Benutzerbild von MagnumClassic

Heute gab's ein erneutes Jogmap-Treffen. Diesmal traf ich wieder LaLeLäufer, den „Läufer aus der Nachbarschaft“ beim Neuhengstetter Waldenserlauf. Es ist immer wieder schön, die Jogmapper auch mal persönlich kennen lernen zu können, bzw. wieder zu sehen!

Für mich war der Lauf im Grunde genommen ein Heimspiel, da sich die Laufstrecke in meinem Laufrevier befindet. Viel erwartete ich mir jedoch nicht von dem Lauf (10 Km), denn einerseits bin ich fast jedes Wochenende einen Wettkampf gelaufen und andererseits schlug mir der Chinakohlsalat von heute Mittag so auf den Magen, dass ich nicht nur zu Hause ständig für kleine Mädels musste, sondern auch beim Eintrudeln am Ort des Geschehens, so dass ich so manches Schwätzle gar nicht halten konnte! („T'schuldigung, ich muss ganz doll auf's Klo!“) Dummerweise war das Klopapier auf dem Damenklo ausgegangen, bzw. zwei Läuferinnen hatten ebenfalls dasselbe Ziel wie ich und sahen sich erst mal suchend um. Währenddessen flitzte ich zu meiner Sporttasche und holte meine „Tempotaschentücher für alle Fälle“ hervor, konnte jedoch von meiner Ortskundigkeit stark profitieren und huschte schnell zur wertvollen Keramik, noch bevor die beiden anderen überhaupt realisieren konnten, wo's lang ging! Normalerweise bin ich ja nicht so, aber es wurde nun höchste Zeit!

Im wahrsten Sinne des Wortes erleichtert ging ich wenig später zum Start, wo ich meine Pläusche endlich nachholen konnte! Mich beschlich heute das Gefühl, dass ich fast das ganze Läuferfeld kannte! Immerhin wusste ich dafür ziemlich genau, wo ich mich am besten einzusortieren hatte. Ich hielt mich auf der Höhe von Volki und LaLeläufer, der den HM laufen wollte. Volki gehört übrigens auch zu unserem Lauftreff und läuft etwa mein Tempo, doch heute war er wesentlich fitter!

Es waren zwei Runden zu laufen, wobei die erste Rundenhälfte leicht bergauf ging, danach wurde es eben und später ging's leicht bergab, wo man wieder Zeit gut machen konnte. Die Organisatoren hatten sogar einen Zwischenzeitnehmer engagiert. Etwa 5:30 war meine Zwischenzeit nach 5 Km – und das mit meinem Chinakohlmagen! Kann man nicht meckern. Ich gönnte mir ein Wässerchen und verlor mehr und mehr den Abstand zu Volki, da es jetzt wieder bergauf ging und ich schier nicht hoch kam! Auf der Ebene ging's schon wieder besser. Wieder gab's Wasser, doch diesmal verzichtete ich lieber ganz. Zum Glück hatte ich daheim schon reichlich O'Saft nachgetankt.

Mittlerweile waren 9 km geschafft, doch zum Schluss mussten wir noch einen Stich bis zum "10-Km-Wendepunkt" bergauf laufen. Der Chinakohl fügte sich allmählich seinem Schicksal und nahm die Tatsache hin, dass er eben nicht so herauskommen kann, wie er hineingekommen ist! Wann kam endlich dieser dusselige Wendepunkt?! Auf der Strecke lag der Mageninhalt eines anderen Läufers. Sah irgendwie nach Melone mit Kernen aus. Dagegen ging's mir ja noch so richtig gut! Später erfuhr ich, dass es keine Melone, sondern Spaghetti mit Tomatensoße war! Schließlich erreichte ich den Wendepunkt, und konnte danach der Sache buchstäblich seinen Lauf lassen. Noch ein Abklatschen mit LaLeläufer, der mir entgegenkam und nach 49:20 hatte ich es endlich geschafft. Aufgrund der Tatsache, dass es ein sehr kleiner Lauf war, reichte es mir sogar auf den 1. AK-Platz! ;-))

0

Schon wieder Glückwunsch :)

Man kommt ja kaum noch hinterher mit den Glückwünschen. Wie machst du das nur?

VG LS

Also...

