Ich kann es noch immer nicht so recht glauben......ich bin ein Marathoni!!!!!!!

Aber von vorne....
Nach 3 HM dieses Jahr in der Vorbereitung zu meinem Marathondebüt in Frankfurt fühlte ich mich auf Sonntag optimal vorbereitet. Die Nervosität hielt sich in Grenzen und erst auf der Marathonmesse kam ein herrliches Kribbeln auf, zwischen Freude und Anspannung. Die einzige Angst war, daß durch die Zeitumstellung irgendwas schief gehen könnte und prompt habe ich in der Nacht geträumt ich sei erst am Mittag aufgewacht.

Am Abend gabs noch zusammen mit meiner Nichte und meinem Schatzi ne schöne Protion Nudeln und dann ab ins Bett. Es ging alles gut der Funkwecker tat seine Dienste und weckte mich um halb sieben. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg, war ja nicht so weit von Dietzenbach nach Frankfurt. Im Schlepptau Schatzi und meine Nichte mit Riegeln und Red Bull im Gapäck zur Versorgung. Die Playlist für den Marathon war geladen, Länge 4:40 so daß ich mich beeilen mußte vor Ende der Musik im Ziel zu sein. Nach Abgabe des Kleiderbeutels und einer langen Schlange an der Pipibox ging es in den Rosbacher Startblock und vorr mir der Zugläufer mit Zielzeit 4:29, an den wollte ich mich halten. Die Freude war groß und als der Startschuß fiel konnte es endlich losgehen.
Zuerst durch die Stadt, alte Oper Eschersheimer Turm,Museumsufer und über die Kennedyallee nach Niederrad, da hatten wir schon KM 15. Es lief echt gut und ich hatte den Zugläufer schon leicht hinter mir gelassen um im Falle eines Einbruchs nicht zu weit nach hinten zu fallen. Bei KM 20 dachte ich sollte ich mal die DIXI Box aufsuchen. Die war besetzt und davor stand noch ein Mann. NAch kurzem Warten dauerte mir das zu lang und ich entschied mich, das auf später zu vertagen.Dann kam auch schon KM 21 und wie verabredet standen Schatzi und meine Nichte um mir eine Dose Red Bull zugeben. Der Zugläufer hatte mich an der Dixibox überholt und ich hatte mir vorgenommen ihn auf der Schwanheimerbrücke wieder einzuholen. Ich gab Gas und Red Bull verleihte mir Flügel und ich setzte mich wieder vor ihn. Die HM Marke hatte ich 2:14 passiert, was im Zeitplan lag. Der nächste Treffpunkt war beim KM 28 ausgemacht und ich ühlte mich noch immer super gut. Meine Riegel und Squeezies ließen kein Hungergefühl aufkommen. Bei KM 28 gab es dann Frubiase und noch ein Squeezy. Auf die KM 30 war ich gespannt denn das war das weiteste, was ich bisher gelaufen war. Die 30 kam und ich lief weiter und der 4:29 Mann hinter mir und ich konnte den Messeturm schon sehen. So nun war ich auf dem Rückweg. Irgendwo unterwegs winkte mir das HAndtuch von crema Catalana entgegen und ich dachte, Panik hab ich keine.Bei Km 36 wieder Schatzi und meine Nichte, die ein paar Meter mit mir lief und mir sagte der Rest läuft jetzt von alleine. Den 4:29 Mann konnte ich nicht mehr sehen und wußte nicht ob er vor oder hinter mir war. An der Getränkestation vom Ginnheimer LAuftreff sah ich ihn wieder und setzte mich wieder vor ihn. Dann ging es noch eine Weile durch die Stadt, so langsam spürte ich meine Beine und sah keine Km Schilder mehr. Dann kam das Schild 40KM jetzt wußte ich es konnte nichts mehr schief gehen aber die letzten 2,2 KM zogen sich ziemlich in die Länge und dann kamen die letzten Meter vor der Festhalle und im Einlauf stand meine Freundin Brigitte mit Ihrer Familie und Torsti, der schon im Ziel war.
Und dann sah ich den roten Teppich und die Lasershow und ich war den Tränen nah als ich über den Teppich ins Ziel lief ich hatte es geschafft. Ein Blick auf meine Pulsuhr zeigte mir eine Zielzeit von 4:27. Ich hatte es geschafft und war überglücklich.

Danke an alle die am Straßenrand standen und für ein tolles Erlebnis gesorgt haben, ich werde es nie vergessen......

