Habe eben festgestellt, dass ich heute ohne Rechenhirn gelaufen bin. Noch nicht mal 300m fehlen mir bis zur 200!!! Da tröstet mich es ein wenig, dass diese Zahl schon mal in Rot auf meiner Seite prangt.
Um Gefühl für das Lauftempo zu bekommen, habe ich während meiner Runde nicht auf die Pulsanzeige geachtet. Geplant war ein Lauf wie am Montag, etwa eine halbe Stunde gaaanz locker. Im Schnitt war der Puls ein wenig niedriger, erstaunlicherweise das Tempo aber etwas höher gewesen.
Erkenntnis des Tages: Frei nach Reim-dich-oder-fress-dich: "Wenn dein Körper zu dir spricht, brauchst du eine Pulsuhr nicht" (guten Appetit)


...und es läuft und läuft und läuft ...

0

Merci vielmals

Es ist unglaublich, die ersten Hundert innerhalb von acht Wochen, die zweiten bereits nach sechs Wochen.
Ich muss da mal meinen Trainer loben, der mir sechs Wochen lang auf die Sprünge geholfen hat.
Mein Pulsdingens piep nur, wenn ich die Funktion einschalte. Ansonsten bin ich ein kleiner Zahlenfreak und motiviere mich auch über die Zeiten, die ich so rumrenne. Da ich altersmäßig eher zum Rennalteisen gehöre, hatte ich gerade am Anfang leiche Bedenken gehabt, mich zu überfordern. Mein Puls ging da ab, wie eine Rakete und 80%MHF haben im Kopf gehämmert. Jetzt habe ich so langsam raus, wie sich die Leistungsstufen anfühlen. Da ich keinen Max.Wert angezeigt bekomme, schaue ich eigentlich nur noch bei anstrengenden Steckenabschnitten auf die Anzeige.


...und es läuft und läuft und läuft ...

Dein kmspiel.de...

...rundet die fehlenden Meter schon mal auf. D.h. wir können jetzt schon mit gutem Gewissen applaudieren und die Korken knallen lassen.
Gruß, glowi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links