Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Neutralschuh für mich (weibl, 1,72, 66 Kg, Laufumfänge 20-30 km/Woche). Er sollte flach sein (nur EVA?), flexibel (gute Torsion) und gebogene Leisten haben.

Mein Laufstil ist grauenhaft und ich arbeite jetzt massiv an mir, wenn ich wieder darf (so in ein paar Wochen). Ich komme beim abrollen leicht über den Außenfuß (haupts. rechts) und stoße mich dann anstatt mit dem Großzehballen, mit der zweiten Metatarsale ab.
Habe eine Absenkung des Quergewölbes rechts, mein einer Knochen am Fußrücken war hochgerutscht(hat ein Physio wieder runtergedrückt), und habe Taubheitstelle zw. 1 und 2 Zehe. Bin jetzt in Physio-Behandlung, bekomme Einlagen (Orth.techniker und Physio haben sich abgesprochen, was sie mir für Einlagen verpassen).

Laufe derzeit den Asics Trainer 12. Der ist aber nicht optimal, weil der eine leichte Pronationsstütze innen hat. Blöd, weil ich sowieso beim abrollen leicht aussen bin.

Also muss jetzt ein optimaler Schuh her, den ich künftig laufen kann.
Ach ja, den Nike Air wollte ich mir sowieso zulegen, aber nicht zum regelmäßig joggen. Da solls ein anderer sein.

Aber welcher?

Habt ihr eine Idee.

Gruß
Makira

ins Fachgeschäft...

Nimm' deine Einlagen mit in ein Fachgeschäft und suche da mit Laufbandanalyse und Beratung einen geeigneten Schuh aus. Das ist wichtig, denn die Einlagen müssen gut in den Schuh passen und auf dem Laufband sieht man dann, ob du damit ordentlich läufst.

Zum Kräftigen der Füße kannst du dir auch noch die Nike Free holen, aber keine längeren Läufe damit machen, solange deine Füße noch nicht kräftig genug sind!
Ich laufe (mit Einlagen) verschiedene (Neutral-) Schuhe, Saucony, Puma und Asics.

ja, aber...

...das Fachgeschäft hab ich schon bei meinem Orth.techniker. Der sucht natürlich auch für mich, aber ich möchte mich parallel schlau machen. Denn er hat ein Mini-Sortiment und muss erst bestellen. Das dauert.....

Laufbandanalyse hab ich bei ihm auch schon gemacht und vor einigen Tagen eine komplette Laufvideoanalyse.

Nur - ich suche einen konkreten Schuhtipp.

Flach, flexibel, keine oder nur minimale Vorfußdämpfung, keine Sprengung,....Also eigentlich fast ein Nike Free, aber eben doch nicht.

Gibssowas?

LG
Makira

also

erstmal würde ich an deiner stelle doch noch einen größeren laufladen aufsuchen z.b. sport ehrl in bad soden oder ähnliches. da bist du mit deinen füssen in besten händen. zu den schuhe: saucony grid, rebook taikan, nike zoom skylon+, avia avi bolt,kannst sie ja mal googlen. vor allem der avia ist sehr spartanisch. vielleicht hilfst. aber ein fachgeschäft mit professioneller beratung und genügender schuhauswahl ist durch nichts zu ersetzen.

Schwierig

Hallo Makira,
Ich denke auch, es bringt nicht viel, Dir einen bestimmten Schuh jetzt zu empfehlen, gerade wo Du auf Dich abgestimmte Einlagen hast, die sicherlich nicht mit jedem Schuh kompatibel sind.
Als Tipp: Geh doch auf die Internet-Seiten der jeweiligen Hersteller, die Schuhe sind dort meist gut beschrieben und haben auch eine 360-Grad-Zoom-Ansicht, so daß Du schon mal schauen kannst, welche Schuhe eine geringe Sprengung aufweisen und eventuell Einlagenkompatibel sind.
Dann hast Du die möglichen Schuhe schon auf vielleicht 5 eingegrenzt und mit dieser Liste kannst Du dann Deine Fachgeschäfte nerven:-)
Gruß, Marco
You´ll never neutralschuh alone

Laufschuhkauf.de ist keine

Laufschuhkauf.de ist keine Seite zum kaufen, sondern es gibt dort einige unabhängige Laufschuhtests.
Uwe

Erste Idee

Na ja, die Schuhe müssen immer noch dir passen, da ist es schwer dir einfach so nen Schuh zu empfehlen.

Was mir als erstes in den Kopf kam nachdem ich deine Frage gelesen habe, war von Mizuno der Wave Precision.
Sonst sollte ein Nike Free natürlich auch reichen, wenn du eh wenig Wert auf Dämpfung legst, wieso nicht mit nem Free laufen. Hier würde ich aber die orthopädische Einlage weglassen, ist in meinen Augen ein Widerspruch mit dem Free.

Am besten wirklich mal bei deinem Laufschuhhändler schlau machen, es hat ja nicht jeder Händler alle Schuhe.

Frag mal deinen Orthodäden,

Frag mal deinen Orthopäden, ob Nike Free eine Lösung ist, da man damit dem Barfusslaufen nahe kommt, aber wie bereits erwähnt, mit wenigen KM anfangen, habe selbst Nike Free, bin mit Gehen/Laufen angefangen, laufe jetzt nach ca. 1 Jahr 14 KM damit und habe ein gutes Gefühl.
sonst vielleicht einen "Wettkampfschuh" wie Brooks Racer oder von Nike, glaube Lunar racer.
Wettkampfschuhe sind immer flach ohne Pronationsstützen. Aber da Du ja Probleme hast, immer in Absprache mit dem Doc.
Ich drück die Daumen
Kohni

noch ein Tipp

ohne Beratung geht da wohl nichts, aber ein Schuh, der in das Anforderungsprofil passt, ist der Asics Tiger Paw. Leicht, günstig, ohne Stütze, wenig Sprengung. Hierzulande nur schwer zu bekommen, teilweise über größere Schuhketten oder im Netz...
Ich hatte ihn mal auf der australischen Asics-Seite gesehen, dann bei ebay gefunden und laufe ihn sehr gerne.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links