.............. ich weiß nicht, ob ihr schon wußtet......... Nee, verkehrt. Mal Hand auf´s Herz Leute, wie schafft ihr es eigentlich 50km in der Woche abzurennen, dabei noch in die Muckibude zu gehen und im Schwimmbad das Seepferdchen aufzufrischen? Ich habe 2 Kinder, nen erwachsenes Kind, nen 20Std/Wo-Job und nen *bisschen* Haushalt. Wenn ich lese wie fleißig ihr seid, fühl ich mich hier echt deplatziert, denn 30-40km sind Maximum und ein wirklichen Trainingsplan, um meinen HM zu verbessern kann ich auch nicht wirklich irgendwo einplanen. Also bitte, hat jemand nen personal assistent für mich über oder ein paar umsetzbare Tipps? Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe!
Keep running and have a nice day! Sabine

0

Zeitproblem

hallo joggingbee,

kenne das Problem auch, Da meine Kinder aber schon etwas größer sind und eine davon nur noch durchs Studium sporadisch nach Hause kommt, habe ich dieses Problem schon etwas entschärft. Mein "drittes" Kind arbeitet in Schichten und dadurch bin ich ziemlich oft auf Alleinunterhaltung angewiesen und außerdem geht er auch zum TT-Training (so er mal an Abend zu Hause ist), so dass ich auch Laufen gehen kann. Haushalt und Job werden am Tage abgewickelt und Laufen und Schwimmen abends oder früh , wenn alle schlafen am Wochenende. Hat eine Zeit gedauert, bis sich alle daran gewöhnt haben, aber jetzt klappt es. Komme aber trotzdem nur auf 25-max. 30km pro Woche, laufe um den Kopf frei zu bekommen und weil es mir gut tut und Spaß macht.

Viele Grüße
Sabine

Keine

Muckibude, Schwimmbad, aber der Rest kommt hin; und ich laufe 50km in der Woche UM Haushalt, Job und vier Kinder zu schaffen. Ist mein Ernst!
Laufe gelegentlich zu nachtschlafenden Zeiten, nämlich wenn die Kinder noch schlafen, bin dann zum Frühstück zurück. Oder abends, wenn meine Älteste (14) glücklich ist, fernsehen zu dürfen gegen Hüten der Kleinen. Oder Papa wird verpflichtet, es sind nämlich auch seine Kinder. Und zumindest die drei Größeren laufen auch schon mal mit, aber dann muss die Kleine in den Jogger, und das wird mir langsam zu schwer. Einmal die Woche habe ich vormittags frei und mache dann die langen Läufe, wenn die Kinder in Schule und Kindergarten sind. Es läppert sich da einiges zusammen ;-) Ist halt meine Art der Freizeitgestaltung, da ich meistens in Begleitung laufe, kommt auch die Kommunikation nicht zu kurz ;-)
Aber tröste dich: vor einem halben Jahr hätte ich mir selbst auch nur den Vogel gezeigt und gelegentlich tut ich das - offen gestanden - immer noch.

Willkommen im Klub!

Hallo joggingbbee!
Sei nicht traurig! Ich schaff auch nur max. dreimal Laufen pro Woche (30-35 km), wenn ich richtig gut bin noch paar Liegestütze zwischendurch und das wars dann auch schon an Ausgleichssport. Wenn ich mal was anderen sporten will, muss dafür ein Lauf ausfallen.
Bei uns gibts auch zwei Kinder (Kindergarten und Grundschulalter), dazu 'nen Ehemann (angeblich erwachsen), der seinerseits natürlich (!) auch Zeit für seine Hobbys haben will und einen Haushalt mit Riesengarten und Katze, ach ja - und 30 Wochenstunden plus Dienstreisen wollen auch absolviert sein.
Milchglasscheiben find ich übrigens auch sehr praktisch und naturnahe Gärten (DAS IST KEIN UNKRAUT) sind absolut trendy!

ABER: joggingbee - wir tun damit schon vielmehr für unsere Gesundheit als die meisten Damen unserer Jahrgänge. Schau Dich mal um! Und dann sei stolz auf Dich! Und wegen der HM-Zeit wiedermal ein Sprüchlein (ich liebe Sprüche!): Um zu gewinnen muss man nicht erster sein!

In diesem Sinne - alles wird gut!
WWConny

Diskriminierung

uns hier immer als große Kinder zu bezeichnen.
Wir können uns schon alleine anziehen, alleine aufs Klo gehen. Als ob wir ein Zeitfaktor wären, der Euch hindert zu laufen. HA ..faule Ausrede......Schatz... ich gehe in Zukunft Montag Abend Mittwoch Abend und Sonntag Morgen laufen....möchtest Du nicht zum Ausgleich eine Dauerkarte Deines Lieblingsvereins oder ein Premiere-Abo haben oder evtl. jeden Freitag Abend mit Deinen Kumpels Männgergespräche bei 7 Weizen führen ???
Habt Ihr uns schon einmal solche Fragen gestellt ? Nein....wir würden Euch ins Sportgeschäft tragen, damit ein zweites Paar Laufschuhe bekommt.....und Ihr könntet laufen..laufen....laufen...

