Benutzerbild von lancy

Hallo!
Danke für euren Zuspruch auf meinen heutigen ersten Block, den ich vor meinem ersten Wettkampf geschrieben hatte.

So, nun ist er auch schon wieder vorbei, mein 9,5 km-Lauf beim Sparkassen-Cup in Fürstenau.
Ja, ich gebe zu, ich habe davor überlegt, wie ich aus der Nummer wieder rauskomme. Aber ich glaube, ohne Gesichtsverlust wäre es nicht gegangen, da ich zu vielen Leuten davor davon erzählt hatte. Also musste ich da irgendwie durch.

War pünktlich da und dann muss man ja erstmal gucken, wie es denn nun alles abläuft. Also in die Schlange einreiht, Startgebühr bezahlt, Startnummer erhalten. Und dann ist da noch massig Zeit, wo einem die unterschiedlichsten Gedanken durch den Kopf gehen. Und wenn man dann sieht, was da so für stramme Waden durch die Gegend laufen ... da kann es einem schon ärmlich werden. Ich hatte ja erst im Juni mit dem Laufen begonnen.
Ja nun, der Rad war ins Rollen gekommen und ließ sich nun nicht mehr aufhalten. Also ab nach draußen... schön, dass es nun auch wieder zu regnen anfängt. Wer wünscht sich das nicht für seinen ersten Lauf??? Augen zu und durch.

Ich stelle mich mitten in das STarterfeld. Warte ungeduldig darauf, dass es nun endlich los geht, damit die Gedanken an Flucht nun endlich verschwinden.
Und dann geht es los und alles stürmt an mir vorbei. Nein ... ich darf mich davon nicht anstecken lassen, ich weiß, dass ich so ein Tempo auf keinen Fall mitgehen kann. Für mich ist nur ankommen das Ziel, einer muss der letzte sein.
Und so trabe ich dem Hauptfeld hinterher und gebe zu, dass es mich schon beruhigt, dass ich beim Blick nach hinten noch andere Läufer gesehen habe.
Die Wege sind sehr matschig, aber egal, nur aufpassen, dass man nicht hinfällt.
Irgendwann teilt sich das Feld, ich als 9,5 km-Läufer muss rechts ab. Und wieder die Angst, jetzt könnte ich die letzte sein, die abbiegt. Aber es scheint so, als wäre da noch jemand hinter mir. Die Kilometer ziehen an mir vorbei. Ich kann mein Tempo gut halten, es fühlt sich noch nicht so an, als würde mich gleich die Kraft verlassen. Klar, zwischendurch kommen schon so Gedanken wie "Warum tut man sich sowas eigentlich an? Die Couch wäre jetzt so bequem"
Irgendwann kommt eine hügelige Strecke. Oh man, so was hab ich überhaupt nicht trainiert. Bei uns auf dem flachen Land gibts sowas doch nicht. Aber es geht erstauntlich gut. Und ein Läufer und eine Läuferin, die sonst immer gute 50 m vor mir waren, kommen plötzlich näher und näher. Und irgendwann sind sie so nah, dass ich sogar dran vorbei kann! Wow - nun bin ich auf keinen Fall mehr letzter und so soll es bleiben bis ich im Ziel bin.
Ich laufe und laufe und laufe und laufe und dann seh ich auch schon das Ziel, ich mobilisieren nochmal alle Kräfte und spurte durchs Ziel!!!
Und ich hab noch nicht mal ganz eine Stunde gebraucht. Und letzter war ich auch nicht. Ich könnt die Welt umarmen!!!!

Gut, solche Wettkämpfe müsste ich jetzt nicht jede Woche haben, aber als Abwechslung ist es wirklich nicht schlecht!
Und ich bin stolz auf mich! Jawohl. Und ich hab wieder ein bisschen Motivation getankt, um jetzt auch an den grauen Tagen laufen zu gehen ...

Allen, die mir heute morgen noch Mut gemacht haben, danke ich ganz herzlich!

Hab noch einen schönen Abend.
LG Lancy!

