Benutzerbild von marathoni.

Hallo zusammen,

hab da mal ne Frage: Nachdem sich bei mir Mitte Oktober beim Halbmarathon an beiden Füßen jeweils der linke Zeh (links kleiner, rechts großer) blau gefärbt hat, habe ich nun arge Bedenken, wann es denn sinnvoll ist, wieder mit dem Laufen anzufangen. Mein Schweinehundalarm hat schon 2 mal angeschlagen und ich platze eigentlich vor Energie. Auf der anderen Seite habe ich aber auch keine Lust nach dem Lauf wieder 3 Tage zu humpeln. Ab wann kann man denn den Fuß wieder voll belasten, bzw wann ist der blaue Zeh wieder weg? Am Freitag will ich zudem mal eine Laufbandanalyse machen, da meine alten Gurken bald die 1000 km erreichen. Was habt Ihr für Erfahrungen mit "gefärbten" Zehen?

LG Roald

geht nicht weg

oder kommt wieder.

hatte ich auch mal. Lösung heißt Arzt.

Wünsche Gute Besserung

marcus

Laufen in Leipzig

eigentlich kein problem

eigentlich kein problem solange nix entzündet ist.

ist eine LÄUFERKRANKHEIT.

beim laufen verkrampfen sich die zehen und es entsteht eine blase unter dem nagel, dieser hebt sich und nimmt das hübsche blau an. dauert ne zeit, dauert lange bis sich dieser ganz gelöst und ersetzt hat.

bei mir geschieht dies regelmässig, mittlerweile 4 zehen. ich laufe weiter unter voller belastung und ohne probs.

wenns dich beim laufen stört, kurzschneiden und ein tapepflaster drüber ziehen damit du nicht im socken hängen bleibst.

ansonsten ab zum doc, was aber wohl nicht sein wird

weiter viel spass

efjot

Nix Schlimmes

Wenn du den Zehennagel meinst und nicht den ganzen Zeh und nichts wehtut, kannst du einfach weiterlaufen. Der Zehennagel wird irgendwann von selber abfallen. Ist eigentlich nur "kosmetisch" hässlich, aber kein Grund, nicht zu laufen. Hatte auch einen blauen Zehennagel nach meinem HM im April. Das dauert ein paar Wochen. .Nicht ungeduldig werden und dran ziehen, sondern wirklich warten, bis er sich von selber löst. Dann ist der neue Nagel darunter nachgewachsen.
Zur Vorbeugung: Vielleicht hast du beim Laufen "gekrallt" - oder die Schuhe sind dann noch etwas zu klein für längere Strecken. Da würden dann neue Schuhe wirklich helfen!

Das kenne ich auch...

Ich habe nach Wettkämpfen auch immer wieder das Problem, dass ich einen blauen Zehennagel "davon trage". Es gibt dazu auch noch eine radikalere Lösung, als die bisher erwähnten. Es ist tatsächlich so, dass sich unter dem Zehennagel eine Blase bildet, die blaue Farbe kommt vom Blut, dass sich auch in dieser Blase sammelt.

Wenn du mutig genug bist, kannst du die Blase unter dem Zehennagel mit einer desinfizierten Nadel aufstechen. Die Flüssigkeit kann abfließen und der Druck ist weg. Dann hast du auch keine Schmerzen mehr. Mit unter musst du das Ganze mehrmals wiederholen, weil sich wieder Flüssigkeit ansammelt. Laufen ist dann schon am nächsten Tag problemlos möglich.

Ist nicht jedermanns/-fraus Sache, aber es hilft. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Zudem "bleibt" der Zehennagel dann auch nicht Blau (ist ja nicht der Nagel, sonder das Blut darunter, welches durchschimmert) sondern bekommt wieder sein normales Erscheinungsbild - soviel zur Kosmetik. Der Nagel bleibt dann sehr wahrscheinlich auch dran, weil er sich nur löst, wenn er zu lange unter Druck steht (wird durch das Aufstechen ja gleich abgebaut).

Wenn die Blase nicht aufgestochen wird, stockt das Blut unter dem Nagel, bleibt Blau bzw wird fast Schwarz und der Nagel löst sich nach vielen Wochen, wenn darunter der neue Nagel nachgewachsen ist.

Kurz noch zur Ursache. Ich hatte das Problem erstmals auch, weil ich zu kleine Schuhe hatte. Daher beim Schuhkauf unbedingt ansprechen. Zu lange Zehennägel können das Problem natürlich auch hervorrufen.

