Benutzerbild von haexe

Hallo,
ich habe nun schon mehrere Pulsuhren getestet und habe Probleme mit dem Brustgurt.
egal ob es die billige von Aldi war oder eine Nike oder Polar, immer wieder passiert es mir das sie beim laufen keinen Puls mehr findet, bzw anzeigt.
Ich habe es auch schon ausprobiert mit den Sport-BHs, ohne Gurt, vorne eingelegt. Da ist es zum teil noch schlimmer.
Gestern wieder das Problem, irgendwann so nach 10-20 mins laufen fängt es an manchmal findet sie dann wieder einen Puls, manchmal erst nach weiteren 20-30 minuten. Beim Schwimmen hatte ich übrigens das gleiche Problem.
Wer kennt das noch und kann mir weiter helfen, oder muss ich einfach damit leben?

danke schon mal für eure Antworten

:-)

Mmmh, die Probleme hatte ich mit meiner Sigma auch immer und wenn die Uhr keine Signale mehr empfangen hat, dann ist die Laufzeit einfach stehengeblieben.. :-(( Deswegen waren meine Runden immer so schnell, lach..Nein, aber ich war mir jedes Mal unsicher, ob die Zeit stimmt..

Seitdem ich meinen Forerunner 405 habe, habe ich keine Probleme mehr *juchu!

Gruss Freedel

Vielleicht ist nur der Gurt

Vielleicht ist nur der Gurt zu locker????

ich hatte das auch,

ich hatte das auch als ich mit der Polaruhr gelaufen bin.
habe jetzt auf Forerunner gewechselt, da ist das Problem nicht mehr aufgetreten ... ich denke das ist ne Qualitätssache.

Yap

mit Polar auch Probleme gehabt; seit Forerunner 305 sowohl mit Gurt als auch mit SportBH keine Probleme mehr.

Forerunner Forum

Irgendwie komme ich mir hier vor, wie in einem von Garmin gesponserten Forerunner Forum? Also, den Forerunner braucht eh kein Mensch, denn man sollte auch ein bißchen Körper/Tempogefühl haben, da wo ich ihn brauchen könnte (Wald) geht er nicht, wie er sollte. Mit meinen div. Polarsystemen hatte ich noch nie Aussetzer, es sei denn der Gurt (Kontaktstellen) waren nicht befeuchtet oder aber der Gurt war zu locker, was man aber auch so spürt:) Und Qualitäts oder Serviceprobleme gibt es nicht bei Polar. Auch super, von anderen befreundeten Läufern erfahren: Suunto und HAC

kenne die probleme

habe sie mit polar uhr und garmin gehabt. seit dem ich den sender in eine blechdose lege, wenn er nicht genutzt wird, tritt das probelm nicht mehr auf. bei der garmin uhr schalte ich vor dem abschnallen den pulsempfang an der uhr ab. ich nutze in der kalten jahreszeit benutze ich ein kontaktgel.
hast du eventuel wlan oder ein schnurlostelefon in der nähe

vielleicht konnte ich dir helfen

schau und viel spass beim laufen

Sendeausfälle

also Funkeinflüsse von außen kann man auschliesen( wäre durchaus möglich) da es ja beim Schwimmen auch auftritt.

Teste doch mal die Batterie in dem Du die Uhr am Brustband befestigst, wenn es dann keine Aussetzer gibt die Batterie vom Sender wechseln.

Wenn nicht weiß ich auch nicht weiter.

Ach nochwas probier doch mal am anderen Arm.

lg
wdS.

danke schön

das mit dem anderen arm versuche ich mal.
wlan läuft bei uns, aber hatte das problem auch schon früher.
den gurt hatte ich beim letzen mal sehr fest, weil ich dachte es liegt daran, aber leider war es da auch so.
muss ich einfach weiter testen, ich denke es liegt wirklich nur am burstgurt.
habe ja schon die eine oder andere uhr mit verschiedenen gurten getestet.

vielen dank für eure antworten

Verstehe deinen Kommentar nicht!

