Hallo liebe Laufgemeinde,
ich bin zur Zeit dabei mich auf meinen ersten Marathon vorzubereiten. Den Halbmarathon in Dresden dieses jahr habe ich schon meiner Meinung nach gar nicht so schlecht abgeschlossen (1:36).
Von der Kondition her hätte ich dieses jahr auch schon einen Marathon laufen können, daran liegt es nicht. Mein großes Problem sind einzig und allein die Beine, die irgendwann nicht mehr wollen. Wie kann ich dieses Problem beheben? Gibt es da spezielle Trainingsmethoden, oder heißt das einfach nur für mich gleichmäßig die Laufstrecken verlängern?
Gruß
ScoobyDoo

Geduld, Ausdauer und Kraft

Du bist noch ziemlich jung, wenn das Geburtsdatum in deinem Profil stimmt. Da liegen einem kürzere Strecken mehr. Für den Marathon brauchst du vor allem Geduld, einige lange, langsame (!) Läufe vorher für die Ausdauer und Kraft (Rumpfstabilität). Wenn "die Beine nicht mehr wollen" bist du wahrscheinlich zu schnell angegangen - also Geduld üben. Oder die Beine könnten noch, aber der Kopf will nicht, also Geduld üben.

Beine

Hallo,

bei mir liegt in etwa dasselbe Problem vor.
Alleridngs muss ich sagen, ich bin blutiger Lauf-anfänger.
60 min. auf dem Laufband, stellen für mich kein Problem dar, das geht auch ohne das mir die Beine weh tun.
Jedoch beginnen, die Beine recht schnell unangenehmn weh zu tun, wenn ich "draussen" laufe.
Kein Schmerz im Klassischen Sinne, sondern einfach nur ein unangenehmes Gefühl.
Wie lässt sich das beheben?!

Danke

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links