Benutzerbild von Nelley

Ich laufe erst seit ein paar Wochen, und es macht mir echt Spaß. Eine gewisse Grundkondition hatte ich, da ich am Tag so 20-40km mit dem Rad zurücklege.
Nun habe ich vorletzten Sonntag die 5km geschafft (ging ganz gut) und das in der Woche danach 3 Mal wiederholt, wenn auch ziemlich langsam.
Nun möchte ich mich morgen an die 7km wagen- gibt es Einwände dagegen? Zu schnelle Steigerung oder so? Oder sollte man auf kürzeren Strecken schnelller werden, bevor man aufstockt.
Meine HF habe ich objektiv bisher nicht überprüft, fühlte sich aber ganz gut an... Habe auch im Moment keine HF-Uhr...

Vielen Dank für jede Antwort!
LG, Nelley

Folge Deinen Gefühlen

Hallo Nelley,
hey, schön dass Du zu Laufen begonnen hast. Die weiseste Entscheidung, die Du treffen konntest.
5 km für den Anfang sind schon ganz schön viel. Das Wichtigste jedoch ist, dass Du Spaß am Laufen hast. Und gehe nach Deinem Gefühl - so wie Du Dich genau im Moment des Laufens fühlst. Wenn Du das Gefühl hast es geht gut, dann lauf einfach noch einen "Schlenker" weiter. Vielleicht hast Du ne Strecke wo Du hier variieren kannst, wenn es aber zu viel wird, dass Du sofort abkürzen kannst. Das wäre optimal.
Setz Dir also vor dem Laufen nicht irgendwelche Ziele oder sage ich muss mich von mal zu mal steigern. Man hat gute und schlechte Tage, manchmal ist weniger mehr. Wenn Du den Spaß am laufen behältst, wirst Du spielend einfach immer weiter laufen wollen. Auch eine Art "Runners High".
Grüße
ipoddy

Passt schon.

Hi Nelley,

im allgemein sagt man, erst die Strecke verlängern und dann schneller laufen. In soweit ist das mit dem verlängern der Strecke schon OK.
Als Richtwert gilt hier, die Streckenlänge sollte nicht um mehr als 3 km verlängert werden bzw. sollte der Wochenumfang nicht um mehr als 10 % steigen.
Somit sind deine 2 Kilometer mehr schon OK, nur solltest du das jetzt nicht gleich an allen drei Tagen in der Woche laufen.
Außerdem solltest du jede 4 Woche eine Ruhewoche einlegen, hier darfst du zwar auch laufen, aber nur ca. 60% der Strecke aus der Vorwoche. Die Ruhewoche ist wichtig damit sich dein Körper erholen kann und du auch deine Leistungsteigerung umsetzen kannst.

Gruß, Michael

In der Ruhe liegt die Kraft

Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe am Anfang auch immer nur zugelegt, und war dann frustriert, wie es immer mühsamer wurde, Leistung aufzubauen. Jetzt nehme ich mich regelmäßig zurück und kann dann erfolgreich weiter trainieren.


...und es läuft und läuft und läuft ...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links