Lieber 140.6,

irgendwie verstehe ich deinen Kommentar nicht. Wenn man Erfahrungen mit einem Produkt gemacht hat und hier davon berichtet, muss man nicht gesponsert sein, es reicht, wenn man einfach mit seinem Produkt zufrieden ist.
Wenn ich deinen eigenen Maßstab bei dir ansetze, müsste ich dir unterstellen, von Polar gesponsert zu werden. Auf dein Körper- und Tempogefühl scheinst du dich ja selbst zu verlassen, benutzt ja auch "div. Polarsysteme".
Ich selbst habe eigene Erfahrungen mit Polar und Garmin (RS800SD/G3 und FR405) und jedes System hat Vor- und Nachteile. Auch Polar hat Qualitätsprobleme, ich hatte dieses Jahr zweimal Wasser in meiner Uhr nach Regenläufen.
Aber in einem stimme ich dir zu, der Service von Polar ist erstklassig.

Viele Grüsse, Klaus

Mein Laufblog im www: run4fun

platzierung und feuchtigkeit

also ich denke das hängt sehr viel damit zusammen wo genau man den gurt platziert, bzw. dass dieser "verrutscht".
meiner meinung nach sollte der mittlere "kasten" genau am ende vom brustbein sein, so dass die kontaktstellen links und rechts noch über den unteren rippen liegen. ich hab da schon illustrationen gesehen, da tragen leute den gurt etwas überhalb der taille, was natürlich dann überhaupt nicht funktioniert, weil kein cardio-signal gefunden wird. wichtig ist auch, dass die kontakte meist feucht sind, entweder durch befeuchten oder durch schwitzen bzw. ggf. auch durch ein gel das man auf die kontakte gibt.
so ein gel hab ich selbst noch nicht ausprobiert.
aber ich merke es, wenn beim laufen z. b. der gurt verrutscht und die kontakte nicht mehr in den zwischenräumen der rippen liegen, sondern auf die rippen rutschen, dann ist das signal oft weg. man muss wirklich den gurt ziemlich spannen und die stelle finden, an dem das teil am wenigsten verrutscht. ich hab auch ne günstige pulsuhr mir besorgt, aber selbst die funktioniert bei richtiger platzierung und genug feuchtigkeit an den kontakten während dem laufen astrein. glaub es liegt meist weniger an den uhren selbst als eben an der platzierung und genügend "feuchtigkeit" um das signal aufzufangen.

platzierung des gurtes

danke nightsprint, das ist glaube ich genau das problem das zutrifft.
habe ich den pulsmesser im bh rutsch dieser bei stärkerem schwitzen hoch und runter. (nur fester einstellen schnüre ich mich ab)
ich habe mir so ein gel mal besorgt und beim ersten versuch hatte ich wieder das gleiche problem, immer mal wieder verrutscht das ding und misst nicht mehr genau.
ich habe gemerkt das es bei mir schon auf die haltung und die atmung ankommt ob der gurt immer an der selben stelle sitzt.
also heisst es weiter ausprobieren, bis ich die richtige stelle habe.
die uhr an die andere hand zu hängen hat auch leider nicht wirklich viel gebracht

verrutschen vom gurt

ja, ich hab mich auch schon gefragt, wie man verhindern kann, dass das teil verrutscht. eigentlich müsste der gurt bei einer dame noch unterhalb des BH liegen, wenn man den gurt genau am ende vom fühlbaren schwertfortsatz am brustbein da in die obere "magengrube" spannt. so kann er eigentlich schon mal nicht so leicht nach oben hin wegrutschen, da vom brustbein begrenzt. das problem sind aber wirklich diese kontakte, die zwischen den rippen liegen bleiben sollten, denn die sind ja die wichtigen abnahmepunkte am gurt.

ich hab da auch schon rumprobiert, den gurt am rücken rum etwas höher oder tiefer zu spannen, so dass er leicht schräg um den brustkorb liegt, in den rippen. ist aber garnicht so einfach. oft funktioniert das astrein, ein andermal denkt man im haus "passt" und sobald man draussen loslaufen will ist das signal weg und man muss nochmal rein und nachjustieren, was mich dann auch immer ärgert. *g* aber eigentlich brauche ich den gurt eh kaum, ich verlass mich immer mehr auf mein laufgefühl.
man kann ja die kontakte schlecht mit "panzertape" in den rippenzwischenräumen auf der brust festkleben... *lach* - aber genau sowas bräuchte man eigentlich, so ähnlich wie diese EKG saugnäpfe oder "klebepunkte" beim arzt, die einfach nicht verrutschen können! *g*

wenn man es genau nähme müsste man dann mit "korsett" laufen, damit der gurt ja nicht verrutscht! *lach* lustige vorstellung - aber zumindest die aufrechte körperhaltung wäre dann perfekt! *hihihi* ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links