Benutzerbild von X-Ray

Ja, ich habe es überlebt, 2 Marathons in 3 Wochen und dazwischen noch nen 10er.

Freitag hatte ich mich nachgemeldet und die Startunterlagen mitgenommen, heute Morgen war dann anreise und um 10Uhr ging es dann los. Schön aus dem Block für 3:00-3:30 gestartet und nach 1:20 war ich auch schon über die Startlinie, in Köln waren es glaube ich 10-15min.

Was gibt es groß zu berichten, das Wetter war kühl aber trocken, von den angesagten Windböen hat man recht wenig gespürt. Eigentlich perfektes Wetter um eine Bestzeit auf die Strecke zu zaubern, wäre da nicht vor 3 Wochen der Köln-Marathon gewesen.
Kleidug war bei mir auch ähnlich, das Gleiche wie in Köln, nur eine Ausnahme, diesmal bin ich mit Kompressionsstrümpfen gelaufen. Aber da war kein wirklicher Unterschied zu spüren, ausser dass ich die ganze Zeit das Gefühl hatte, die rutschen mir runter, was aber nicht der Fall war.

Die erste Hälfte war recht locker ich bin gut ins Tempo gekommen (4:50min/km) und hab mich bis zum HM davon nicht abbringen lassen. Resultat: HM-Durchgang mit 1:42:30. Zum Vergleich in Köln war ich bei dieser Stelle schon nach 1:38:30. Aber das langsamere Tempo war eingeplant, damit ich auf der zweiten Hälfte nicht so einbreche wie noch in Köln (gut, hier kam ja noch Regen, Kälte und Wind dazu).

Auf der zweiten Hälfte konnte ich bis 28km das Tempo halten, dann musste ich etwas nachlassen, also runter auf 5:00-5:10min/km, trotzdem noch recht flott unterwegs und keine weiteren Beschwerden.

Bis 40km gibt es nichts zu beanstanden, ausser vielleicht dass ich nichtmal ansätze von Krämpfen hatte, meine Oberschenkel hielten diesmal durch. Lag es an den Socken, oder an dem konstanten langsamen Tempo im Vergleich zu Köln? In Köln hatte ich ab 35km immer wieder Ansätze von Krämpfen im linken Oberschenkel, die mich aber nicht am laufen gehindert haben.

Ein Blick auf meine Uhr bei 40km verriert mir dann, dass ich gut in der Zeit liege, unter 3:28 sollte kein Problem sein, sollte ich etwa in 3 Wochen 2 mal die gleiche Zeit laufen und das mit ner ganz anderen Taktik?
Nein, das wollte ich nicht, also nochmal Tempo, tut zwar weh und fühlt sich auch nicht sehr gut an, aber die letzten 2 bin ich dann noch in 4:40min/km gelaufen, in Köln war es nur der letzte der dann wieder ging, aber hier hatte ich ja auch ein anderes Ziel.

Das Ende vom Lied, nach diesem leider viel zu kurzen Einlauf in der Halle, 17 Sekunden schneller als in Köln! Neue Bestzeit :-)
Und die Zeiten haben schon was nettes,
Köln: 3:27:53
FFM: 3:27:35

Gruß Jan

0

Gib es zu

du warst nur auf den Zahlendreher scharf, nicht? ;-)

Hut ab vor der phänomenalen Leistung und zu den Zeiten!!

Hut ab


Also vor so einer respektablen Leistung ziehe ich den Hut. Machst du noch etwas anderes. 3 Veranstaltungen, davon 2 Marathons in der kurzen Zeit. Also alle Achtung. Und die Zeit sind ja auch Super. wenn ich nur 1/3 in der Zeit schaffen würde, wäre ich froh.
Aber G L Ü C K W U N S C H !!!!!

Zahlendreher

Na eigentlich nicht, in der SMS die ich bekommen habe stand auch erst 3:27:34, vielleicht sollte ich mich bei Mika mal beschweren!

Ich hatte ja gehoft das Tempo auf der zweiten Hälfte zu halten und dann unter 3:25 zu bleiben, aber dann hätte Köln nicht sein dürfen. Und ohne Köln wäre bei diesem "perfekten" Wetter noch mehr möglich gewesen.

Und zu meiner Zeitaufteilung, ich bin Student, ich hab Zeit :-)
Ne mal ehrlich, ich habe mich 12 Wochen auf den Köln-Marathon vorbereitet und wollte es eigentlich nicht einsehen, dass es das jetzt war, 12 Wochen für 3 1/2 Stunden, da hat es mich einfach gereizt nach ner kleinen Pause noch einen Marathon zu laufen.

wow!

Glückwunsch! Super Zeit!!! Und das mit Turbostrümpfen...

Glückwunsch,

und ab jetzt keine lächerlichen Untertreibungen mehr im Vorfeld (von wegen 3.45 als Zeilzeit angeben). Manchmal muß man auch mutig so einen Lauf angehen!!
Hat ja gepasst und ich bin beruhigt, dass wieder einmal meine These gestütz wird, dass man in unserem Leistungsbereich durchaus mehrere Marathons nacheinander laufen kann.
Also X-Ray, nächstes Jahr unter 3:20!!
Nicht zu sehr nachlassen über den Winter sagt der
Kenianer

Ich arbeite dran

Nachlassen wollte ich nicht, im Winter gehts ins Schwimmbecken, im Frühjahr schwing ich mich aufs Rad. Dann kommen vielleicht ein paar andere Prioritäten, aber unter 3:20 will ich immer noch. Wäre wohl auch heute drin gewesen, allerdings hätte ich dann auf Köln verzichten müssen.

Nett?!?!? Das ist Wahnsinn!!!

Ich stelle mich mal hinten bei den Gratulanten an - herzlichen Glückwunsch zu deinen super Marathonzeiten!!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Grandiös

Faszinierend! Angesichts Deiner Leistung sehe ich, das auch ich und viel andere Jogmapper sich noch mehr zutrauen können, als bisher. (Striders derzeitige Leistungen sind hierfür auch ein gutes Beispiel)
Großer Sport, geniale Leistungen.
Gruß, Marco
You´ll never auchmalrisiskoeingehen alone

Gratulation

.. kann mich allen anderen nur anschließen !
Glückwunsch. Super Leistung (2x Marathon) + 2x super Zeit.

Ich brauch ungefähr so lange für die Hälfte der Strecke...

Weiter so! Und nächstes Jahr drück ich Dir die Daumen unter 3:20 zu kommen.

Byte

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links