Das Wetter war perfekt und es lief besser als ich dachte, nur am Anfang war ich zu schnell, ab km7 lief ich leicht und locker und zum Schluss konnte ich das Tempo wieder etwas steigern.
Da ich ja erst im Februar von null angefangen habe ist das für mich ein gutes Ergebnis. Naja die Zeit ist nicht wirklich sensationell aber besseres Tempo als beim 5km Stadtlauf im Mai - also ich habe mich gesteigert und bin jetzt bei den 10km unter 8min/km geblieben - für mich super! Im Frühjahr hätte ich noch nicht geglaubt dieses Jahr so etwas zu schaffen.
So nächstes Ziel: Teilnahme Oberelbe-Marathon im April entweder auf der 10km-Strecke(sicher und dann bessere Zeit) oder vielleicht beim HM (unsicher)- 15km bin ich im Training schon gelaufen.
Ich bin einfach nur stolz auf mich!

0

das habe ich noch vor mir

Hallo Jana!
Da du erst im Februar angefangen hast, brauchst du die pace von 7-8min/km gar nicht "schlecht" machen. Die Grundschnelligkeit wird über kurz oder lang von allein kommen. Wenn du dann auch noch ein paar Intervalltrainings einlegst, wirst du nicht mehr zu bremsen sein.

Meine 10km-Wettkampf-Premiere werde ich erst am 08.11. haben. Obwohl ich schon mehrere Jahre laufe (mit kleinen und großen Unterbrechungen) sind meine gelaufenen Distanzen kaum über 15km gewesen. Das soll sich aber allmählich ändern.
Als Startschuss für größere Distanzen habe ich mir daher auch den 10km-Lauf in Werl ausgesucht. Mal sehen, wie ich meine Läufe so "organisiert" bekomme mit Job und Familie. Für das nächste Jahr würde ich gern auch meinen ersten HM laufen.

liebe Grüsse, Michael der laufende Beamte

BMI von 22,7 ;-)

Na denn auf zu den 10km

Also vielen dank und dann wünsche ich dir natürlich auch einen super 1.10km-Lauf im November - ob das Wetter dann immer noch so toll ist - aber das wird dich sicher nicht stören oder?
Viele Grüße aus Dresden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links