Benutzerbild von rue59

Am Sonntag habe ich einen kleinen Lauf mit meinen Hunden gemacht- es war wunderschön, der Nebel verzog sich allmählich und die Sonne kam heraus. Auf einem abschüssigen Weg, den ich schon öfters in der Dämmerung oder im fast-Dunkel gelaufen bin, knicke ich plötzlich mit meinem rechten Fuß um. Es tat fürchterlich weh, mir wurde leicht schwarz vor den Augen. Die ersten paar Schritte bin ich gehumpelt, dann ging es wieder einigermaßen.
Gestern konnte ich meine 23km nur mit Gehpausen bewältigen- es taten abwechselnd die linke Hüfte und die rechte Achillissehne weh. Kein stechender, mehr ein dumpfer Schmerz- hinzu kam der Eindruck, ich habe gar keine Kraft mehr. Heute wollte ich dann 37km laufen, ich hatte die Zeit, die Sonne schien- es wäre aber nur mit Gehpausen möglich gewesen. Also habe ich, nachdem ich mit meinem Trainer gesprochen hatte, diesen Lauf gestrichen, und bin aufs Fahrrad umgestiegen. Allerdings hatte ich auch da den Eindruck, ich komme keine Steigungen mehr hoch, weil die Kraft fehlt.
Jetzt habe ich erst vor kurzem ein Blutbild erstellen lassen und ein Belastungs EKG gemacht, der Eisenwert ist etwas niedrig, ich glaubte, das seien die Nachwirkungen von meinem Ultra- wie ich den überhaupt bewältigt habe, ist mir bei meiner momentanen Kondition ein Rätsel- ansonsten war alles ok.
Schlaf habe ich eigentlich auch ausreichend- Ernährung stimmt mehr oder weniger- nicht anders als vorher auch-erkältet war oder bin ich nicht- ich kanns mir nicht erklären.
Das wäre alles nicht so schlimm, wenn ich nicht am 8.11. einen Marathon laufen wollte, ein schöner Waldlauf, den ich mehr oder weniger als Saisonausklang geplant hatte. Ich habe schon länger angemeldet- bei meiner momentanen Form würde ich ca 6,5 Stunden brauchen. Auch wenn ich nicht die schnellste bin, ist mir das zu lang
Es ist nur Miste
Astrid

0

Autsch!

Dat hört sich ja mehr als fies an... drück die Daumen, dass das bald wieder besser wird.

Hm...bis zum 08.11. sind's ja noch ein paar Tage...meinste nicht, dass sich bis dahin noch was tut?

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Übertraining?

Hallo Astrid,

bei dem, was du schreibst, kann ich dir nur gute Besserung wünschen.

Wenn dir die Kraft fehlt, könnte das evtl. daran liegen, dass du zuviel gemacht hast und jetzt einfach ausgepowert bist? Ich neige ja auch immer dazu, zu viel des Guten zu tun und merke es dann an schweren Beinen und vor allem schlafe ich dann sehr schlecht.

Was die Eisenwerte angeht, sind wir Frauen naturgemäß eher mal unterversorgt. Beim Ultratraining brauchst du sicherlich noch viel mehr Mineralien als normal, so dass du evtl. noch anfälliger bist, unterversorgt zu sein. Es lebe das Ferrosanol! ;-))

Als Laufoptimist drücke ich dir für den 08.11. ganz doll die Daumen, dass du doch noch starten kannst! Bis dahin sind's noch gut zwei Wochen! Wenn du dich jetzt gut regenerierst, kann noch viel zu deinem Gunsten passieren!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Grenzen überschreiten

Meinst Du nicht das Du dabei bist Grenzen zu überschreiten ? Die Grenzen in die dem Sport noch einen gesunden und fördernden Rahmen geben ? Geh mal in Dich ? Ist es das Wert ?
Wenn Dein Körper die Winterpause empfiehlt dann hör doch auf ihn.
Gute Besserung aber auf jeden Fall !!!!
Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links