...auf Spaghetti mit Tomatensoße verzichte ich vor meinem nächsten Lauf und wenn es etwa vorher Chinakohlsalat geben sollte, lese ich Deinen Blog noch mal ganz genau von vorne und entscheide mich dann. Glückwunsch zu Platz 1 Deiner Altersklasse (ich hoffe, da sind in Deiner Altersklasse noch mehr gelaufen ;-)
Glowi

Glückwunsch

der Weg ist das Ziel, gib nie auf
Hi MC,

never ever Chinakohl, oder?
Sag mal, arbeitest du als Pathologin, wenn du schon im Vorbeilauf erkennst, was die Kollegen gefuttert haben.
Diese Art von Humor ist bei uns in der Familie auch oft zu finden. Nichts für schwache Nerven am Esstisch.

Schöne Berichterstattung.

lg Ute

Wie machst Du das nur?

Wie machst Du das nur? Flitzt dermaßen flott über alle Streckenlängen, da bleibt mir buchstäblich der Mund offen stehen...
Herzlichen Glückwunsch
Astrid

Glückwunsch auch von mir.....


Super Leistung. Obwohl der Kohl so schwer im Magen lag. Jetzt weiß ich wenigstens was man nicht vor einem Lauf Essen sollte. Und die Analyse der Mitläufer und deren Mageninhalte finde ich schon hervorragend. Klasse Bericht.

AK und.... ja, ich analysiere gerne, vor allem am Esstisch! :-))

Leider stehen die Ergebnislisten immer noch nicht im Internet, so dass ich immer noch nicht exakt die Anzahl der W 40 Läuferinnen weiß! Aber: es waren mindestens 3! :-)))

Vielen Dank euch allen für eure Glückwünsche und einen schönen Rest-Sonntag wünscht euch

MC

laufend fit und gut drauf!

Hilfe!

Ich komm bei Deinen Wettkämpfen und Jobmaptreffen nicht mehr hinterher...

Ich sag einfach mal pauschal: Glückwunsch!

Auch für die nächsten WEs...viel Erfolg und viel Spaß! *gg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Massenglückwunsch

@MC: Ich werde hiermit das Einzel-Beglückwünschen für Deine Reihen-Topzeiten, Treppchenplätze und philosphische Betrachtungen über Mageninhalte einstellen und nur noch einmal im Jahr (kurz vor Weihnachten) einen Sammelglückwunsch übermitteln. Das wird mir sonst zuviel:-)
Und jetzt bitte noch anhand der Fußabdrücke im Mageninhalt auf der Strecke das Gewicht und Geschlecht des- oder derjenigen ermitteln, der oder die dort reingetreten sind:-))
@Tuffi: Auch wenn Du jetzt einen neuen JOB hast, ist das hier immer noch JOGmap:-)
Gruß, Marco
You´ll never analysier alone

liebe MC! herzlichen

liebe MC!
herzlichen glückwunsch zu AK 1.! biste vielleicht dank kohl mit düsenantrieb gelaufen ...?
LG christiane

Anarchie!

Dass du des ernährungsanarchistisch mit Chinakohl auf's Treppchen ganz oben schaffst, ist ja der absolute Hammer. Glückwunsch!!!

*gacker*

Siehste mal...eine Woche arbeiten und schon völlig hinüber... irgendwie ist das schon zweite Vertipsler dieser Art...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

DANKE...

...für die tröstenden Worte am Samstag. Das hat gut getan.
Habe heute auch einen Blog-Beitrag verfasst und meinen Frust von der Seele geschrieben. Du kommst natürlich in dem Beitrag, wie könnte es anders sein, als die gute Fee vor ;-)

Die Speisekarte auf dem Boden habe ich auch gesehen und mir geschworen, es nie so weit kommen zu lassen. Es muss ja nicht jeder sehen, was ich vorher gegessen hab.
Da fällt mir ein ein Foto ein, dass mir ein Freund zuschickte, es zeigt einen Läufer der sich während eines Laufes in im besten Sinne des Wortes in die Hose gesch.... hatte. Er hatt vermutlich zu viel des Guten getan und sich in der Menge der Mineralien vergriffen. Muss ja auch nicht sein und ist auch so peinlich, oder?

Ach ja, natürlich.....Glückwunsch noch - ich weiß nicht mehr ob ich das am Sa. vor lauter Frust noch zu dir gesagt habe.

Es grüßt aus der Nachbarschaft
Laleläufer
(der am Samstag nicht über die Ziellinie lief)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links