Benutzerbild von clowny

Hallo,
sind auch weitere Muttis hier? Ich habe drei Kinder, 2,4 und 7 Jahre alt und einen vielarbeitenden Mann. Morgens, bevor er das Haus verläßt (gegen 6 Uhr) ist es mir ehrlichgesagt zu früh bereits um 4:30 Uhr zum Lauf aufzubrechen. Nach seiner Arbeit wünscht er sich ein gemeinsames Abendbrot. Lt. Coach Chris sollte ich 1,5 Std. vor dem Lauf sowie 1,5 Std. nach dem Lauf nichts essen - wenn denn der Speck weg soll .....

Lauft Ihr erst um 20:30/21:00 Uhr im stockdunkeln los?

Nur am Wochenende zu laufen, ist mir eigentlich zu wenig, gerade nachdem ich mich sommerüber an das 3-4 Mal Laufen die Woche gewöhnt habe.

0

Andere Papas...

...haben durchaus ähnliche Probleme. Ich selbst bin mit 5 Kids gesegnet - und schaffe es trotzdem irgendwie mein zweites Hobby und den Job unter einen Hut zu bringen. Allerdings muss ich zeitliche Abstriche machen und auch mal ein Abendessen ausfallen lassen (was mir nicht unbedingt schadet) um danach oder stattdessen noch laufen zu können. Versuche Deinen Mann von den positiven Effekten des Laufens zu überzeugen. Er selbst profitiert doch letztenendes genauso davon, wenn er eine attraktive, sportliche, ausgeglichene Frau an seiner Seite hat. Stelle ihn vor die Alternative eine gefrustete übergewichtige Gefährtin am Abendbrottisch zu haben und frage ihn, ob er nicht auch mal bereit ist, mit den Kids allein das Abendbrot einzunehmen. Wenn er Dich liebt hat er dafür Verständnis. Wenn er ein Macho ist... dann solltest Du doch mal lieber einen Rat bei meiner Frau einholen ;-) glowi

Mutti als Selbständige ist auch nicht besser---

Versuch doch beim Abendbrot zwar dabei zu sein, aber vielleicht 1-2 mal in der Woche nichts zu essen und danach zu laufen, dunkel ist es ja in jedem Fall, aber eine beleuchtete Straße/Weg tuts ja auch - immer mit der Aussicht auf eine sportliche usw. Frau - Männer verstehen das irgendwann:) Oder du schaffst dir einen Hometrainer (nicht ganz so teuer und effektiv) oder für viel Geld ein Laufband oder Crosstrainer an, dann bist du unabhängig und kannst abends immer was tun, wenn du magst...sei einfach stark - es ist deine Figur und deine Gesundheit. Viel Erfolg

Bist Du sein Sklave?

Hallo, was soll das? Du mußt den ganzen Tag auf die Kinder aufpassen und dem Herren am Abend noch seine Wünsche erfüleln. Er wollte die Kinder bestimmt auch und soll gefälligst einige Abende auf diese aufpassen, damit Du auch mal machen kannst was Du willst. Sein Abendbrot soll er sich gefälligst selbst machen.

Viele Grüße

Ayuki (männlich)

Mutti

mit vier Kindern zwischen 3 und 14 ;-) Ich habe mir einmal die Woche abends freigekämpft, da isst Papa mit Töchtern Abendbrot und Mama geht laufen (und kommt erst wieder, wenn zumindest diejenigen unter 10 Jahren im Bett sind ;-). Ein weiterer Lauftermin ist vormittags, wenn die Kinder unterwegs sind, und einer Samstagnachmittag, da sind Papa oder die Älteste dran mit Hüten. Ansonsten laufe ich allerdings wirklich auch morgens um 5 Uhr (und bin zum Frühstück zurück) oder spät abends, ggf. mit Stirnlampe.
Problem gemeinsames Abendessen mit Mann hat sich bei mir allerdings inzwischen erledigt, macht die Planung einfacher (nicht zur Nachahmung empfohlen).
Jetzt weißt du auch, warum bei den Frauen die AK 30 und 35 mangels Masse so leicht zu gewinnen sind ;-)

Ich dachte, die 50er Jahre wären vorbei! ;-))

Ehrlich gesagt finde ich es durchaus legitim, den ein oder anderen Abend in der Woche die Kinder deinem Mann "auf's Auge zu drücken", um ein Ründchen drehen zu können! Von einer ausgegleichenen Frau hat er wesentlich mehr, als von einer frustrierten, die aus reinem Pflichtgefühl das Abendessen serviert. Außerdem solltest du auch deinen Bedürfnissen nachkommen, die z.Zt. bedingt durch das Alter deiner Kinder ohnehin zu kurz zu kommen scheinen.

