Benutzerbild von raspberry

Hallo,
ich hätte nie gedacht, dass es so viele Verrückte gibt, die genauso gerne im Regen rumplatschen wie ich. Nach den Marathonis zum HH-Lauf ist das ja die zweitgrößte Gruppe, wenn ich richtig geguckt habe.
Ich bin auch super gerne bei Regen unterwegs, vor allem, weil ich da unseren Ludwigsluster Schloßpark fast für mich alleine habe. Ich liebe es, in dieser kühlen und feuchten Jahreszeit zu laufen und hoffe auf einen schneereichen Winter. Im Sommer bei Hitze zu laufen kostet mich viiieel mehr Überwindung.
Ich bin Lauf-Wiederanfänger im reiferen Alter (Baujahr 1961). Bin früher schon ein wenig gelaufen, aber nie so richtig konsequent. Mein Schatz hat mich damals zum Laufen gebracht. Er war schon etwas ambitionierter als ich (lief seit seinem elften Lebensjahr), hatte schon ein paar Marathons gefinisht, unter anderem auch den Hamburger, wo ich ihn auch schon als Fanclub begleitet habe. Nach seinem Tod im letzten Jahr (er ist leider nur 41 Jahre alt geworden) habe ich mich sehr hängen gelassen und bin mächtig in die Breite gegangen. Ende September habe ich dann beschlossen, dass es so nicht weiter geht und wieder mit dem Laufen angefangen. Bis jetzt allerdings noch mit Gehpausen, aber in zwei Wochen laufe ich die 6,2-Kilometer-Runde durch und zum Ende des Jahres die 9,5-Kilometer-Runde. Mein erstes großes Ziel ist der Halbmarathon zum Rennsteiglauf im Mai.
Mich würde mal interessieren, was Ihr so für Ziele habt für die nächste Zeit. Nun ist das Jahr fast vorbei, man hält Rückschau und plant für das neue Jahr.

Mit regenfeuchtem Gruß
raspberry ---o00o---°(_)°---o00o---
(Annette)

Hi Annette...

...willkommen in unserer supernetten Gruppe der Regen-Fetischisten. Hier findest Du noch viel mehr Gemeinsamkeiten, als die Begeisterung im Regen zu laufen. Nimm mich z.B.: Lauf-Wiederanfänger im reifen Alter (Baujahr 1961) und will im Frühjahr meinen ersten Halbmarathon laufen. Allerdings traue ich mir den Rennsteig nicht zu, deshalb Hut ab vor Deinen Plänen (hätte nicht einer auf einer ebenen Strecke wie Berlin erstmal gereicht?).
Wenn ich das richtig sehe, läufst Du auch gar nicht so weit von dadarun, Inumi und mir entfernt, wir sind aus dem Berliner Raum. Da Ludwigslust ganz in der Nähe des deutschen Jakobswegs liegt, werde ich demnächst sogar fast an Deiner Haustür vorbeilaufen. Den laufe ich in kleinen Etappen nach und nach ab. Ist so ein Spleen. Aber den einen oder anderen haben hier ja alle. Ich bin sicher, die Gruppenfreunde werden Dir genauso schnell ans Herz wachsen, wie mir. Wir kennen uns schon wesentlich intensiver als nur durch die öffentlichen Blogs möglich wäre. Für mich ist das hier eigentlich schon eine kleine "Läuferfamilie" und ich bin froh, dass ich dazu gehören darf.
Zum Schluss noch einmal: Ganz herzlich willkommen!!!

