Benutzerbild von harry-la

Wer wirklich hart trainieren möchte macht ein echtes Duathlon Training wie ich heute:

Trainingsteil 1:
Ausgiebiges Mittagessen, danach Kaffee und Kuchen (mindestens 2 Stück).

Trainingsteil 2 (unmittelbar danach):
13km Laufen. Das wird dann kein so Bibifaxlauf... nur die Harten kommen durch.

Wer diesen Plan zum ersten mal ausprobiert sollte zwischen dem ersten und dem zweiten Stück Kuchen eine Minute Kaupause einlegen.

0

kann ich mir vorstellen

der Weg ist das Ziel, gib nie auf
Sag mal Harry, wo ist denn da noch der Platz um Luft zu holen. Das ist wahrscheinlich das schwierigste an dieser Disziplin.

Aber du hast es ja geschafft und bist jetzt im Garten, oder?
Das ist aber auch nicht gerade die Belohnung bei dieser Kälte.

Ich wünsche dir viele schöne Läufe und genug Platz im Garten.

lg die Ute aus Hessen

Das nächste mal umgekehrt..

Das nächste mal wird umgekehrt trainiert. Das ist dann gar nichts für Weicheier:
Zuerst Laufen,
dann Essen bis nichts mehr geht (Grundlagenausdauer).

Und es wirkt schon. Früher machte ich oft schon bei 30 Minuten Essen schlapp. Jetzt kann ich schon viel länger Zeug in mich hineinstopfen.

was..

..für Kuchen war's denn?

ist nicht gut ;)

Essen und Laufen... nie wieder ;). Nach ner fetten Pommes mit Bratrollen habe ich mich gewagt unmittelbar danach 7KM mit nem Freund zu laufen... nach der Hälfte kam leider alles wieder oben raus, so beschissen ging es mit noch nie *g*. Danach beschaulich weiter gelaufen... Jetzt weiß ich, fettes Essen und direkt Laufen nie wieder...

Bienenstich und Sahnerolle

Bienenstich und Sahnerolle waren das. Ich wusste ja, dass ich Laufen gehen wollte. Aber bei Essen kann ich einfach nicht NEIN sagen. Die Strafe erfolge dann beim Lauf, der so anstrengend war wie kaum jemals zuvor.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links