Benutzerbild von hausmaus

Hallo Mitläufer....
ich habe mich heut mit einem Bekannten unterhalten, der seit Jahren erfolgreich Marathon läuft...
und ihn um Rat gefragt, wie ich meine Leistung steigern kann...
Trainingsvorschläge oder ähnliches für mich hat....
Sein Rat:
Gewichte an die Knöchel und dann Ausdauer laufen....

Wer hat damit schon mal Erfahrung gemacht?

LG
Hausmaus

Gewichte

Bisher bin ich noch nie einem Läufer mit Gewichten begegnet, es sei denn, man rechnet Bauch und "Schwimmringe" als Gewicht.
Ich wüßte auch nicht, wozu bei Audauerläufen Gewichte gut sein sollten. Sollte man nach 20 - 30km zu entspannt ankommen, dann muß man halt beim nächsten mal etwas schneller laufen.
Was heißt eigentlich Leistung steigern? Auf welcher Strecke.
Normalerweise steigert man eine Ausdauerleistung durch lange Läufe und die Schnelligkeit durch Intervalltraining, Tempo und bzw. oder Bergläufe. Trainingspläne findest Du tonnenweise im Internet.
Verkauft Dein Bekannter solche Gewichte? Dann verstehe ich ihn.
Viel Spaß beim Laufen, viel Erfolg und wer weiß wofür man die Gewichte sonst noch nutzen kann. Vieleicht als Briefbeschwerer.

es gibt viele Möglichkeiten.....

seine Gesundheit (Gelenke) zu ruinieren.
Der AOK-shopper wartet schon !!!!

.....bisher habe ich mir ja

.....bisher habe ich mir ja die Gewichte ja auch noch nicht angeschafft----:-)
und einen neuen Briefbeschwerer brauch ich echt nicht...*g*

Ich habs mal probiert...

...und ganz schnell wieder gelassen. Damit Laufen - unmöglich für mich. Zum Ersten waren die, die ich benutzt hab, viel zu schwer, die gehörten nämlich meinem Liebsten, der damit Beinkraft so nebenbei zu Hause trainieren wollte (aber nie hat). Für zu Hause nebenbei funktionierts aber durchaus, das hab ich auch 'ne Weile gemacht, als ich noch nicht gelaufen, aber schon geradelt bin.
Probiers aus! Kauf Dir die leichtesten Gewichtsmanschetten, die Du findest (250 g pro Bein dürften reichen, wenn Du noch leichtere findest, nimm die Leichteren). Die Teile kosten nicht die Welt. Klette Dir die dran und geh erstmal 'ne Stunde daheim damit rum. Dann machste die wieder ab und gehst mal eine Treppe hoch -Traumhaft! Ein Gefühl, als hätte man schlagartig 10 Kilo abgenommen.
Wenn Dir am nächsten Tag nicht allzuviel weh tut, kannste ja mal auf 'ner klitzekleinen Runde anfangen.
Ausdauer wird dadurch aber sicher nicht, aber Kraft, falls Du Bergläufe vorhast, oder mal einen Treppenmarathon oder sonstwas Kurioses.
Bin auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt!
Viele Grüße
WWConny

eher nicht

kurz und knapp:
Nein, brauchst Du nicht.

Lauf Deinen Trainingsplan für den Halbmarathon. Und dann ist gut.
Regelmäßigkeit und immer länger werdende Distanzen sind für die meisten die besten, effizientesten und einfachsten Trainingselemente.

Die von WWConny beschriebene Erfahrung habe ich mir mal in Fitness-Studio gegönnt. Mit kleinen PowerBars (nicht die essbaren) auf dem Laufband eine halbe Stunde gelaufen. Danach hätte ich jeden Orang-Utan-Contest gewonnen.

viel Spaß weiterhin

marcus

Laufen in Leipzig

Gewichtslauf

Hallo Stefan,
erst am vergangenen Sonntag kamen mir in Petershagen 2 Läufer entgegen, die Gewichte in beiden Händen hielten. Es waren kleine Hanteln (geschätzt je Hantel 1kg).Für mich war es auch das erste Mal soetwas mitzubekommen. Aber gehört und gelesen habe ich davon schon mehrmals(besonders die Eishockeyspieler sollen sich im Training mit Bleigürteln beschweren)Für mich ist diese Methode doch etwas suspekt und ich bleibe beim Alten, lege also in der Pace noch eine Kohle drauf wenn es mir möglich ist. Also hau rein.
Rennkuckuck

Also...

... ich wäre froh, wenn ich mit 2 kg weniger rumlaufen könnte, warum sollte ich mir dann extra 2 kg mehr drauftun? Nee, ohne Witz - ich denke Kraftausdauereinheiten wie Berglaufen bringt's viel mehr als so blöde Hanteln in der Hand, die eher die Armbewegung verschlechtern. Auch bei den Kraftübungen auf der Matte zu hause reicht es, mit/gegen das eigene Körpergewicht zu arbeiten, da braucht man keine Zusatzgewichte.

Gewichte dein Danke

Durchnässte Kleidung bei einem Lauf im Regen reichen mir da schon an Gewichtszunahme.
Um schneller zu werden kann man seine Kraftausdauer mit Gewichten im Studio erhöhen.
Mit Gewichten laufen macht mehr kapputt als man gewinnt.

Hanteln kann ich verstehen,

davon wird ja ab und zu geschrieben. Damit aktiviert und kräftigt man auch die Muskeln im Oberkörper, die sonst nicht so beansprucht werden.
Aber Sandsäcke an den Beinen halte ich für Unfug.
Ich selbst habe mich nach den ersten langen Läufen gewundert, was für einen Muskelkater ich im Rücken- und Brustmuskelbereich hatte.
Persönlich stört es mich aber etwas in der Hand rumzuschleppen. Ich habe es im Sommer bei langen Läufen mal mit einer Wasserflasche probiert, aber das war blöd.

Geschmeidige Läufe wünscht
Stefan

Emil hats getan

Emil Zatopek, vor naja mittlerweile fast 60 Jahren ein Vorreiter neuer Trainingsmethoden (z.B. Intervalltraining), soll bisweilen mit Armeestiefeln trainiert haben...
Unabhängig davon denke ich, daß das was bringt, aber wohl eher Minigewichtsmanschetten, nicht etwa 1-Kilo-Teile.
Bevor Dich und mich jemand zur AOK schicken will: Fast alle laufen mit Gewichten, nämlich den Schuhen, die ja auch 100 - 400 g auf die Waage bringen.

Wenn Du es mal ausprobiert haben solltest, kannst Du ja mal berichten von den Gewichten.

DankeDoppelDrei

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links