Benutzerbild von bernikarat

Hallo sonnige gran canaria grüsse ...
im kommenden jahr anfang märz findet wieder die trans gran canaria statt

http://www.transgrancanaria.net/index.php?lang=de

es gibt 3 distanzen , unter anderem die media gran canaria trans , mit 45 km ,
an der würde ich gerne teilnehmen ... so als erstwettkampf , aber nicht um zu gewinnen , ich bin ja erst ca 6 wochen dabei , habe zwar schon den halben jacobsweg hinter mir , ( vor ein paar Jahren ) und bin auch das letzte jahr ziemlich regelmässig ca 10 km täglich gegangen ...

im moment laufe ich meine hausstrecke von 9,6 km in ca 01:10:00

meine farge : kann ich es schaffen im märz die strecke zu bewältigen , wie sollte ich mich bis dahin vorbereiten ??

vielleich ist ja noch der ein oder andere von euch auch auf gran canaria oder nimmt teil ...

0

Besser 2010

Auch wenn du "nur" ankommen willst, halte ich das Vorhaben doch für zu ambitioniert.

Um einen Marathon zu laufen, sollte man 1 bis 2 Jahre Lauferfahrung haben (sagen z.B. auch Steffny und Konsorten). Deine geplante Strecke ist noch mal ca. 6% länger...

Bis Anfang März sind es nur noch gut 4 Monate. In der Zeit kann man zwar eine Vorbereitung durchziehen (Marathontrainingsplan), gesund ist das aber nicht. Gelenke, Bänder und Sehnen brauchen Zeit zur Anpassung an die Belastung.

Steigere besser langsam und kontinuierlich deine Laufleistung (Streckenlänge und Geschwindigkeit - aber getrennt voneinander) und Lauf dann 2010 mit.

Gruß
Dirk

das ist doch schon mal ein anfang ---

das zeitfenster für den ziellauf ist auch sher großzügig ausgelegt , zb . bei 30 stunden für die komplette strecke von über 100 km ...
mann ( frau ) muss ja nicht die gesamte strecke laufen ...

ich danke dir für deinen bericht und deine info ...
ich möchte wenn überhaupt "nur dabeisein" denn ansonsten ist es hier auf GC mager mit läufen , und den ironman auf lanzarote meiner nachbar insel muss ich nicht wirklich haben :-)


sonnige grüsse Bernd

Super Tip!!!

Hi Berni,

das ist ja ein Supertip und Verrückte wie mich interessiert natürlich die lange Strecke. Das ist ja wirklich eine Überlegung wert, wie man das mit einem Urlaub koppeln kann. Da hast du's natürlich besser.

Zu deiner persönlichen Frage: da bin ich - wie DirkStein - auch etwas skeptisch. Sicherlich kann es gehen, aber wenn ich mir dein momentanes Training anschaue, würde das eine derzeitige Marathon-Zielzeit von etwas mehr als 5 Std bedeuten, aber nur, wenn du auch entsprechend trainierst. Nun ist die Strecke aber noch 3 km länger und es sind nach der Website auch auf der kurzen Distanz 2200 Höhenmeter zu bewältigen. Das ist ein ziemlicher Brocken für den Einstieg. Meine Empfehlung ist: lass bei der kurzen Vorbereitungszeit und deiner im Moment absolut unzureichenden Erfahrung die Finger davon.

Wenn du es unbedingt durchziehen willst, heißt das: 60 km Training pro Woche, Bergläufe trainieren, ein langer Lauf von min 3 Std. Da du diese Distanz nicht gewohnt bist, musst du dich langsam ranarbeiten (Umfangssteigerung 10% pro Woche) und alleine das würde heißen, dass du viele Wochen brauchst, bis du auf eine Distanz kommst, die auch nur annähernd dem entspricht, was du dann im WK laufen willst. Vielleicht verstehst du jetzt meine Skepsis etwas besser.

Wie auch immer: viel Erfolg

Leben ist Bewegung

Immer schön langsam mit den jungen Pferden!!

Normalerweise bin ich nicht immer für diese 100%igen Tips von den Experten, wie "Mindestens ein Jahr für eine M-Vorbereitung" zu haben, aber in dem Fall haben die anderen beiden, die Dir schon abrieten wohl völlig recht. Von (fast) Null auf knapp 50km mit reichlich Höhenmetern in vier Monaten; da machen Deine Muskeln vielleicht sogar noch mit, aber die Sehnen und Bänder werden in der kurzen Zeit auf die Belastungssteigerung nicht ausreichend vorbereitet; so was braucht nun mal Monate - und nicht nur vier. Die Verletzungsgefahr durch Überbelastung scheint mir da schon ganz ordentlich. Steigere langsam und lauf nächstes Jahr mit - Was läuft Dir weg?
Gruß Schalk

Ich schließe mich an

Und bin leider auch der Meinung: Das kommt für Dich zu früh.
Hi berni.
Wie meine geschätzten Vorredner bin ich auch der Meinung, daß Du für solch eine lange Strecke einiges an Lauferfahrung mitbringen solltest, die Höhenmeter fordern sicher noch mehr und dann hab ich auf der Homepage gesehen, das die Läufer die komplette Verpflegung selbst mitnehmen müssen, es auf der 45Km-Distanz nur zwei externe Verpflegungspunkte gibt. Dies beim Training und in der Planung zu berücksichtigen, erfordert meiner Ansicht nach noch mal etwas mehr Erfahrung, als sowieso schon.
An Deiner Stelle wäre für Dich im Frühjahr ein Halbmarathon, frühestens im Herbst09 ein flacher Marathon angesagt (auch wenn Du dafür wahrscheinlich erstmal längere Reisen für einplanen müsstest), und wenn das alles reibungslos geklappt hat, könntest Du die 45 Km ins Auge fassen.
Gruß, Marco
You´ll never schraubambitionenzurück alone

Ach der Dirk...