Als meine beiden (heute 16 und 14 Jahre) noch klein waren, konnte ich überhaupt nichts für mich machen. Tagsüber war ich nur mit Aufpassen beschäftigt, was bei einem Altersunterschied von knapp 2 Jahren nicht ganz leicht war. Wenn mein Mann mich fragte, wie mein Tag war, bzw., was ich gemacht habe, musste ich nicht selten antworten: "eigentlich gar nichts"! Hier in Deutschland muss man ja immer die strahlende und glückliche Mutter sein (s 50er Jahre!)! Doch das klappt nur, wenn man sich wieder gewisse Freiräume schafft! Sich ganz zurückzunehmen geht nämlich nur eine Zeit lang, aber nicht für immer!

Ich kann dir nur raten, auch auf deine Bedürfnisse zu achten und notfalls auch mal durchzuboxen. Nur so kannst du zufrieden sein und auch mit Elan deinen Alltag meistern, bzw. wieder entspannter und fröhlicher gegenüber den Kindern sein! Das sollte doch auch im Interesse deines Mannes sein, der sicherlich auch davon profitiert!

Viel Erfolg!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Auch ich

...auch ich bin mit 3 Kindern gesegnet. Allerdings sind sie schon 9, 12 und 18 Jahre alt.
Den Wunsch nach einer gemeinsamen Mahlzeit kann man schon nachvollziehen. Wir versuchen das auch nach Möglichkeit,
jedoch sollte ein Termin in der Woche möglich sein, sich abends von der Familie abzuseilen. Wäre nicht auch ein Lauftreff was für dich, dann musst du im dunkeln nicht alleine los. Und morgens, sind die Großeltern nicht verfügbar oder eine Freundin, die dir die Kleinen morgens mal abnehmen kann? Da wird man doch erfinderisch!
Wünsch dir noch viel Spass, wie ist das bei uns Frauen, Organisation ist alles?
In dem Sinne lieben Gruß aus Gütersloh

Hallo, ich habe die Berichte

Hallo,

ich habe die Berichte bzw. Blogs sehr aufmerksam gelesen und kann den anderen nur beipflichten. Darum wünsche ich Dir, dass ihr als Ehepaar zu einer guten Lösung kommt und du mit gutem Gewissen auch in der Woche mal abends laufen kannst. Aber Rücksicht nehmen aufeinander ist schon sehr wichtig, egal ob Mann oder Frau. Würde mich freuen zu hören, dass ihr als Ehepaar einen Kompromiss findet.

wünsche dir ganz viel Geduld und Vertrauen, lg, Volkie

Lauftermine wollen geplant sein....

Bei mir sind es 2 Kinder, 3 und 7 Jahre, und ein Mann, der meist die ganze Woche unterwegs ist. Ergo laufe ich entweder morgens, bevor ich die Kinder wecke (das is aber eher selten...) oder abends, wenn sie schon schlafen.

Dazu sei aber gesagt, daß ich mich aktuell noch mit 3km quäle, da is man ja noch nicht so lange weg...

Wenn ich die Kleine untergebracht bekomme, freut sich die Große auch über eine Radtour, da hat sie auch was von.

Kindergarten

da es hier auch um ein 2-jähriges Kind geht, schätze ich, dass es noch nicht im Kindergarten ist. Zumindest bei uns auf dem Land konnten die Kinder frühestens mit 3 Jahren hin! ;-))

Es stimmt schon, sobald mal eines der Kinder in den Kindergarten kommt, wird es allmählich wieder besser, bzw. man kann dann ganz anders organisieren und sich peu à peu seine (Frei-)räume zurückerobern! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

????

Sind die Kinder früh nicht im Kindergarten, bzw. Schule? Bei uns klappte das immer wunderbar, Kids im Kindergarten gebracht und bereits der Rückweg war der Beginn einer Laufeinheit:) Vor der Kindergartenzeit hatte ich einen (echten) Laufkinderwagen, so gingen wir gemeinsam on tour. Mittlerweile werde ich oft per Rad begleitet:) Zurück zur Ausgangsfrage, selbstverständlich laufe ich auch öfters erst nach 2000 los.
Ft. Lauderdale, Fl.
die aktive Mutti

Muttis

Habe 5 Kinder und kann dich gut verstehen. Gerade wenn die Kinder noch klein sind, möchte man auf gemeinsame Mahlzeiten nicht verzichten. Anfangs bin ich (eben auch damit der Speck weg kommt:)) immer morgens von 5 bis 6 gelaufen. Mittlerweile arbeite ich wieder und muss mir die Zeit zum Laufen oft stehlen. Daher laufe ich ganz spontan, egal zu welcher Tageszeit und auch egal wann ich gegessen habe. Mit dem "Speck weg" klappts trotzdem. Nur direkt nach dem Mittagessen kann ich nicht laufen, das liegt mir dann zu schwer im Magen

Laufende Grüße von Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links