Benutzerbild von Dufrain

Ich habe heute das erste mal meinen Sohn (9 Jahre) zu einem gemeinsamen Lauf überreden können. Wir sind ruhige 4,4km in seinem Tempo gelaufen mit angemessenen kleinen Pausen unterwegs.
Kann mir jemand ein paar Ratschläge zum Laufen mit Kindern geben? Ich würde gerne hin und wieder mit Ihn eine Runde laufen und wenn möglich auch längere Strecken. Aber ist das überhaupt gut für den jungen Körper? Wie viel kann man Ihm zumuten? Gibt es richtlinien, je nach Alter?
Ich hoffe das es hier erfarene Läufer gibt, die hierzu etwas sagen können.

Ich will noch nachtragen, dass mein zweiter Junge, der gerade 5 geworden ist, auch gerne mitlaufen möchte. Was darf man Ihm zumuten?

Viele Grüsse
Andreas

Kinderlaufen

Hallo Andreas,
ich denke Du kannst Deinen Kinder immer so viel zumuten, wie sie Lust haben zu laufen. Man kann dann immer nochmal zwischendurch motivieren, wenn sie während des Laufs keine Lust mehr haben, aber lieber unter- als überfordern, sonst haben sie irgendwann keine Lust mehr mitzulaufen. Wenn sie sehen, dass Papa immer läuft, werden sie automatisch immer mal zwischendurch mitlaufen wollen, das macht meine Kleine mit 7 Jahren auch. Eine allgemeine Regel wieviel und wielang gibt es sicher nicht, da die Kinder, wie wir Grossen ja auch total unterschiedliche Leistungen bringen können. Hauptsache es macht auch den Zwergen Spass, nur nicht mit Zwang. Vor allem wird es für die Kinder ja auch ein tolles Event mit Papa laufen zu dürfen!Viel Spass noch, netten Gruss

meine laufen

auch. gerade 5 und bald 9 jahre alt. macht beiden spass. mindestens 1x die woche. die kleine läuft normal ca.3 km und die grosse 5 km (jeweils in 30 min +-). dabei wird jede menge erzählt und wenn am wochenende irgendwo ein lauf ist gehen beide mit und nehmen an den miniläufen teil. am samstag z.b. in frankfurt (vor dem marathon) beim struwwelpeterlauf. da gibts dann ein t-shirt als belohnung und nächstes jahr steht schon der minimarathon mit einlauf in die festhalle im programm.

Alternative

Hallo Andreas,

auf deinem Foto mit dem Baby auf dem Arm vermute ich, dass du 3 Kinder hast. Herzlichen Glückwunsch!

Unser Sohn ist gerade 6 geworden und er läuft zwar den ganzen Tag sehr viel durch die Gegend, aber selten mit mir.
Vor 2 Monaten hatte er einen kindergartenorganisierten Stadtlauf für Kinder. Da war die Strecke 1km lang. Es wurde vorher einige Male trainiert. In der Zeit bin ich mit meinem Sohn dann auch mal auf den Sportplatz und bin einige Runden gelaufen. Allerdings ist unser Sohn ein Sprinter. Von daher war das Training dann recht kurz gehalten.

Manchmal machen wir es so, dass er mit Inlineskates dabei ist. Das macht uns großen Spaß und man kommt auch zügig voran.
Hinzu kommt noch, dass ich dann den Kinderwagen mit meiner inzwischen 15 Monate alten Tochter schiebe.

Ich bin gespannt was die anderen zu deiner Frage schreiben. Vor einiger Zeit habe ich schon mal in einem anderen Forum etwas zu diesem Thema gelesen, da wurde die Person aber fast zerfleischt, weil es angeblich zu einer Überanstrengung des kindlichen Bewegungsapparates führen kann.
Das halte ich aber auch für Quatsch. Ich denke, die Kinder haben schon soviel Körpergefühl, dass sie bei Erschöpfung automatisch aufhören. Und erschöpft vom Sport dürfen die Kinder ruhig mal sein, oder?

Viele Grüssse,
Sandra

aufm Fahrrad?

Hallo Andreas,

zum Laufen mit Kindern kann ich dir zwar keine Erfahrungswerte weitergeben aber vielleicht hab ich nen anderen guten Tipp. Auf meiner Hausstrecke durch den Wald beobachte ich schon einige Male einen Vater mit seinem Sohn. Der Papa läuft und der Sohnemann (etwa so 5 Jahre) fährt auf seinem Mountainbike vorraus. Die beiden haben richtig Spaß und der kleine ist immer mächtig stolz wenn er schneller als Papa ist und treibt ihn auch mächtig an. So kannst du halt (bis zu gewissen Strecken) dein normales Laufpensum absolvieren und der kleine macht das Ganze auf dem Fahrrad mit, was ned so anstrengend ist für ihn. Ich glaub da musst dann auch nicht so aufpassen mit überforderung usw...

Wenn es dir nur darum geht das du dich mit den Kindern draußen betätigst find ich das ne super Idee.

Grüße
jogBabe

Das mach ich immer mit

Das mach ich immer mit meiner Frau. So können wir zusammen was machen, sind an der frischen Luft und jeder kriegt etwas sportliche Betätigung auf seinem Fitnesslevel.

Ich hab zwar noch keine Kinder, ich schätze bei uns wird es wenn es mal soweit ist statt dem typischen Sonntagsspaziergang auch einen Sonntagslauf-/Fahrrad-/Inlineskatingausflug geben.

Danke...

für die vielen netten Beiträge. Da sind auf alle Fälle einige sehr gute Vorschläge dabei.
Das mit dem Fahrrad nebenher haben wir auch schon ein paar Mal praktiziert, mit viel Spass bei der Sache.
Und ja: der kleine in meinen arm auf dem Bild ist der dritte im Bunde - für Ihn muss ich mir demnächst noch einen gebrauchten Babjogger besorgen...
Noch viel Spass beim Laufen an euch alle.

zerfleischt...

ist mir passiert und bedroht wurde ich auch, so nach dem motto das sollte man mir mal antun, was ich meinem kind antue...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links