Hallo zusammen, da bin ich mal wieder...

Nach meinem Chicago-Marathon am 12.10.08 fange ich jetzt wieder langsam mit dem Taining an. Bin am Samstag 12 km gelaufen beim Lauftreff Pace 6:08 Puls 144.
Es ging recht gut, hat Spaß gemacht. Gestern dann noch den schönen Herbsttag ausgenutzt mit einer 8 stündigen Bergwanderung Benediktenwand.

Der Chicago-Marathon ist für mich nicht so gut gelaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte, mit 4:34 Std. bei über 30 Grad Hitze bin ich ins Ziel gelaufen. Von 45.000 Läufern sind nur 33.000 gestartet, wahrscheinlich wegen der hohen Temperaturen. Trotzdem war es ein super Erlebnis zwischen den Wolkenkratzern ein Rennen mit so vielen Zuschauern, die uns permanent über die ganze Strecke angefeuert haben.
Die Abkühlung mit den Wasserfontänen über uns Läufer hin- und wieder an der Strecke fand ich super - desweiteren habe ich mir bei jeder Verpflegungsstation immer einen Becher Wasser über den Kopf geschüttet. Meine Zielzeit war eigentlich zwischen 4:15 und 4:20 Std. - die Pacer mit 4:15 Std. sind auch erst bei 4:30 Std. angekommen, mein Trost. ca. 200 Läufer sind in Krankenhäuser eingeliefert worden und einer ist gestorben.

Ich hoffe, beim HH-Marathon 2009 kann ich mein Ziel erreichen.

Viele Grüße
Berghase

0

Ich glaube...

...dass einer der Laufer zu Tode gekommen ist, sollte uns nicht Trost, sondern eine Mahnung sein. Trotzdem zu Deinem Hitzemarathon höchste Anerkennung.
glowi

@glowi

Du hast inhaltlich natürlich recht, aber satzzeichentechnisch gehören die Worte "mein trost" zu dem vorangegangenen Hinweis, das die Paceläufer ihre Zeit auch nicht einhalten konnten.
Gruß, Marco
you´ll never falschereindruck alone.

Gesund durchgekommen

Hallo Berghase.
Hatte mich schon gefragt, wie es Dir in Chicago ergangen ist, das Wichtigste ist, das Du gesund ins Ziel gekommen bist, bei solchen Temperaturen ist vernünftigerweise kein Gedanke mehr an eine Zielzeit zu verschwenden.
Aber schön, das Du HH 2009 anpeilst, ich weiß nicht, ob Du schon die Jogmap-Gruppe gesehen hast, die sich hierzu schon gebildet hat, mit großem Jogmap-Pasta-Party-Treffen vor dem Marathon.
Am besten gleich beitreten und dort die neuesten Infos hierzu bekommen.
Ich werde in HH für ein paar JogmapperInnen den 3:59-Hasen spielen, das ist für Dich vielleicht ein bißchen zu schnell, aber sonst sehen wir uns vorher auf der Party:-)
Gruß, Marco
You´ll never hitzemarathon alone

30 Grad in Chicago? Das ist

30 Grad in Chicago? Das ist ja heftig. Ich bin einen Tag vor dem Marathon von dort nach Hause geflogen, da war es bei weitem noch nicht so warm.

nur 33.000 gestartet,

Hallo,
ich war auch in Chicago am Start.
Wenn ich nicht irre, dann waren 45000 gemeldet, 37000 gestartet und 33000 haben das Ziel erreicht.

Es war wirklich viel zu warm.

Aber die Stimmung war super. Auch der Zielbereich war super. Es hat an nichts gefehlt.

Bis Du nur für den Marathon da gewesen ? Wir haben vorab noch eine Indian sumer Rundreise ab Boston gemacht. War auch super.
Leider war der Urlaub vor dem Marathon und nicht danach. Aber das ging beruflich halt nicht anders.