P.S.: Wie verträgt sich denn Dein Avatar mit den Läufen im Regen, dachte immer Katzen seien wasserscheue Gesellen ;-)

Hi Glowi,

tja, bei einem Berglauf, wie dem Rennsteig, hat man seine Alibi-Bergauf-Gehstrecken, die man bei einem flachländischen Berliner Lauf nicht hat. Nee, ich geh das schon recht relaxt an. Wenn ich unter zweieinhalb Stunden bleibe, ist das für mich schon ein Erfolg. Und die Party danach ist übrigens auch nicht zu verachten. Ich war ja schon ein paar Mal mit (als Fanclub) und auf den Bänken gestanden habe ich bis jetzt nur dort.
Übrigens: Das Buch: "Ich bin dann mal weg" (Jakobsweg) von Hape Kerkeling lese ich gerade und hab es jetzt so halb durch. Gar nicht mal so schlecht!
Das es in der Regenfetischisten-Gruppe tolle Leute gibt, habe ich in den öffentlichen Blogs schon gesehen, da es die aktivsten und auch die lockersten Schreiber sind.
P.S.: Regenläufer sind auch was Besonderes, genauso wie nasse Katzen :-)

raspberry ---o00o---°(_)°---o00o---

Die Jacke mit den lockersten Schreibern...

...ziehe ich mir an. Gestern habe ich mich noch zurückgehalten, um Dich nicht am ersten Tag zu erschrecken, aber sonst müssen die Freunde hier schon ganz schön unter meinem Schandmaul leiden. Wenn Du meine Antworten bis Mai nächsten Jahres aushältst, dann schaffst Du auch den Rennsteig - und wer weiss, vielleicht kannst Du mich sogar bis dahin überzeugen, mich auch mal an so ein Abenteuer heranzuwagen.
Liebe Grüße, der seit zwei Tagen verrotzte Glowi.

Glowi mach kein Scheiß

...du willst doch in Teltow starten? Wenn dein Rübchen läuft, wird das schwierig!?

Leben ist Bewegung

Auch von mir ein herzliches Willkommen,

ich bin selbst noch ganz neu hier in der Gruppe und auch Laufeinsteigerin im reiferen Alter (Baujahr 1963). Habe erst vor kurzem entdeckt, wie schön das Laufen im Regen ist (am liebsten laufe ich bei Regen in der Dämmerung). Außerdem habe ich auch gemerkt, wie gut es der Seele und der Psyche tut, ich möchte es nicht mehr missen.
Mein Ziel ist es, in den nächsten Wochen 30 Min. am Stück laufen zu können, ich arbeite fleissig daran. Als Fernziel habe ich mir den Halbmarathon in Großbottwar nächstes Jahr vorgenommen, bin mal gespannt ob ich das schaffe ;)).

lg Inka45

@dadarun48

...und wenn ich nur komme, um Dich anzufeuern und ein gemeinsames Foto für die Gruppenfreunde zu schiessen, ich werde da sein ;-)

Eigentlich halten Erkältungen bei mir nie lange aus, die kommen und gehen. Deshalb bin ich guter Hoffnung für den Samstaglauf, auch wenn die Vorbereitung im wahrsten Sinne des Wortes etwas auf der Strecke bleibt.

Bis Samstag, glowi

Herzlich Willkommen...

...und viel Spaß mit und bei den Regenfetischisten!

Haste eigentlich einen Slogan für uns parat?

...das war doch jetzt Beitrittsvorraussetzung, oder!? *fg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Hallo, Ich bin gerade von

Hallo,

Ich bin gerade von einem herrlichen Nieselregen-Läufchen zurück. Einfach nur geil!!!
Vielen, vielen Dank für die herzliche Aufnahme in Eure Runde und die lieben Worte von Euch. Das ist für mich eine läuferische Extra-Dosis Motivation.
Was die Ernährung und das Abnehmen betrifft, habe ich vorgestern meine Extra-Motivation als Schocktherapie bekommen. Und zwar in Form einer Foto-CD von einer Hochzeit, wo ich als Gast war. Das bin nicht ich....einfach nur schrecklich :-(( Und dann hatte ich noch so ein quitschgelbes Teil an, auf der Straße würde man mir bestimmt Briefe in den Mund stecken. Ich überlege mir noch, die schlimmsten Fotos an den Kühlschrank und an die Pinnwand neben meinen Einkaufszettel zu heften.

