Benutzerbild von Sausejo

So es ist geschafft der Kölnmarathon liegt hinter mir. Leider nun auch mein Urlaub.
Jetzt weiß ich auch was das für verrückte sind die Bei Regen und Kälte quer durch Köln hetzen. Nicht etwa Menschen die sich kein Busticket leisten können oder die kein Auto haben, sondern Menschen die die hart und unter manch Entbehrungen 12 Wochen oder länger auf ein Ziel Trainiert haben und sich an so einem Tag nicht mehr von Petrus aufhalten lassen wollen. Für mich sogar noch vor 3 Wochen undenkbar. Mein Motto: bei schlechtem Wetter wird gestreikt! Denn wer will schon eine Lungenentzündung riskieren? In den tagen vor dem Marathon wurde meine Laune sehr getrübt. Am Marathon Tag kalt und Regen absagen?? Schon war er da der Schweinehund und grinste mich an. Na ja die Startunterlagen kann man ja mal abholen bezahlt ist bezahlt! Draußen brrrrrrrrrrr .Auf der Marathon Messe gab es leider auch keine Atmungsaktive beheizte und mit integriertem Regenschirm ausgestatte Laufjacke.
Der Wetterfrosch im Fernsehen schien sich darin zu gefallen für den Marathon Tag den Weltuntergang zu prophezeien.
Laufen oder nicht? Wo ist nur der Schweinehund wenn man ihn braucht? Und was huscht da gelbes durch mein Wohnzimmer? Plötzlich ist er da und winkt mit meinem Laufshirt. Der Schweinehund mit seinem Funkelnagelneuem gelben Südwester und dem Pappschild "Regen na und?"
Das nächst was ich weiß, ist das ich frierend in meinem Startblock stehe und mich auf dem Startschuss freue mit jeder Menge anderer verrückter.
Nach 5 min Laufen kann von kalt keine Rede mehr sein und nach 20 min weiß ich nicht ob ich nass vom Schwitzen oder vom Regen bin. Mein Schweinehund sitzt entspannt auf meiner Schulter in seiner Regenjacke und meint es könnte ruhig was schneller sein. Am Ende des Tages sitze ich in der Badewanne und freue mich den Marathon in 04:08:13 geschafft zu haben trotz beginnender Erkältung die ich die Tage vor dem Lauf extra verdrängt habe. ( Ja Ja, ich weiß mit einem Infekt läuft man nicht aber sollte ich meinen Schweinehund denn enttäuschen?)
Ps.: Verdrängen meine seit 6 Wochen schmerzende Fußsohle tut mir seit den Lauf so weh das ich jetzt mal eine Laufpause einlege.

Gruß
Sausejo

0

Hallo Sausejo

schön, das du dein Ziel so erfolgreich erreicht hast, auch wenn es in Köln etwas feucht war.
Ich habe ja heute auch so etwas wie einen Jahresrückblick geschrieben und nicht unerwähnt gelassen, dass seid einiger Zeit meine Füße längere Läufe (Walks) mit Schmerzen quittieren. Ich kann zwar keine Ferndiagnose stellen, aber bei mir scheinen Senkfüße Mitursache für Schmerzen bei Belastung zu sein. Und öfter mal Barfußlaufen/gehen ist eine sehr sinnliche Therapie. Kann ich nur empfehlen.

LG
manchen

NordicWalking ist toll

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links