Benutzerbild von GB_Berlin

Guten Abend,

kann es sein, dass sich mein Körper an neue Laufschuhe erst etwas länger gewöhnen muss? Oder ist das alles nur Einbildung.....?

Seit Mai 08 laufe ich regelmäßig 3 x in der Woche, durchschnittlich pro Lauf 5 km. Meine ersten Laufschuhe waren auf 19,95 herabgesetzte Seems Spectra W - mit denen bin ich bis vor 3 Wochen völlig problemlos gelaufen.

Nun, wo ich sicher bin, dass ich langfristig laufen werde, habe ich mir die Mizuno Wave Rider 11 W zugelegt und war eigentlich auch total begeistert. Was mich irritiert, ist, dass ich nun plötzlich Schmerzen in den Knien bekomme, ab und an Probleme mit dem Ballen des rechten großen Zehs und auch neuerdings ein Ziehen in der rechten Leiste beim Laufen.

Das alles kannte ich mit meinen Billigschuhen nicht. Braucht mein Körper erst eine Weile, bis er sich an die neuen Schuhe gewöhnt hat? Und wenn ja, was habt Ihr für Erfahrungen - wie lange wird das vermutlich noch so weiter gehen?

Vielen Dank für Eure Antworten -

Gruß
Gerry aus Berlin

Unterschiedlich

als ich von Puma auf Brooks umstieg (allerdings auch zugleich neue Einlagen bekam), habe ich ziemlich lange gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt hatte: erst war es das Knie, dann die Hüfte, dann die Füße usw.
Die letzte Umstellung von Brooks auf Saucony verlief völlig problemlos, meine neuesten Schuhe habe ich 46km gelaufen und anschließend gleich Marathon: keinerlei Probleme.
Ich laufe inzwischen allerdings auch 3 bis 4 Paar Laufschuhe, alle unterschiedliche Modelle von zwei Firmen. Ich habe den Eindruck, seitdem fallen die Eingewöhnungsschwierigkeiten weg.

Unterschiedlich

als ich von Puma auf Brooks umstieg (allerdings auch zugleich neue Einlagen bekam), habe ich ziemlich lange gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt hatte: erst war es das Knie, dann die Hüfte, dann die Füße usw.
Die letzte Umstellung von Brooks auf Saucony verlief völlig problemlos, meine neuesten Schuhe habe ich 46km gelaufen und anschließend gleich Marathon: keinerlei Probleme.
Ich laufe inzwischen allerdings auch 3 bis 4 Paar Laufschuhe, alle unterschiedliche Modelle von zwei Firmen. Ich habe den Eindruck, seitdem fallen die Eingewöhnungsschwierigkeiten weg.

Hi Gerry...

...ich muss Strider Recht geben. Weil ich nicht gerade zu den Leichtgewichten gehöre, habe ich am Anfang in einen 120-Euro-Schuh von Nike investiert, der mir im Fachgeschäft vorgeschlagen wurde. Anfängliche Probleme habe ich auf die untrainierten Gelenke und Sehnen zurückgeführt. Als der teure Laufschuh mal richtig nass war, habe ich meine alten Adidas angezogen und hatte ein ganz neues Laufgefühl ohne jegliche Beschwerden. Klar, dass ich dann längere Zeit nur die alten Treter anhatte --- bis sich die Beschwerden langsam genauso wieder einstellten, wie ich sie vom teuren Schuh gewohnt war.
Doch dann stellte ich erstaunlicherweise fest, dass sich das Laufgefühl in den neuen Schuhen verbessert hatte. Nun hatte ich hier wiederum keine Beschwerden. Ich habe das Phänomen natürlich weiter verfolgt und festgestellt, dass der regelmäßige Wechsel von Laufschuhen mich vor jeglichen Problemen bewahrt. Inzwischen habe ich auch 4 Paar und wechsle nach Lust und Laune.
Ich weiss natürlich nicht ob diese Beobachtung repräsentativ für andere Läufer ist. Ein befreundeter Sportlehrer ist sogar der Meinung, dass alle meine Schuhe für mich nicht geeignet sind. So habe ich mir schon lange mal vorgenommen eine Laufbandanalyse bei RP machen zu lassen, um vielleicht doch den optimalen Schuh zu finden. Aber wie heisst es so schön: Was uns nicht tötet macht uns hart und einen Golddukaten schei... Esel habe ich auch noch nicht.
Fazit: Ich glaube nicht, dass Du Dich an einen schlechtsitzenden Schuh gewöhnst, Du würdest Dich höchstens an die durch ihn verursachten Beschwerden gewöhnen - und das kann dem Laufspaß nur abträglich sein.
Regenfetischistengruppengruß, glowi

Wie hast Du die Schuhe gekauft?

Mir stellt sich erstmal die Frage, ob du die Schuhe einfach nach Optik und gefallen ausgewählt hast, oder ob du ordentlich beraten wurdest.

Oder hast Du mit den neuen Schuhen auch deine Umfänge gesteigert? Das kann auch ein Grund sein, wenn dein Körper das noch nicht gewöhnt ist.

Zu deinen Problemen:
Schmerzen unterm Ballen kann man je nach dem noch als Einlaufen entschuldigen, aber die anderen Probleme sollten eigentlich nicht auftreten. Sicher gehört ein gewisses Eingewöhnen dazu, wenn man auf einen Laufschuh umsteigt, aber solche Probleme sind nicht normal.

Ergänzungen

Moin,

nein - hab den Schuh keineswegs nach Optik gekauft. Hab ihn sowohl auf dem Fußweg vor dem Geschäft Probe gelaufen wie auch eine Laufbandanalyse machen lassen etc. pp.

Also ich war bestimmt 30 Minuten mit der Beratung und Auswahl beschäftigt und habe mehrere Schuhe probiert. Dieser saß und sitzt perfekt und bequem (nach wie vor).

Meine Laufgewohnheiten haben sich dahingehend geändert, dass ich vor dem Kauf eine dreiwöchige Urlaubspause hatte und bis vor diesem Urlaub parallel zum Laufen täglich 30 Km Fahrrad gefahren bin, das fällt inzwischen häufig witterungsbedingt aus.

Die Strecken sind gleich geblieben.

Nun - ich schau mir das noch 2-3 Wochen an und wenn dann die Beschwerden nicht weg sind, geh ich in dem Laufladen....

Gruß und vorerst Danke für Eure Erfahrungsberichte

Gerry

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links