Benutzerbild von plano

Nun sitze ich schon seit 3 Wochen hier zuhause rum und warte aud den Trag, an dem ich endlich
wieder meine Laufschuhe schnüren kann. Leider macht mir mein Rücken immer wieder einen
dicken Strich durch die Rechnung. Neben der bekannten Diagnose "Kreuz Darmbein Gelenk ausgerengt",
kommt nun noch zwei Bandscheibenvorwölbungen hinzu.
Mittlerweile macht es den Eindruck, das der Schmerz langsam wieder aus dem Oberschenkel verschwindet,
mein Phsyotherapeut hält das für ein gutes Zeichen.

Mal sehen, wann ich endlich wieder meinen Hobby nachgehen kann. Meinen Start für den 10KM Wällelauf
am Sonntag mußte ich leider absagen. Jetzt heißt es, bis Ende November wieder fit werden. Denn da beginnt
das Hermannslauf Training.

Allen einen Schönen Tag
Thorsten

Kann ich verstehen!

Bei mir waren es 3 Monate Laufpause, weil sich mein Bandscheibenvorfall wieder gemeldet hat.
Meinst Du mit dem Schmerz im Oberschenkel so ein Ziehen über die Pobacke bis runter in den Oberschenkel?
Dann hilft Dir das hier: Dehnübungen und zwar Übung NR. 7

Außerdem solltest Du die Rumpfmuskulatur stabilisieren, dafür hab ich noch nen Buchtipp

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

das kenne ich

nur zu gut - immer mal wieder macht sich bei mir die Banscheibenvorwölbuch (was für ein Wort) schmerzhaft bemerkbar. Helfen tut mir relativ schnell eine Massage mit Akkupressur bei einer Heilpraktikerin. Zur Zeit versuche ich als Ausgleich Wirbelsäulengym und Geräte in einem Studio. Macht halt nicht so viel Spaß wie draußen laufen.
Ich halte Dir die Daumen, dass es schnell vorbei geht und Du wieder in die Natur kommst.
laufmama

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links