Benutzerbild von Schoschi78

Gestern stand wieder unsere dienstägliche Runde um den Stausee auf dem Programm. Nach der Zeitumstellung war klar, das wird knapp mit dem Licht. Aber es wird schon gehen.
Gesagt, getan! Irgendwie lief es sich aber sehr schlecht an. Das Schienbein machte von Anfang an Probleme und obwohl sich das sonst "rausläuft" war das bei diesem Lauf nicht der Fall. Irgendwann muss man es einfach ignorieren und eine Stufe runterschalten. (Vielleicht lag die schlechte Kondition auch an dem netten Weinwochenende in der Pfalz :o)
Von der Stimmung her war es super. Am See wurde es immer stiller, die Schatten der anderen Läufer und Radfahrer spiegelten sich auf der Seeoberfläche in der Dämmerung als schwarzer Umriss. Sehr idylisch und entspannend. Da vergißt man auch die Zipperlein. Die Zeit hielt sich auch noch im Rahmen, was will man mehr! Es müssen schließlich nicht immer Bestzeiten sein.
Donnerstag direkt nochmal. Vielleicht klappt es dann wieder besser.

Gruß
Schoschi78

0

in der dunkelheit laufen

kann auch eine tolle erfahrung sein. ich habe mir mehrere strecken für die dunkle jahreszeit ausgesucht. die wege sind teilweise beleuchtet und alle gut befestigt.
bin in den ersten jahren immer im wald gelaufen, aber trotz stirnlampe, gerade bei nebel, ist es nicht ganz ungefährlich.
findest bestimmt eine geeignete strecke.
schau und viel spass beim laufen

Ähnliche Erfahrung gestern gemacht.....

hallo,

ich bin auch gestern so gegen 17 Uhr losgelaufen, allerdings ne neue STrecke, nicht mehr bedenkend, dass es ja viel früher dunkel wird.....
bin dann viel weiter als geplant gelaufen, und als ich dann endlich am Wendepunkt war, war es schon ziiiiiiemlich dämmrig. Ich umgedreht und zurück. Strecke war zum Glück gut befestigt und einigermassen sichtbar, da sie in der Nähe der Autobahn liegt und auch von der "Stadt" ein wenig Licht rüberkommt, also man konnte so grade noch was sehen. Obwohl ich es trtozdem ein wenig unheimlich fand....; und dennoch, es waren viel mehr Menschen im Dunklen unterwegs , als ich es vermutet hätte. Nächstes Mal nehme ich dann doch meine Stirnlampe mit, das macht dann mehr Mut. Aber der Lauf selber war klasse, eigentlich hätte ich noch mehr gepackt, was ich mir aber angesichts der Dunkelheit nicht zugetraut habe......: Schön wars!

ruth

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links