Ich wünsche Euch schöne Regen-Läufchen.

raspberry ---o00o---°(_)°---o00o---

So ein "Schlüssel-Foto" gibt's von mir auch....

bzw. damit fing bei mir alles an! Anfangs half es tatsächlich, einfach nur an dieses Bild zu denken, doch mittlerweile bin ich sowas von laufsüchtig, dass das auch ohne Foto geht! ;-)

Herzlich willkommen auch aus Deutschlands regenreichstem Gebiet! ;-))

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Schlüsselfoto...

...könnte bei Dir eine "Grüne Minna" mit weissen Breitwandreifen (für die Uschisocken) gewesen sein.
Grüne Minna: Altdeutsche Bezeichnung für Mannschaftstransportwagen oder Gefangenentransportwagen der Polizei)
Anmerkung der Redaktion

Nein, es war viel schlimmer!

es war ein Bikini-Foto - von hinten! Uuuuuaaahh! ;-))

laufend fit und gut drauf!

OK! OK!

stell mich auch gerade in einem Bikini vor (O;.
Beine hätte ich ja dafür. Diese Vorstellung wird mir zumindest in den nächsten Tagen helfen den Kühlschrank nach 24:00 nicht mehr zu durchsuchen.

Achja noch Herzlich Willkommen!

Oink (O: aus dem Wald
(BMI 35 - Schwerer Knochenbau)

Jakobsweg....

... keine schlechte Idee. Hab auch keine schlechte ----->
seenweg <------- will einmal um Berlin herumlaufen. Bei Regen wär es mir am liebsten und wenn etappenweise, oder sogar jemand die ganze Strecke mitmachen würde....??? wär es auch Klasse. Müsste man nur mal irgendwie abstimmen.

Gruß Jan

Also bei dadarun48...

wirst Du damit offene Türen einlaufen. Denn bei Etappen sind die konditionellen Unterschiede nicht ausreichend. Trotzdem würde ich schon gerne mal wissen, an welche Länge der Etappen Du so gedacht hattest. 400 geteilt durch ?

@ glowi

es gibt da verschiedene Varianten. In dem Link konntest du eine Variante mit 17 Etappen (zwischen 20 und 29 km) sehen. Es gibt auch noch eine mit 14 Etappen (zwischen 26 und 37 km). Die Etappen sind immer so ausgelegt, dass man immer Anbindung ans DB-Netz hat, oder irgendwie mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin und auch wieder weg kommt. Wenn man sich richtig organisiert (Auto hier? und Auto dort?, und alle passen rein....), kann man auch andere Etappenlängen laufen.
Gruß Jan
Hier mal der andere Link: 66-Seenweg

liebe annette!

ich find es 'ne viel größere leistung sich am eigenen schopfe aus solch schwieriger lebenssituation rauszuziehen, als irgendwelche laufziele zu erreichen. ich zieh meinen hut vor dir. trotzdem macht es natürlich spaß, sich ziele zu setzen und diese nach möglichkeit zu erreichen. dir hilft es sicher wieder in's leben zurück zu finden.
ziele für das neue jahr? 2009 ohne hänger durchlaufen, strecken auf 25 km mindestens steigern und wettkampferfahrung sammeln. und, vor allem, spaß haben!!!
sei lieb gegrüßt - christiane

Danke Christiane!

Tja, ein gutes Jahr hat es schon gebraucht, bis ich mich wieder einigermaßen im Griff hatte. Mir hat es auch geholfen, dass ich und Thomas (mein Schatz) uns in eine super Laufgruppe eingefügt hatten, die mich trotz Zurückziehens meinerseits nie aufgegeben hat. Ich hab die Truppe heute zum Herbstlanglauf in Suderburg-Hösseringen begleitet (noch als Fotograf und Fanclub).
Meine Ziele für nächstes Jahr decken sich sehr mit Deinen. Ziele sind nie verkehrt, solange man sie nicht zu verbissen verfolgt und der Spaß (wichtig!) nicht auf der Strecke bleibt.
Und ich denke mal, mit dieser Einstellung werden wir beide unsere Ziele erreichen.
Step by step.

Liebe Grüße
Annette

raspberry ---o00o---°(_)°---o00o---

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links