so nach ca. 2 Km harte Waden, wobei ich den unteren Bereich der Muskeln des Unterschenkels meine. Je nachdem wie "leidensfahig" ich bin, hört das nach ca. zwei weiteren Km wieder auf. Bis dahin ist laufen aber echt die Hölle. Ich habe das meistens wenn es draussen kälter ist. Ich wäre wirklich sehr froh, wenn mir Jemand einen vernünftigen Rat geben könnte, wie ich dagegen angehen kann.

Direkt einen Rat kann ich

Direkt einen Rat kann ich Dir nicht geben, allerdings ging es mir ähnlich... ich habe mir mit Magnesiumsprudeltabletten geholfen. Da nehme ich jetzt einfach 3Mal die Woche eine und habe keine Probleme mehr.

Stretching?

Ein Masseur hat mir mal erzählt, dass das durchaus auch an fehlendem Stretching nach den Läufen liegen könnte. Durch die Beanspruchung würden sich die Muskeln mit der Zeit verkürzen, wenn sie nicht nach jedem Lauf ausgiebig gedehnt werden, was am Ende zu Verhärtungen und Laufproblemen führen kann. Bei mir war es allerdings umgekehrt: Ziehen in der linken Wade nach starken Anstrengungen. Aber je nachdem, wie Du trainierst, wer weiß...

Ich hatte das bislang auch eher vernachlässigt, ich dachte, sowas brauchen nur Leute, die irgendwie "komplexere" Sportarten betreiben - und ausgiebiges Dehnen VOR dem Lauf soll ja unterm Strich sogar schädlich sein. Ganz ohne scheint es aber doch nicht zu klappen.

Vielleicht hilft's ja.

Schöne Grüße

P

* Laufen bewegt. Laufen bringt dich nach vorn. *

Magnesium

....aus persönicher Erfahrung lautet mein Rat,
hoch dosiertes Magnesium- gibt es in der Apotheke, mit Zusatz Calcium...
und immer wichtig, ordentliches Aufwärmen, und Stretchen vor und nach dem Laufen....
zusätzlich kann helfen den Wadenmuskel zwischendrin immer wieder mal zu dehnen....also mal wenn du nicht läufst...:-))

LG
Hausmaus

Hallo, hatte auch schon

Hallo, hatte auch schon dieses Problem,die Lösung war ganz einfach,das Tempo am Anfang niedrig halten so kann der Körper sich auf die Belastung einstellen. Gymnastik vor bzw. nach dem laufen ist nicht notwendig,wir sind ja keine 100 Meter Sprinter :-)

Magniesium!!

Hallo,
also ich glaub ich habe die Lösung dank euch hier gefunden gefunden: Magnesium !!!
(Noch) Langsam(er) anfangen konnte es nicht sein, weil ich sonst einfach nur herumgestanden hätte. ;-)
Auch Dehnübungen konnten nicht der Schlüssel sein, da ich dies immer beherzigt habe

Als ich mir vor dem Laufen aber 400 mg Magnesium gegönnt habe, waren auch die harten Waden kein Problem mehr.
Noch einmal vielen Dank für den Tipp, denn es war schon mehr als lästig... ♥

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links