0

hey elli, super Bericht. Ich

hey elli,

super Bericht. Ich war auch in Frankfurt, das Wetter war echt optimal, jedenfalls für mich, ich hab Frankfurt in 4:45 geschafft und war ebenfalls den Tränen nahe...denn das hätte ich nicht gedacht, das ich mich gleich um eine viertel Stunde zu meinem ersten und 30 minuten zu meinem 3. Marathon verbessern würde, das Gefühl und der Zieleinlauf war unglaublich...schöööööööönnnnnnnnnnnn.

______________________________________
und ich lauf und pass gut auf mich auf

Herzlichen Glückwunsch zu deinem 1. Mal!

Ich war leider nicht in Frankfurt. ;-) Das Finale auf dem roten Teppich mit der Laser-Show würde mich auch mal reizen! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Starkes Debüt!

Toller Lauf, Glückwunsch!!! Und die Zeitumstellung im Herbst hat den Vorteil, dass man wenn dann zu früh wäre...
Grüßle
cc

2009?

Hmmm, da könnten wir doch 2009 anpeilen. Ich habe es jedenfalls vor. Als ich letztes Jahr den Ffm-Marathon im Fernsehen gesehen habe (da lief ich gerade mal 1/2 Jahr), hatte ich beschlossen, dass ich das 2009 auch will. Gut, jetzt bin ich dieses Jahr schon meinen ersten gelaufen, aber eben nicht in Ffm...

Ich war auch dort..

Ich war auch dort.. allerdings nur als Zuschauer und Motivator für meinen Kumpel der es endlich unter 3h geschafft hat !!

Und ich muss sagen.. JA es hat mich auch gepackt ich überlege ernsthaft ob ich nicht 2009 den FFM Marathon mit laufen sollte..

Im Moment bin ich zwar noch weit davon entfernt aber in einem Jahr könnte das gut klappen..

2009 !


Hallo an Alle, die 2009 den Frankfurt-Marathon in Angriff nehmen wollen! Ich war in diesem Jahr zum ersten Mal in Frankfurt dabei und muss sagen, dass diese Marathonveranstaltung nur empfohlen werden kann. Super Organisation, tolle Atmosphäre (allein schon der Einlauf über den roten Teppich in das Ziel in der Festhalle ist toll), geniale Strecke für Leistungsläufer mit speziellen zeitlichen Rekordwünschen, aber auch für die so genannten Genussläufer wie mich oder eben auf Grund des Streckenprofils auch für Marathondebütanten geeignet. Obwohl ich persönlich Laufveranstaltungen mit so vielen Menschen (zigtausend Läufer plus hunderttausende Zuschauer) nicht unbedingt mag, ist Frankfurt auf Grund des gebotenen Gesamtpaketes eine Reise bzw. Teilnahme wert. Auch wenn meine An- und Abreise immer recht weit ist und die Kosten mit allen Drum und Dran auch nicht zu verachten sind, werde ich 2009 sicher wieder dabei sein.
Also dann, noch mal an Alle, die einen Start beim Frankfurt Marathon 2009 in Erwägung ziehen - macht es und plant Eure Laufaktivitäten und Marathonvorbereitungen auf diesen Tag hin. Es lohnt sich !!!
Viel Spaß bei der Vorbereitung !
Gruß
Jens
P.S. Vielleicht hat CC dann in 2009 ja auch wieder ihr "Keine Panik" - Handtuch dabei? Wäre sicher für einige jogmaper ein tolles Wiedererkennungszeichen! ;-)

Laufen mit Handtuch?

Ich will nächstes Jahr ja selber laufen. Aber mit Handtuch???

@crema

Hi Crema,

wo hast Du denn in Frankfurt gestanden? Ich weiß, dass ich das Keine-Panik-Handtuch irgendwo gesehen habe, weiß aber nicht mehr wo.

Gruß
Szossi

Überall :-)

Ich stand am Start, an der Bockenheimer Landstraße, am Opernplatz, kurz vor km 28 in Nied vor der Unterführung (da habe ich wohl am längsten gestanden, 3:05-4:50 Läufer habe ich da gesehen!) und dann nochmal kurz vor km 42. Also fast überall :-)

ein gruss vom hexenberg

toller bericht, und super lauf. glückwunsch.

Das Handtuch...


...eventuell zu einem zusätzlichen Miniröckchen umfunktioniert. Und wenn dann "Keine Panik" auch noch von hinten zu lesen ist, dann hast Du sicher einige "Verfolger" auf der Strecke. ;-)
Gruß
Jens

@crema

Na, klar! In Nied habe ich Dich gesehen. Als ich das Handtuch gesehen habe, musste ich sofort an Douglas Adams und "Per Anhalter durch die Galaxis" denken.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links