...gibt wieder Tips!

Lieber Berniekarat,

auch ich bin noch nicht allzu lange dabei, habe im Ende April diesen Jahres meine allerersten Laufversuche gemacht, dann relativ bald eine Leistungsdiagnostik hinterher geschoben, mir einen Trainingsplan erstellen lassen und bin dann letzten Sonntag meinen ersten Marathon gelaufen - und zwar verletztungsfrei, ohne grössere Probleme!

Warum ich das voran stelle? Weil mir der gute Dirk genau auf die Weise, in der er Dir davon abrät, mir die Sache mies machen wollte!!!
Das ist natürlich eine böse Unterstellung von mir, aber es gibt eben Leute, die einem Mut machen und gleichzeitig vor den Risiken warnen und die anderen, die eher Klugsch...

Ich kann Dir leider überhaupt keinen fachlich abgesicherten Rat erteilen (mangels Erfahrung meinerseits), trozdem möchte ich Dich ermutigen, es wenigstens zu versuchen, wenn Du immer auf Deinen Körper hörst. Sprich: Nicht auf Teufel-komm-raus das Ziel verfolgen, wenn´s weh tut, sondern lieber mal ne Pause einlegen.

Denn da hat der Dirk ja prinzipiell recht - wenn´s nicht unbedingt sein muss 2009, mach´s ein Jahr später... Aber wer weiss - vielleicht hast Du ja den Willen, das nötige Quentchen Glück, gute Sehnen und Bänder und verletzt Dich nicht - kannst es also schaffen?!

Ich wünsche es Dir von Herzen! Bleib gesund, hör nicht auf die Zweifler, hol Dir professionellen Beistand für die Trainingsplanung und dann läuft das!

16.08.08 Jever-Fun-Lauf Schortens/10km - 45:32min
21.09.08 HM Oldenburg - 01:44:54
12.10.08 Citylauf Oldenburger 10km - 43:23
26.10.08 Lübeck Marathon Debüt - 03:41:03

@ dadarun48 ... wenn du

@ dadarun48 ...
wenn du teilnehmen möchtest komm doch ;-)
ich versprech dir ein paar nette abende hier in tollen lokalitäten abseits des trubels...

das das kein spaziergang ist , wird ist mir schon klar ...
ein versuch ist es wert , ich arbeite nur 24 bzw 30 stunden die woche , die sonne scheint mir geht es gut , warum sollte ich es nicht versuchen ,
mich würde es freuen wenn mir jemand ( du ?? ) sagt :
berni :
die erste woche läufst du 4 mal 12 km
die 2 woche 4 mal 14 km ... mal schneller mal langsamer ...
und dann seh ich ja wie weit ich nach den 4 monaten bin ...
wenn ich dann 35 km geschafft habe und den rest gehe ist das doch ok ...
im übrigen den adlerpass wie er hier genannt wird bis ca fataga bin ich schon zigmal mit dem rad gefahren ... die strecke bis dahin ist auch eine internationale mtb strecke


sonnige grüsse Bernd

so was wollte ich hören ;-)

@ vliegvogel ...
hallöle das hört sich in meinen ohren schon etwas besser an :-)
weihnachten vor einem jahr hatte ich besuch aus ungarn , ein junge und ein mädchen , sie sind ab cadiz ,it dem selbstgebauten ruderboot bis nach gran canaria gerudert , bei wellen bis zu 10 m ... am 6 hanuar haben wir bei uns gefeiert und ge, am morgen den 7 januar 2007 sind die beiden dann ab pasito blanco bis santa lucia über den atlantik gerudert ...,
in schlappen 54 tagen , auch die beiden mussen ihren proviant mitnehmen und das bott habe ich mit bepackt , die beiden hatten für die ruderparty va 1 jahr auf flüssen trauniert , nie auf dem atlantic ...

ich denke da kann ich als gesunder bursche mal ne 45 km spaziergang mit 4 monaten vorbereitung wagen ...

tolle leistung vogelflieg ---


sonnige grüsse Bernd

Mmmm...

Wenn du die Distanz größtenteils wandern möchtest, mach' mit! Wenn du das Ziel hast, durchzulaufen, dann musst du schon mit unglaublich robusten Sehnen und Bändern ausgestattet sein, um die Vorbereitung und den Lauf zu verkraften.

Wenn du es wirklich unbedingt nächstes Jahr machen möchtest, dann plane es als flotte Wanderung ein. Wenn ich das richtig verstehe, sind für die 43 km 14 Stunden das Zeitlimit. Das sollte auch mit den Höhenmetern machbar sein. Ich bin im Urlaub mal 24 km in 9h gewandert, mit mehr Höhenmetern (ca. 2700 Aufstieg und das gleiche Abstieg - über mehrere Gipfel verteilt) und in einem echt entspanntem Tempo.

ich habe mich heute angemeldet

so , ich habe die anmeldung abgeschickt , ich werde die media transgrancanaria antreten am 28 februar ...
wäre nett wenn mir einer mit einem trainigsplan für die nächsten 4 monate unter die arme greifen könnte ...


sonnige grüsse Bernd

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links