Grüße aus Hamburg

30 Grad in Chicago

Hi,
es war so warm.
Ich war da auch am Start.
Die haben da so ein "Event Alert System table " System.

Am Start wurde schon von grün auf gelb umgestellt. Gegen 11 Uhr wurde dann von gelb auf rot umgestellt. Die nächste Stufe ist dann schwarz und bedeutet Abbruch des Rennens.

Gruß aus Hamburg

Puh!

4:34 bei den Temperaturen - das ist eine hammergute Zeit!!! Darauf, und dass du gesund durchgekommen bist kannst du irre stolz sein.

Wir sehen uns im Hamburg!!!

cc

Rundreise

Hallo Mori,

lt. Chicago-Zeitung habe ich das anders verstanden, aber o.k.
Bist Du gut durchgekommen?
Wir haben auch vorher eine 14-tägige Rundreise um den Lake Michigan gemacht und noch kurz nach Kanada. War wirklich super. Am Montag nach dem Marathon sind wir wieder zurück.

Viele Grüße

Stimmt

einen Tag vorher bin ich noch mit langärmliger Trainingsjacke durch Chicago spaziert, und meinte noch, wenn es morgen auch so ist vom Wetter her, kann ja nichts schief gehen.

Gruß
Berghase

gut durchgekommen ??

Gut durchgekommen ? na ja.

Erst stolper ich hier 4 KW vor dem Marathon und durfte aufgrund einer Entzündung nicht trainieren. Dann habe ich mich im Urlaub auch nicht so wirklich ausgeruht. Wanderungen im Indian Summer und die Abende natürlich in den Shopping - Centern : - )))
Aber 3 Tage vor dem Marathon habe ich mir einen richtigen flotten Otto eingefangen. Alles was ich oben gegessen habe, das war eine 1/ 2 Stunde später unten wie Wasser wieder da.
Ich habe also 3 Tage nichts in mir behalten.
Dann noch die Wärme.
Aber alles in allem, ich bin angekommen ( 1 Std Verspätung gem. Plan ) , bin gesund und es war ein tolles Erlebnis.
Am Freitag und Samstag wimmelte es in Chicago ja nur so von Läufern. Wir wollten am Samstag Essen gehen ( warum ich ? ) und es waren die Nudeln ausverkauft. Erst nach 1 Std sollten wir wieder kommen.
War aber alles super.
Vor allem der Zielbereich. Da haben die sich nicht lumpen lassen.
Stimmung an der Strecke war auch klasse.
Werde ich wohl irgendwann noch einmal versuchen.
12000 kamen noch nach mir.
Ach ja, ich war dann nach 5:12 auch da.
Der halbe war noch im Plan. Genau 2 Std. Aber dan nwar ich total kraftlos.

Trotzdem tolle Leistung!!

Gratuliere Dir zu Deinem Erfolg! Nach solchen Magenproblemen hätte ich auch keine Kraft mehr gehabt.

Die Ernährung in Amerika ist ja so eine Sache, wir haben immer versucht, während der Rundreise uns gesund zu ernähren. Morgens mit Müsli und Bananen aus dem Supermarkt, da muß man auch lange schauen um das richtige zu finden und abends dann Fisch- Geflügel oder Rind in vernünftigen Restaurants (kein Fastfood). Die super Verpflegung von Zuhause haben wir natürlich nicht gehabt, ich achte sehr darauf was und wieviel ich esse, sehr ausgewogen usw.
Wenn man das über 2 Wochen nicht mehr so hat vor einem Marathon macht sich das von der Energie her während des Rennens stark bemerkbar.
Die HM-Zeit war bei mir auch noch im Plan bei 2:06 Std. auch die 30 km bei 3:07 Std. - dann ging es bei 34 km bergab, keine Kraft mehr, vom Puls war ich immer im aeroben Bereich unterwegs, daran hat es nicht gelegen.

In Hamburg wird alles besser.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links