Benutzerbild von kaesbe66

Hejsan,
da ich gerade gelesen habe, dass beim gestrigen Teltow-Kanal-Lauf doch einige jogmap-er dabei waren, versuche ich mal was Verrücktes. Ich bin dort nämlich auch die 13 km gelaufen und da das nicht meine Wettkampfzeit ist, hatte ich mal wieder das falsche Frühstück gewählt - will heißen: mir waren nach 4 km schon die Knie weich. Nach einer Runde jubelte mir meine Familie noch fröhlich zu und ich dachte, na gut, ich werde es schon irgendwie schaffen... ich konnte an der Strecke einen Gott sei dank gesüßten Tee erwischen und es wurde besser. Auf der Brücke Wismarer Straße sah ich dann einen Halb-Marathoner, der zwei Wasser?-Flaschen unter dem Arm mit sich führte. Über den Gedanken , dass ich das nie und nimmer bringen würde, auch nur irgendein Gramm mehr als mein Zeitmesser und der Transponder ausmachen, mit mir herumzutragen, blieb ich an dem Mann dran und wir überliefen noch ein paar Leute, bis wir einsam auf den schmalen Teil der Gegengerade einbogen. Nach den fiesen Stufen rief ich ihm auf der Brücke noch "viel Spaß" zu und investierte die letzten Kräfte in einen sportmedizinisch gesehen bedenklichen Sprint, denn für mich war ja Ende. Im Ziel bin ich dann fast umgefallen, nicht vor Erschöpfung, sondern vor Erstaunen, denn ich gewann meine Altersklasse in für mich sensationellen 1:02:18, die mir zum Zeitpunkt meines Fehl-Frühstücks noch geradezu utopisch erschienen wären. Ich bin sicher, wenn mich der Mann mit den Flaschen nicht gezogen hätte bzw. ich nicht hätte in seinem Windschatten laufen dürfen (viel war's zwar nicht, denn er war durchtrainiert!), wäre das gar nicht möglich gewesen - deshalb an dieser Stelle meinen herzlichen Dank und sorry für mein zeitweises Geschnaufe. Ich hoffe, er ist eine für ihn zufriedenstellende HM-Zeit gelaufen und war annähernd so glücklich wie ich!!
Liebe Grüße an alle "Kanalratten" bis nächstes Jahr...

0

Google Links