Viel Spaß beim Laufen, Gruß Markus

Jeder HM kostet einen

Jeder HM kostet mich einen Zehennagel, meist ist es links der zweite, quasi der "Zeigezeh" am nächsten Morgen ist er blau und ein paar Tage später kann ich ihn runterziehen oder weit hinten abschneiden.
Ich hab mir schon überlegt ob ich sie mal zu den oblligatorischen Medallien hängen soll. ;-)
Probleme hab' ich aber beim Laufen damit nicht und nach dem 5. HM hab' ich mich auch schon daran gewöhnt. nur wenn er noch nicht weg ist und ich bleib irgendwo damit hängen tut's sauweh.

immer blaue Zehennägel

Hallo,
in Trainingsphasen zum Marathon hab ich immer mehrere blaue Fußnägel in allen erdenklichen Farben, manchmal mit Druckschmerz, manchmal ohne. Das gehört scheinbar dazu, wenn man sich so rumhört. Auch die Ausage (meist von denen, die verkaufen wollen), dass die Schuhe wohl zu klein wären, stimmt nicht.
So lange sich nichts entzündet,....weiter machen, immer weiter machen.
Im Moment sind meine nicht mehr blau, da ich verletzungsbedingt kaum laufen kann. Hoffe aber, dass sie bald wieder blau werden :-)
Gruß Klaus
http://www.BeLi-Geschenkartikel.de

Immer wieder

Jedes Jahr einmal und immer der gleiche.
Rechter Fuss...der Zeigezeh.
Diesmal habe ich auch eine Macke an der Stelle genau über den Zeh auf dem Laufschuh.
Kann mich noch gut an den kleinen Ast erinnern der sich zwischen den Füssen festgesetzt hat. Meine volle Länge lag ich auf dem Waldboden.
Ich kann mich noch an den Spruch meiner Frau erinnern als ich damals nach Hause kam.
....So viele Klamotten wie du beim Laufen verbrauchst kann ich bald gar nicht mehr waschen.....

Blaue Zehennägel kommen

Blaue Zehennägel kommen normalerweise von nicht passenden Schuhen, oder aber von Extrembelastungen, in denen man die Zehen unnatürlich hält (z.B. (Ultra-)Marathon, zu schnelles Bergablaufen, usw.) Dies dauert mitunter Monate bis das wieder vergangen ist. Wenn keine Schmerzen, Entzündungen da sind, weiterlaufen, wenn nicht gleich zum Arzt und nicht mit Nadeln oder sonstigem Unfung herumexperementieren!
My Blue toe nails

hört sich nach zu kleinen Schuhen an

Hatte ich nur einmal wegen zu kleiner Schuhe.Jetzt trage ich immer zwei bis zweieinhalb Nummern größerer Schuhe und jetzt färben höchstens mal schlechte Socken die Füße bunt.
Gruß, U.

Blaue Zehennägel

Hallo newbalance844,
ich hatte selbiges Phänomen nur einmal und zwar nach meinem 1. Marathon (33. Berlin Marathon). Im Vorfeld habe ich mir neue Laufschuhe gekauft und ungläubig den Rat der professionellen Verkäuferin vernommen, doch Schuhe der Größe 44 zu probieren, obwohl ich nur die 42 trage und damit gut zurechtkam. Kurzum gekauft wie geraten, ordentlich eingelaufen und doch hatten nach dem Lauf der große Zeh rechts und der danebenliegende eine imteressante Blaufärbung. Es war aber alles schmerzlos ich konnte weitertrainieren und nach ca. 4 Wochen war alles wieder im Lot ohne das sich die Nägel gelöst hätten. Weder beim folgenden Training noch bei den nächsten beiden Berlin Marathons hat sich wieder ein Zeh bei mir blau verfärbt. Soweit meine Erfahrung zum Thema
Rennkuckuck

Blaue Zehennägel kommen ... und gehen

@140.6: Na das sieht doch mal nett aus, und alle so gleichmäßig blau ;)

Danke erst mal für Eure Tips und Leidensgeschichten ;). Aber nee nee, so schmerzsüchtig bin ich dann doch nicht, daß ich mir da wo's weh tut auch noch Nadeln drunterschiebe. Schon beim Gedanken daran schüttelt's einen. Ist auch schon alles gegessen, der Schmerz war nach 3 Tagen humpeln weg und morgen geh ich laufen ... (rote Karte kassiert 8(
An den Schuhen hat es übrigens definitiv nicht gelegen, die sind schon fast 1000km alt. Aber mir ist 3 Wochen vorher mal was auf genau den Zeh gefallen. Ich hätte bloß nicht gedacht, daß aus dem kleinen blauen, ein kompletter blauer Nagel wird. Man lernt halt nie aus.

LG Roald

-------------->
"Wer etwas erreichen will findet einen Weg, andernfalls eine Ausrede"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links