0

herzlichen glückwunsch

herzlichen glückwunsch ...
zum ersten supergemeisterten wettkampf! freu mich für dich!
und nun beene hoch und den samstagabend genossen!
LG christiane

Super Lauf!!!

Hallo liebe Lancy

Hut ab vor deinem ersten gelungenen Wettkampf und mein Glückwunsch zu Deinem Erfolg! Ja, du kannst mit Recht stolz sein :) Und ich denke mir, beim nächsten Mal bist du noch ein ganzes Stück schneller. Aber beim ersten lauf ist es schon klug, es ruhig anzugehen. Ich hab nur das Gefühl, dass Du noch ein ganzes Stück schneller kannst - wenn du willst :)

erhol dich gut auf der Couch, die du dir jetzt verdienst hast zum Ausruhen.

Und nun "Auf zu neuen Welten..." oder so

lg, Volkie

Tempo

Dankeschön!

Volkie, ja vielleicht wäre es auch ein kleines bissel schneller gegangen. Aber ich hab halt noch nicht so viel Erfahrung, was da noch so gehen würde.
Ich wollt halt einfach nur durchs Ziel kommen ohne zwischendurch schlapp zu machen.
Und ich lauf ja auch erst seit Juni. Begonnen hab ich mir 300 m am Stück, dann musste ich wieder gehen. Zwischen damals und heute liegen auch noch Pausen, weil ich am Anfang zu viel wollte und verletzungsbedingt schon 2 mal aussetzen musste. Und so gesehen: Für diesmal ist es in Ordnung, nun wird über den Winter weiter trainiert und beim nächsten mal bin ich schon kein Neuling mehr und hab mehr Erfahrung und bin dann wahrscheinlich auch schneller.

Gratulation


Geht doch!!!
Super- Klasse- Geil.
Genauso ging es mir vor genau 7 Tagen. Und das schönste ist, jeder hier fiebert mit. Ist es nicht klasse wenn man ins Ziel läuft, die Leute klatschen und du hast etwas für dich erreicht? Wenn du einen Wettkampf absolvierst werden Kräfte frei die du nicht kennst. War jedenfalls mein Gefühl.
Ich musste die letzte Woche Krankheitsbedingt mit dem Laufen aussetzten, ich war Unausstehlich. Heute Morgen konnte ich es gar nicht erwarten meine 8 KM zu laufen. Laufen ist eine Sucht, da kann mir jemand sagen was er will.
Mach weiter so, es macht Spass.

He toll,wäre froh schon so

He toll,wäre froh schon so schnell zu laufen.Gratulation,mach weiter so.Schönes Restwochenende.

:)

Liebe Lancy

du hast alles richtig gemacht. Und das fällt sicher vielen nicht leicht,sich zurückzuhalten - ich bin da der erste, der die Hand hebt und sagt: "Ich gehör dazu." Respekt vor deiner Disziplin. Ja, fleissig über den Winter km sammeln und Grundlagenausdauer ausbauen. Mit der Zeit wirst du immer besser in dich hineinhören können und wissen, mit welchem Tempo du einen Wettkampf läufst. Und vielleicht wirst du in naher Zukunft über dein heutiges Tempo schmunzeln.... was solls. Wichtig ist ja, gesund zu bleiben und kleine Fortschritte auch mal zu feiern.

Ich geh ganz fest davon aus, dass dein Erfolg gefeiert wird!! Deine Familie steht jetzt in der Pflicht! Jawohl.

Hurra auf Lancy

lieben Gruss, Volkie

bravourös

Herzlichen Glückwunsch zum ersten bravourös gemeisterten Lauf. Scheinbar hast Du Deine Kraft super eingeteilt, sogar mit einer kleinen Sicherheitsreserve. Aber beim ersten Mal besser so ins Ziel, als auf dem Zahnfleisch kriechend.
Und man muss nicht, so wie ich, 20 Jahre laufen bis zum ersten Wettkampf. Aber in meiner Liga läuft man sowieso "nur" zum Spaß. Genau diesen sollst Du Dir bei der Lauferei auch erhalten.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links