Benutzerbild von volkard

..ich möchte meinen sonntäglichen Läufe am Morgen einfach nicht mehr missen. Wie fast jeden Sonntag, um kurz vor 08:30 Uhr aus dem Haus und auf dem direkten Weg zu Andy, meinem sonntäglichen Trainingspartern (unser Ziel: 2010 Berlin!!!). Durch den dichten Nebel geht wie meist ab in Richtung Weißenhof, dort treffen wir dann die Entscheidung, wohin heute. Die Idee kam von Andy: "Wir laufen zum Rappenhof" - gesagt getan, entlang an in herblich getauchte Baumreihen, so sie noch Blätte an den Ästen haben. Einen kleinen Anstieg gabe dann noch kurz vor Weinsberg, bevor wir dann denn Stadtsee entlang in Richtung Rappenhof joggen. Herrlich - Luft - Temperatur - und auch die Sonne nagt sich durch den Nebel. Den Rückweg nach Eberstadt nutzten wir für eine Ortsbegehung in Weinsberg, dann an der katholischen Kirche vorbei in Richtung Nebelloch. Die letzten drei Kilometer waren wie die ersten drei Kilometer - Nebel. Aber dennoch - so muss ein Sonntag beginnen. Nächsten Sonntag werde ich wohl kürzer treten müssen - am Samstag stehen ja die 30 km im Schwäbisch Gmünd an - als NordicWalker zusammen mit einem Sportfreund Rolf, der bis dahin hoffentlich wieder fit ist.

0

Google Links