Benutzerbild von Der Szossi

So! Der letzte Trainingslauf ist absolviert! Die Koffer sind gepackt und morgen geht's nach Frankfurt!

Nachdem ich seit Mitte 2007 16 Kilo abgespeckt und wie ein Verrückter trainiert habe, gedenke ich meine alte Bestzeit von 4:40:07 nicht nur zu verbessern sondern geradewegs zu pulverisieren. Dafür peile ich die 4-Std.-Schallmauer an.

Ja, ich weiß! Die eigene Bestzeit um über 40 Minuten verbessern zu wollen ist höflich ausgedrückt ein wenig ambitioniert. Allerdings kann ich mit einer gelaufenen Halbmarathon-Zeit von 1:45:03 es wohl kaum jemandem vernünftig erklären, wenn ich auf eine 4:20 oder so abzielen würde. Nach meiner derzeitigen Form und den gelaufenen HM-Zeiten dieses Jahr (3 PB's in 4 Läufen und alle deutlich unter 2 Std.) gebe ich mir selber einfach mal eine 50:50-Chance, dass ich die 4 Std. knacken werde. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Hauptsache wieder einen Marathon finishen und Spaß dabei haben.

Wünsche allen Startern in Frankfurt viel Glück und Erfolg und dass alle gesund und munter das Ziel erreichen!

Grüße
Der Szossi

0

absolut

nicht unrealistisch! Ich habe meine Marathonbestzeit von Mai (Mainz) 4:38 letzte Woche in Braunschweig um fast eine halbe Stunde auf 4:09 verbessert, bei einer HM-Bestzeit von 1:58.
Die 4 Stunden knackst du, ich drücke die Daumen!!

Ja!

Ich schwenke mein Handtuch auch für Dich und dass du deine Traumzeit läufst! Viel Spaß am Sonntag!!
cc

Absolut möglich

Hi Szossi,
und wenn Dir schon die Bestzeiten-pulverisier-Expertin strider Dir hierfür die Absolution erteilt, kann nichts schief gehen:-).
Wünsche Dir für Dein Unterfangen und allen Frankfurt-StarterInnen alles Gute und nicht vergessen:
Crema is watching you:-)
Gruß, Marco
You´ll never diechancenstehengut alone

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links