Na ja, wie das so geht,es war heute nicht so mein Tag.
Bin auf meiner 5000 m Hausstrecke gelaufen, vom Lauftreff sind alle, bis auf die Walker, nach Dresden zum Marathon gedüst.Mein Trainer ist verletzt, kann zur Zeit nicht laufen.
Ich also los. Habe mir vorm Lauf noch ein großes Stück leckere Sahne- Marzipan- Torte einverleibt.(von meiner Vermieterin) Nach zwei km sagt die Sahne-Marzipan - Torte zu mir: merkst du wie ich in deinem Magen hüpfe? Renn mal so weiter, dann bin ich Butter auf Marzipan. Ca. 4,5 km habe ich noch durchgehalten, dann mußte ich aufgeben. Schweißausbrüche, "doof" im Kopf. Und so bin ich halt die letzten Meter nach Hause geschlichen.
Habe dann heute Abend auf dem Hundeplatz mit Fabio noch 2 Stunden trainiert. Hürdenlauf und Slalom, Starts usw. Zum Schluß noch Gehorsam, daß gefällt meinem Köterchen, da gibt es immer gaaaaaanz viele Leckerlis. Super.
Hund glücklich und k.o. in seinem Körbchen. Und Frauchen wird sich nun auch in Richtung "Körbchen" verziehen.
LG.
Gisela

0

Leidensgefährtin

Es ist schön, wenn jemand mit einen fühlt.
"Mitjogger" werde ich nicht mehr mitnehmen.
Ganz liebeb Gruß
Rennobst

unbeSCHWERte Läufe

Wenn es mir angeboten worden wäre, hätte ich nicht nein sagen können. Solche Gelegenheiten kann ich mir nicht entgehen lassen. Nicht umsonst hat man mich schon mit einer siebenköpfigen Raupe verglichen.
Hätte vielleicht versucht, den Lauf noch ein halbes oder ganzes Stündchen rauszuzögern. Aber deswegen einen Lauf sausen lassen, geht halt auch nicht.
Aber Du hast eine interessante Art, Butter zu produzieren.
Weiterhin schöne, unbeSCHWERte Läufe.

cherry65

Jeder, der vor mir Läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links