Benutzerbild von Etu58

Hallo liebes TTB,

heute wollte ich ja einen 10er mit einr 6:15 pace laufen.
Also ab auf den Acker, bzw. Feldwege. Diese waren natürlich nach der Zuckerrübenernte total schlammig. Ich dachte, das kann ja nichts werden. Immer aufpassen, damit man nicht ausrutscht. Aber gut. Los gings. Temperatur 8 Grad C, kurze Lauftights, Langarmlaufshirt vom Wolfi, Weste drüber. Erst kalte Hände gehabt, nach 2 km alles schön warm.

Der erste km noch etwas schleppend, da ich noch zwei Bundesstraßen überqueren mußte und dadurch das Tempo wegnehmen. Dann lief es einfach nur noch super. Teilstrecken mit unter 5:30 gelaufen, Endspurtstück sogar mit 3:41, ich glaube ich spinne. Aber mein neuer Freund lügt doch nicht. Er hat mir alle Zahlen ausgewiesen. Ich habe es heute als Test-Tempolauf gesehen. Schlußendlich mit 0:59:16 eingelaufen. Noch 820 m zum auslaufen gehabt. Durchschn. pace 5:55, beim auslaufen 6:44.
Durchschnittliche HF 168- max. 185 bpm
Da ich es als Testlauf sehe, mache ich mir keine Gedanken um die durchschn. HF, bei Wettkämpfen wäre das auch ok.

Anschließend im Go -Fitnessclub noch gut gedehnt und ausgiebig in der Sauna gewesen.

Am Freitag werde ich mir einen Regenerationslauf gönnen.

Ich bin total zufrieden mit dem heutigen Lauf, vor allem, wenn ich mir meine Zwischenzeiten anschaue. So müßte es immer laufen.

lg Ute

0

Genau so was...

...habe ich erwartet, nach Deinen Berichten aus der Türkei.

Und was keine der Zahlen verdeutlichen kann: Während der eine oder andere gekämpft, geflucht und gelitten hat, hast Du Deine Strandstabilität ausgespielt und bist einfach gelaufen.

Genau das, genau dafür! Dir muss man keinen Trainingsplan schreiben, Du hast Deinen Laufinstinkt... :))

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links