Benutzerbild von Rungirl75

Nun lauf ich "schon" seit 2 Monaten :-)Vorgestern hab ich das erste Mal die 7Km geknackt,und heut hatt ich mir vorgenommen,vieeeleicht mal ne kleine FLOTTE Runde zu laufen.Ergebnis:3,5 Km in 27 Minuten ;-( Irgendwie werd ich einfach nich schneller und komm nich weg von meim Schneckentempo...

0

Geduld....ist auch nicht unbedingt meine Sache.

Selbst wenn Dir 2 Monate schon sooo lang vorkommen, braucht der Körper eben, bis er sich an die neue Art der Belastung gewöhnt hat. Versuch lieber in kleinen Schritten Dich an längere Strecken zu gewöhnen, die 7 km sind ja schon mal ein Anfang. Orientiere Dich nicht an der Geschwindigkeit. Schnell wirst Du von ganz alleine. Ich habe mich nach meinem Neuanfang nur über die Distancen fitgemacht. Vor 3 Monaten musste ich nach jedem Kilometer erst mal eine Gehpause einlegen und war noch langsamer, als Du heute. Das habe ich (nach Meinung der Experten zu schnell - aber siehe Überschrift) bis an die 15 km gesteigert. Die Zeiten waren unbedeutend. Als ich das geschafft hatte, ohne Pause und ohne das Gefühl nach dem Lauf zusammenzubrechen, habe ich mal die Zeit auf kürzeren Etappen gestoppt. Vor kurzem bin ich dann die 10 km schon unter einer Stunde gelaufen und schaffe jetzt auch mal einen km in 5:00. Trotzdem sind mir die etwas längeren Läufe immer noch lieber als die schnelleren.
Sammle Kilometer, egal in welcher Zeit und bleibe geduldig, dann wird aus der Joggerin "rungirl75" unweigerlich eine superschnelle Läuferin. Hals- und Beinbruch dabei, wünscht glowi.

Schneckentempo

Hallo! Bin jetzt gut 10 Monate beim laufen. Bin 42 und laufe schön gemütlich meine Kilometer . Ab und zu mal 4 KM etwas schneller , aber ansonsten einfach GENUßLÄUFER! Hauptsache bewegen!! Bleib dran und lauf einfach weiter! Gruß Lars

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links