Benutzerbild von sausi

...und noch kein wirkliches Ende in Sicht.

Mich hat ein Virus erwischt. Ein Darmvirus dessen Antikörper mir eine Kniegelenksentzündung beschert haben. Bislang wusste ich nicht, dass es sowas gibt.
Die Behandlung, die mir helfen soll besteht aus Schmerztabletten. Natürlich hemmen die Teile auch die Entzündung.

Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich ein bissl Bammel vor dem ersten Mal Laufen nach dieser langen Laufpause. Und ob mein Knie auch mitmacht..?

Ich habe auch erst dieses Jahr im Frühling wieder angefangen zu Laufen, nach einer langen Verletzungspause. Hoffentlich wird es dieses Mal nicht wieder eine Pause bis ins nächst Frühjahr.....

Liebe Grüße an alle jogmapper................sausi

0

Hallo Sausi!

Hatte im Februar selber eine Knorpelentzündung im rechten Fuß, die jegliches Auftreten unmöglich machte, es sei denn frau stünde auf Glasscherben im Fuß. Also hab ich mir ´ne große Packung Wobenzym aus der Apo mitgenommen und mir 3x2 Dragees am Tag zu den Mahlzeiten gegönnt. Teure Angelegenheit, ist aber rein pflanzlich und hilft auf Enzymbasis Entzündungen im Körper zu lindern. Besser als Diclofenac auf lange Sicht allemal. Phlogenzym ist noch besser, aber auf lange Zeit fast nicht bezahlbar. Aber Geduld wirst du brauchen. 5 Wochen Laufpause waren es bei mir. Aber Kopf hoch, das wird wieder!!! Sabine

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links