;-)

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

"großes" Kind

Hallo Spindoc,

tut mir leid, wenn du das soooo persönlich nimmst. Also hiermit entschuldige ich mich offiziell bei dir. Das mit den neuen Laufschuhen wäre nicht schlecht, aber dann müßte ich meinem Mann auch neue Hallenschuhe kaufen, wegen der Gleichberechtigung. Leider ist unser Schuhschrank dann übervoll mit Sportschuhen. Einigen wir uns auf: wir laufen und manchmal auch gemeinsam und zu Hause dann auch alles gemeinsam, Wäsche, aufräumen ....

Mit humorvollen Grüßen
sabasabi

Danke spindoc...

...hast den aus dem Ruder laufenden Blog noch mal eine Wende gegeben. Habe auch schon gedacht: Wieder mal so ´n richtiges Weibergetratsche. Nichts desto trotz habe ich vielleicht trotzdem was Brauchbares zum Problem beizusteuern. Also erstmal hättet Ihr schon mehr Zeit für Laufen oder Muckibude als Ihr Eurem Körper zumuten dürftet, wenn Ihr nicht ständig aufs Töpchen müsstet. Die Zeit, die ich heute gelaufen bin entspricht doch in etwa dem Durchschnitt der Morgentoilette einer deutschen Hausfrau. Warum macht Ihr es nicht wie wir Männer und sucht Euch jemanden für den Haushalt. Weiss nicht, ob es jemand gesehen hat, aber vor zwei Wochen war da so ein Typ bei Dieter Bohlen in Supertalent, der ist ganz wild darauf die Bude bei anderen Leuten sauber zu machen. Auf Wunsch sogar als Nackedei, also nur mit seinem Staubwedel. Dann gibt es da noch die Boningmethode. Wenn ein von mir geschätzter Komiker es schafft, neben seinem 12 Stundenjob für einen Transalpinelauf ohne Unterbrechung zu trainieren, warum habt Ihr dann nicht genug Zeit für die Hofrunde. Wie er das macht verrate ich nicht, müsst Ihr Euch schon selbst anhören oder anlesen (Kleiner Tip, dass Buch heisst "Bekenntnisse eines Nachtsportlers"). Na, eine Idee?
Zu guter letzt den besten Tip. Sucht Euch einen Partner mit dem Verständnis und der Energie meiner Gattin. Die putzt und kocht für unsere 7-köpfige Familie und hat noch Verständnis dafür, dass ich ständig laufen will oder hier Kommentare schreibe. Na gut, für letzteres etwas weniger, seit sie gehört und gelesen hat, wie groß der Anteil laufender Frauen geworden ist. Ihr Kommentar zu Euch, meine Damen: "Wenn die noch joggen gehen, dann rennen die im Haushalt zu wenig."
Liebe Grüße an die jetzt verärgerte Frauenläuferliga, glowi

@ Männer

Armes Deutschland, fällt mir dazu nur ein

Grüße an die im Haushalt rennende Gattin ;-)

@Mädels und Machos

Hallo Mädels, kann es sein, dass die hier postenden Herren sich auf'n Schlips getreten fühlen?

Hallo Glowi - Dein Frauchen hat absolut recht, wer rennen geht, rennt im Haushalt zu wenig. Ich gehe rennen und vernachlässige deshalb Haushalt und Garten. Weil ich nämlich sowas von überhaupt keinen Bock hab, hier die Putzfrau zu geben und meine (selbstverdiente) Knete lieber woandershin trage, als zu irgendeiner käuflichen Putzfrau.

Mein Schatzi und Ehemann handhabt es übrigens genauso, nur dass es bei ihm halt Sticks oder Becken oder Mikros oder Kabel sind, in die Zeit und (ebenfalls selbstverdientes) Geld investiert wird. Auch er würde lieber öfter... aber auch Mann macht Abstriche. Das Ganze heißt dann Gleichberechtigung, haste vielleicht schonmal gehört.

Mit diesem Kompromiss können wir ganz gut leben - sollte das hier anders rübergekommen sein, muss ich wohl noch bissel am präzisen Ausdruck feilen.

So, und jetzt hopp hopp ins Körbchen, sonst seid Ihr morgen zu müde für alles!

Grüße, WWConny

Seepferdchen...

jetzt wo du das mit dem Seepferdchen erwähnst... Das fehlt mir noch :-)
Aber HM kannst du doch gut mit 30-40 km/Woche trainieren?! Halt den langen Lauf am WE etwas ausdehnen - das ist meist zu organisieren. Dafür kannst du dann in der Woche kürzer (und schneller) laufen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links