Benutzerbild von der_steph

In Vorbereitung auf unseren Staffel-Marathon in Berlin war gestern eine kleine Temporunde im hiesigen Industriegebiet geplant. Als Ziel für denn Wettkampf hatten wir uns vorgenommen, die Marathon-Zeit von einem Freund und Mitläufer zu unterbieten. Das wären also im Schnitt 5:20 min / km. Da es nicht mehr so lange hin ist, wollte ich mal meinen aktuellen Stand testen. In Berlin hab ich die 5km-Strecke abbekommen und eine Runde ist 3,2 km lang, da dachte ich: Versuchst du erstmal diese in der vorgegebenen Zeit. Also machte ich mich mit einem Kumpel auf.

Nach einer kleinen Aufwärmrunde, trabte er schon einmal los (er ist Gelegenheitsläufer und nicht beim Wettkampf dabei). Ich schnappte mir meine Zwischenzeiten-Tabelle (das erste mal, dass ich sowas benutze) und startete los. Nach knapp 500 m hatte ich ihn ein und zischte an ihm vorbei. Schon bei der ersten Zwischenzeit merkte ich, dass ich drunter liegt ... wie geil. Also weiter. Auch die kommenden Zwischenpunkte wurden früher als geplant absolviert. Prima ... das gab mir nochmal einen richtigen Motivationsschub. Am Ende war ich dann 25 Sekunden schneller als geplant, was eine Pace von 5:12 macht.

Heute pausiere ich noch einmal und morgen will ich dann über 5km durchstarten und schauen wie ich da stehe.

War wirklich ein super Lauf. Wenns morgen auch so gut läuft, kann ich mein persönliches Ziel vielleicht noch ein bisschen korrigieren.

0

Google Links